Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
Dunuin
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 10:34
Wohnort: Hamburg-Wandsbek / Langballig / Hallabro

Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von Dunuin » Di 7. Okt 2008, 10:13

Moin,

Ich habe oft genug gelesen, dass man ein Taschenmesser dabei haben sollte, jedoch nie, welche Werkzeuge man davon auch wirklich braucht(will den Cache ja nur heben und nicht zersägen, um an den Inhalt zu kommen, auch wenn das manche im Notfall leider tun :motz: ).
Und da es so viele verschiedene gibt(und die mit mehr Funktionen auch mehr kosten), wollte ich nun wissen, was man denn davon auch wirklich braucht und was eher nicht.
Also was habt ihr "Macgyvers" da für Erfahrungen gemacht?
Also ich hätte bisher eigentlich nur eine Pinzette und Schraubenzieher gebraucht, aber so viele Caches hab ich nun auch noch nicht gehoben.

MfG

Dunuin
BildBild

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9646
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von Schnueffler » Di 7. Okt 2008, 10:19

Wirklich gebraucht habe ich mein Taschenmesser noch nie beim Cachen. Und bei mir tut es auch immer ein ganz normales Messer, ohne irgendwelches Spielzeug dran. Andere Cacher nehmen da direkt den Leatherman mit.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Axel-CG-

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von Axel-CG- » Di 7. Okt 2008, 10:21

Meines Erachtens genügt schon ein kleines/mittleres SchweizerMesser.
Oder ein Multitool.
Benötigt habe ich diese Werkzeuge bislang aber auch eher extrem selten. Kann mich nicht erinnern, wann zuletzt.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von SabrinaM » Di 7. Okt 2008, 11:15

Ich hab so ein winziges Schweizer Messer am Schlüsselbund, davon nutze ich gelegentlich die Pinzette (zum Logbuch aus dem Nano pulen, oder auch gut zum Zecken entfernen an gut erreichbaren Orten) oder die Nagelfeile zum Stochern. Messer und Schere kommen oft zum Einsatz, aber weniger beim Cachen direkt.

Ansonsten habe ich ein uraltes Leatherman-Tool fast immer dabei. Davon habe ich schon häufiger genutzt: die Zange (bei Multis um winzige Zwischenstationen aus Löchern zu befreien, um kleine Schraubbehälter zu öffnen etc., manchmal wird auch in der Beschreibung auch schon eine Spitzzange gefordert, hier hat die Zange des Tools bisher immer gereicht), der breite Schraubendreher um diverse festsitzende Deckel (besonders die immer öfter anzutreffenden Abflussrohre) aufzuhebeln sowie die anderen Schraubendreher um verschraubte Behälter aufzuschrauben (dann war dies der Cachebeschreibung auch zu entnehmen, aber auch hier hat bisher das Werkzeug am Tool gereicht). Demnächst steht ein Nachtcache an, bei dem ein Flaschenöffner benötigt wird. Bin mir nicht sicher, ob hier auch der des Tools reichen wird...

Team MundS
Geocacher
Beiträge: 157
Registriert: Di 19. Feb 2008, 09:15
Wohnort: N53.36265° E010.20658°

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von Team MundS » Di 7. Okt 2008, 12:28

Also wir haben bei unseren gefundenen Caches eigentlich kein Werkzeug gebraucht.
Wenn es natürlich in der Beschreibung steht, hatten wir welches mit, sonst nicht. Vor allem bei urbanen Caches.
Bei EINEM unserer letzten Caches hätten wir eine Zange und Messer oder ähnliches gebrauchen können.
Ich schaue grad in aller Ruhe nach einem Multitool, vielleicht lasse ich mir auch eines zu Weihnachten schenken.

Aber wir haben vielleicht auch noch nicht so die Erfahrung...
Bild

onkel_patrick
Geomaster
Beiträge: 397
Registriert: Sa 31. Dez 2005, 12:54
Wohnort: Hochsauerland

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von onkel_patrick » Di 7. Okt 2008, 13:30

Ich habe seit ca. 2 Jahre den SwissTool von Victorinox und bin sehr damit zufrieden.
Unterwegs habe ich dann alles was ich brauche. Ist zwar teuer aber ist auch eine einmalige Anschaffung.
Infos gibt es hier
Grüße aus dem Hochsauerland
Patrick
Bild

Benutzeravatar
Pottkind
Geocacher
Beiträge: 115
Registriert: So 10. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Dortmund - Essen
Kontaktdaten:

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von Pottkind » Di 7. Okt 2008, 16:01

Ich habe eh immer ein Victorinox Explorer in der Tasche.
Hat sich schon oft mal als guter Helfer bewährt!

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von ElliPirelli » Di 7. Okt 2008, 17:04

Ich hab ein Victorinox Economy I klassisch immer an der Messerkette an der Hose.

Da sind Pinzette zum Dornen aus der Haut puhlen und Logbücher aus dem Nano fummeln dran, das Messer wird eher zum Apfel/Wurst schneiden benutzt. Manchmal auch, um einen Micro aus einem Rohr zu holen.
Gelegentlich braucht man den Schraubendreher, aber das wird in der Regel in der Cachebeschreibung erwähnt.

Flachenöffner hab ich beim Cachen allerdings noch nie gebraucht. :schockiert:

Sehr oft hab ich es noch nicht gebraucht, aber da ich es eh immer dabei habe, gibts da auch kein Überlegen.

Man schleppt schon genug an "nützlichen" Sachen mit, da braucht man nicht unnötigen Ballast mitschleifen...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
Bullemann79
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Fr 25. Mai 2007, 19:20
Wohnort: Westfalen

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von Bullemann79 » Di 7. Okt 2008, 17:46

Also ich habe zwei:

Taschenmesser --> Böcker Speed Lock

trage ich eigentlich immer bei mir (außer ich gehe in die Kneipe,Kino,Volksfeste usw. da ist es verboten und ich nutze es ja nicht zu Selbstverteidigung :D ) ein Messer für alle zwecke. (Und bevor Beschwerden kommen ja es ist vom Waffengesetz erlaubt)

und

Multitool --> Leatherman

habe ich im Rucksack.

Habe beides fürs Cachen bis jetzt nicht gebraucht das Taschenmesser höchstens zu Apfel schneiden.

Gruß Bullemann79
Wir sind die Borg !!! Wiederstand ist Spannung / Strom

RUNTERZIEHER

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Was brauch ein Taschenmesser alles zum Cachen?

Beitrag von DunkleAura » Di 7. Okt 2008, 18:01

das einzige was ich bishergebraucht habe ist eine pinzette um den nano aus dem loch zu frickeln und dann um das log aus dem nano zu pulen, sowie um das selbige im vorherigen zu verstauen.
OT: prikstock wäre schon ein paar mal praktisch gewesen und heute für den zweiten fund handschuhe!

grüssle aus der Bild DunkleAura
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder