Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - Das richtige Einsteigergerät

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: Foretrex 201 und Software

Beitrag von Schnüffelstück »

Erdi01 hat geschrieben:Und mit der Umstellung wie "Schnüffelstück" in seinen FAQ beschreibt komm ich nicht klar. Ich hab noch nie was mit Hyperterminal gemacht, somit is es auch nicht konfiguriert. Wäre nett wenn mir mal einer erklären könnte was ich wie mit dem Hyperterminal (Win XP) machen muß damit da irgendwelche Daten "loslaufen" Bitte, bitte ... :(
So wie ich das sehe muss das foretrex einfach ein paar Datensätze an irgendein beliebiges Programm rausschicken - aber bitte im NMEA-Modus. Das kann MapSource sein (GPS=>Tracking) oder irgendein anderes Programm. Hyperterminal kann auch NMEA empfangen, da sieht man dan nur sinnentleerte Daten übers Display rauschen. Ist ja auch schnurz, hauptsache das foretrex hat durch den NMEA-Betrieb die serielle Schnittstelle aufgeweckt und ist ab jetzt sende- und empfangsbereit.
Wenn Dein Programm Garmin-Protokoll empfangen kann, kann es garantiert auch NMEA empfangen. Also einfach das foretrex kurz auf NMEA stellen, ein paar Sekunden warten und dann auf Garmin umstellen, das wars. Aber nervig bleibts.
Erdi01 hat geschrieben:Das mit dem Datenaustausch scheint ja ein ernsthaftes Problem zu sein, was macht bzw. wie hat Garmin auf Mails diesbezüglich reagiert :evil:
Ja, es ist ein ernstes Problem. Und zur Frage, wie Garmin reagiert: GARNICHT, WIE IMMER!
Erdi01 hat geschrieben:Weis im Moment nicht so recht was ich mit dem Foretrex machen soll. Hab ihn seit 2 Tagen. War eigentlich überzeugt von dem Gerät. Mal sehen vielleicht nehm ich die Umstellerei in Kauf, wenn ichs dann mal hinbekomm. Oder soll ich ihn gleich zurückschicken ... hmmm
An die Umstellerei kann man sich gewöhnen, muss man aber nicht. Anscheinend gibt es Geräte, die diesbezüglich keinen Ärger machen. Wenn Du Dein Gerät beim einen Händler zurückgibst und Dir beim anderen Händler eines kaufst, kannst Du durchaus Glück haben. Nun habe ich wenig Lust, deswegen nochmal ins Bus(c)hland zu fliegen und mich mit dem Händler rumzustreiten, also werde ich wohl weiterhin den Umweg machen. An Deiner Stelle würde ich mir aber sehr ernsthaft überlegen, es dem Händler um die Ohren zu hauen, so lange es noch ohne Kosten möglich ist. Es ist schlicht ein Gerät, das defekt ist und das sollte man sich als Kunde nicht gefallen lassen.

Trotz alledem finde ich das foretrex immer noch ein geniales Gerät, zu dem es für mich ganz persönlich wenig Alternativen (die da wären: forerunner 201 bzw. forerunner 301) gibt.
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Erdi01
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Di 21. Dez 2004, 21:18
Wohnort: Dietzenbach

Re: Foretrex 201 und Software

Beitrag von Erdi01 »

Schnüffelstück hat geschrieben:[Trotz alledem finde ich das foretrex immer noch ein geniales Gerät, zu dem es für mich ganz persönlich wenig Alternativen (die da wären: forerunner 201 bzw. forerunner 301) gibt.
da kann ich nur zustimmen. Bin viel mim MTB und RR unterwegs, das war der Hauptgrund für den Foretrex 101 und seit einer Woche auch neugierug aufs Geocaching geworden :roll:

Aber nochmal zurück zum Gerät. Hab mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen damit. Das Gute ich komm ohne diesen Hyper...kunstgriff aus und ohne das Umschalten von Garmin auf NMEA und zurück.

Allerdings schon etwas merkwürdig das ganze. Wenn ich alles verkabel anschalte und up oder down will ... NIX
Wenn ich dann das Datenkabel aus dem Foretrex ziehe und wieder einstöpsle dann funktiniert es ... IMMER ... und nur so, d.h. ob der Foretrex an oder aus ist vor dem verkabeln ist bei meinem wurscht. Er will immer sein Datenkabel zwei mal haben ehe er sein Garmin Protokoll kennt. :shock:

Was mir bei meinem x-mal Kabel rein Kabel raus aufgefallen ist, dass das Datenkabel nicht 100% passgenau ist, das merkt man nicht unbedingt auf Anhieb. Erst nach besagten x-Mal rein und raus scheint sich die schwarze Ummantelung ein wenig "abzunutzen" und dann rutscht es richtig durch und dann funktiniert es bei mir immer beim Zweiten einstöpseln.
Und diese Luschi-Gummiabdichtung für den Anschluß am Foretrex is auch ein Witz. Die würde ich am liebsten gleich ganz abreisen 8) Die scheint sich aber im gleichen Masse wie das Datenkabel besser passt auch besser einzufügen :roll:

Naja, wie auch immer. Verstehen tue ich's mit diesem Kabel rein und raus nicht, aber solange es bei mir so funktioniert bin ich zufrieden.

