Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zeckenresistente-Outdoorhose

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: Zeckenresistente-Outdoorhose

Beitrag von KoenigDickBauch » Do 29. Sep 2011, 21:07

Knollies hat geschrieben:
KoenigDickBauch hat geschrieben: ...(1 Fall pro 100 Millionen DEET-Benutzer..

....

Wir gehen damit viel zu sorglos um.
.
Das ist dann für mich aber eher: Wir gehen viel zu sorglos mit Borreliose um...
Borreliose ist eine gemeine heimtückische Erkrankung, oft werden die Auswirkungen erst Jahre später erkannt. Natürlich muss man sie verhindern. Doch den Teufel mit dem Belzebub austauschen ist Dummheit. Einfaches gegeseitiges Absuchen reicht. Fördert auch das soziale Verhalten, wie das Lausen der Affen.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Knollies
Geomaster
Beiträge: 434
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 11:38
Wohnort: Essen

Re: Zeckenresistente-Outdoorhose

Beitrag von Knollies » Do 29. Sep 2011, 22:57

KoenigDickBauch hat geschrieben:Einfaches gegeseitiges Absuchen reicht. Fördert auch das soziale Verhalten, wie das Lausen der Affen.
Funktioniert bei uns in der Praxis auch leidlich. Wir suchen im Wald immer die Hosen ab. Und Zuhause gibt es dann den Strip, Klamotten draussen und dann das soziale Verhalten. Leider haben dann schon manchmal einige der Viecher sich festgesetzt. Sicher, damit ist die Borreliose noch nicht übertragen, aber doof ist es trotzdem...
Und Zecken übetragen auch andere Krankheiten ausser FSME und Borreliose....

Gruß, die Knollies

Antworten