Und zum Händler gehen kann/will ich auch nicht. Der ist ca. 800 KM entfernt von mir :wink:

So, dann muß ich nur noch ein wenig mehr über dieses "Geocaching" rauskriegen. Mal bisschen im Rhein-Main-Forum umsehen ...

Erdi01
Zuletzt geändert von Erdi01 am Mi 22. Dez 2004, 05:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Erdi01
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Di 21. Dez 2004, 21:18
Wohnort: Dietzenbach

Re: Foretrex 201 und Software

Beitrag von Erdi01 »

Erdi01 hat geschrieben:[Allerdings schon etwas merkwürdig das ganze. Wenn ich alles verkabel anschalte und up oder down will ... NIX
Wenn ich dann das Datenkabel aus dem Foretrex ziehe und wieder einstöpsle dann funktiniert es ... IMMER ... und nur so, d.h. ob der Foretrex an oder aus ist vor dem verkabeln ist bei meinem wurscht. Er will immer sein Datenkabel zwei mal haben ehe er sein Garmin Protokoll kennt. :shock:
Erdi01
NACHTRAG: Was mir gerade aufgefallen ist und ich jetzt ein paar Mal in Folge gemacht habe. Könnte vielleicht auch so was sein wie der Hyper...kunstgriff.

Ich nutze Girfile. Wenn ich alles verkabel und angeschaltet habe frage ich nach der "Geräte-Info" dann kommt die Rückmeldung sinngemäß "kein USB-Geträt gefunden" Wenn ich ein zweites Mal auf "Geräte-Info" klicke dann gibt er mir die Daten aus. Kann dann alternativ auch gleich Tracks up- oder downloaden. Könnte somit sein, dass ich durch die erste Datenanfrage auch die Garmin-Schnittstelle geweckt habe ... ohne vorheriges Umschalten auf NMEA. Das NMEA-Protokoll wird im Übrigen gar nicht von Garfile unterstützt.

@schnüffelstück ... könnste ja auch mal bei Dir probieren, falls noch nicht geschehen um zu sehen ob das so ist :?:

Im Übrigen läst sich die Foretrex/Forerunner-Serie besser und eleganter mit einem Gummihalter, wie er z.B. bei Pulsuhren mitgeliefert wird, am Lenker befestigen :wink:

Erdi01
[/url]
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: Foretrex 201 und Software

Beitrag von Schnüffelstück »

Erdi01 hat geschrieben:Und diese Luschi-Gummiabdichtung für den Anschluß am Foretrex is auch ein Witz. Die würde ich am liebsten gleich ganz abreisen 8) Die scheint sich aber im gleichen Masse wie das Datenkabel besser passt auch besser einzufügen :roll:
Das mit dem Gummiteil hat mich bislang an ausnahmslos jedem Garmin-GPS gestört, das war auch ein Grund für mich, das 201er zu nehmen. Da sind hinten Kupferkontakte, da kommt die Plastikklammer drauf und fertig.
Erdi01 hat geschrieben:@schnüffelstück ... könnste ja auch mal bei Dir probieren, falls noch nicht geschehen um zu sehen ob das so ist :?:
Danke für den Hinweis, werde ich ausprobieren! Da ich den 201er habe, ist es ja etwas anders mit an- und abstecken, aber einfach mal probieren.
Erdi01 hat geschrieben:Im Übrigen läst sich die Foretrex/Forerunner-Serie besser und eleganter mit einem Gummihalter, wie er z.B. bei Pulsuhren mitgeliefert wird, am Lenker befestigen :wink:
Noch einfacher ist, wie auch schon in der FAQ geschrieben, ein Stück Isomatte. Da ist das foretrex auch gleich vor Vibrationen geschützt.
Schnüffelstück

Bild
gustep12
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Dez 2004, 07:28
Wohnort: Stanford, California

Foretrex 201 Serial Port im Garmin Modus - Problem geloest ?

Beitrag von gustep12 »

Nachtrag: Ich habe mich da wohl verschätzt, es ist nicht der serial port monitor, der das Foretrex 201 zum laufen bringt. Allerdings ist es auch nicht alleine damit detan, das Foretrex erst auf NMEA, dann wider auf Garmin zu stellen. Stattdessen, so glaube ich nun, muss man das Foretrex auf NMEA stellen UND DANN erst einmal mit einem X-beliebigen Programm ein paar Bytes "anfordern", also z.B. das Tracking in ExpertGPS aktivieren. Sobald man ein paar Bytes im NMEA modus erhalten hat, kann man getrost auf Garmin umstellen. Nun sollte es funtionieren. Das ist hier schon vorher beschrieben worden, wie mir jetzt auffällt, aber ich wollte noch einmal darauf hinweisen, dass es wirklich unabkömmlich ist, erst ein paar Bytes im NMEA modus erfolgreich zu übertragen.



Alter Post, nicht mehr korrekt: *********************************

Problem geloest?

Hallo allerseits... Ich habe das Foretrex 201 am 20. Dezember 2004 bekommen, und ebenfalls diese Verbindungsprobleme gehabt. NMEA Modus sendet immer gute Daten, aber Garmin Modus funtionierte so gut wie nie, selbst nach wiederholtem Hin- und Herschalten nur sehr selten.

Um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich dann einen Serial Port Monitor heruntergeladen, und zwar den "Advanced Serial Port Monitor Version 3.0.2 build 9" von AGG Software. Das is Trialware und funktioniert auch ohne Registration fuer ein paar Tage.

http://www.aggsoft.com/

Ich habe also diese Software ausprobiert, und anscheinend reicht es aus, diese Software im Hintergrund laufen zu lassen, um 100% zuverlaessige Verbindungen zu dem Foretrex 201 im Garmin Modus aufzubauen. Warum das so funktioniert, ist mir jedoch nicht klar.

Um genau zu sein: Ich halte mich an die Anleitung und starte den Serial Port Monitor zuerst. Ich stelle den "Spy Modus" ein und oeffne die Schnittstelle zum Garmin Geraet, bei mir Com2. Das ist alles. Dank des "Spy Modus" ist Com2, obwohl bereits "geoeffnet", immer noch fuer ein normales Programm da. Nun oeffne ich meine Mapping Software (ExpertGPS 1.3.7), und die Verbindung im Garmin Modus funktioniert jetzt immer, waehrend der Serial Port Monitor den Datentransfer Anzeigt.

Ende nicht mehr korrekt *********************************

Sagt mir bitte, ob das auch fuer euch funktioniert. Ich mache all dies an einem Thinkpad 560Z unter Windows 2000 (meinem GPS-Laptop). Meine Foretrex Firmware war zuerst 2.0, nun ist es 2.40, und das Problem ist in beiden Versionen identisch vorhanden und zu beheben.

Sebastian
Zuletzt geändert von gustep12 am Do 6. Jan 2005, 09:19, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: Foretrex 201 Serial Port im Garmin Modus - Problem geloe

Beitrag von Schnüffelstück »

gustep12 hat geschrieben:Ich habe also diese Software ausprobiert, und anscheinend reicht es aus, diese Software im Hintergrund laufen zu lassen, um 100% zuverlaessige Verbindungen zu dem Foretrex 201 im Garmin Modus aufzubauen.
Das is ja geil! Werde ich umgehend ausprobieren, wenn ich wieder in München an meinem Rechner bin!
Schnüffelstück

Bild
THFAF
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Jul 2004, 18:03
Wohnort: Dortmund

Beitrag von THFAF »

Hallo zusammen,

ich hab ein bisschen im Web nach dem Sportrack Color geforscht, welches angeblich unter 300 € zu haben sein soll. Der günstigste Preis, den ich gefunden habe, lag bei minimum 390 €, die meisten anderen sogar noch deutlich höher. Ist das dann ein anderes Gerät? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Preis derartig gestiegen sein soll.

Grüße,
THFAF
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

THFAF hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich hab ein bisschen im Web nach dem Sportrack Color geforscht, welches angeblich unter 300 € zu haben sein soll. Der günstigste Preis, den ich gefunden habe, lag bei minimum 390 €, die meisten anderen sogar noch deutlich höher. Ist das dann ein anderes Gerät? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Preis derartig gestiegen sein soll.

Grüße,
THFAF
a.w.niemeyer http://www.awniemeyer.de hatte es lange Zeit als Dauersonderangebot in den Filialen. Die haben gemeint, dass das Angebot dauerhaft sein wird, ich aber trotzdem unbedingt zugreifen müsste :-)
Schnüffelstück

Bild
THFAF
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Jul 2004, 18:03
Wohnort: Dortmund

Beitrag von THFAF »

Dank dir Schnüffelstück,

der Preis gilt noch immer und das GPS war superschnell da :)).

Grüße,

THFAF
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Schnüffelstück hat geschrieben:Weil schon einige Mutmaßungen aufgekommen sind, wieviel Karte man denn in 8 bzw. 24 MB bekommt, hier die Antwort:
Hier ein Update zum Thema Baemap und Worldmap: Bekannterweise ist bei Garmin-Geräten die Basemap nicht austauschbar. Einige Leute überlegen sich deshalb, die Worldmap einzuspielen, um auch bei ungeplanten Abstechern wenigstens eine Grobkarte dabei zu haben. Hier die Info, was es an Speicher kostet und was dann drin ist:

Bild
Die vier Kacheln, mit denen Deutschland abgedeckt ist, benötigen 1,59MB Speicher im Gerät.

Bild
Das ist die Worldmap-Karte von München und zwar mit sämtlichen Details. Mehr ist nicht drin.

Um jedoch dem Namen Worldmap gerecht zu werden, habe ich mal eine Route von München nach Ulan Batar erstellt, die witzigerweise nicht gerade verläuft, sondern im Bogen. Dann die davon betroffenen Karten ausgewählt:
Bild
Diese 24 Karten benötigen 4,24 MB Speicherplatz.
Zuletzt geändert von Schnüffelstück am Do 9. Jun 2005, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.
Schnüffelstück

Bild
Antworten