Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Antworten
rolfhh
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: So 12. Aug 2012, 21:07

Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Beitrag von rolfhh »

Hallo Leutz.

Habe eine Frage an die hier hoffentlich zahlreich vertretenen Benutzer der oben genannten Tasche.

Und zwar würde ich gerne wissen wie lang der Schultergurt auf maximaler Länge ungefähr ist? Oder evtl. sogar die Länge über alles mit dem Teil der Tasche und den Schnappern..

Hintergrund ist das ich evtl. eine solche Tasche an einen Cacher verschenken möchte der nicht dem typischen sportlichen T5-Cacher entspricht. Falls ihr die Andeutung erlaubt :roll:

Gruß
Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Beitrag von raziel28 »

Hallo,

meinst Du diese Tasche hier?
http://www.asmc.de/images/product_image ... 0695_0.jpg

Da empfand ich den Schultergurt ein wenig kurz. Ich denke, für Dein Vorhaben ist die Tasche nicht geeignet oder man müsste am Gurt ein wenig basteln.
Bild
rolfhh
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: So 12. Aug 2012, 21:07

Re: Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Beitrag von rolfhh »

Ja die Tasche meinte ich. Danke dir.

Ok, so weit, so schlecht.. ^^

Vielleicht findet sich ja noch jemand mit einer ungefähren Angabe bzw. einer guten Idee zum verlängern.. Das Original ist nämlich definitiv außerhalb des Budgets..
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Beitrag von Marschkompasszahl »

Aaalso. Ich hab mir die Tasche vor einem Jahr bei ASMC gekauft.
Mit der Qualität bin ich durchaus zufrieden. Für zwanzig Euro kann man nicht meckern. Die Verarbeitung ist ordentlich, das Material durchaus robust (also kein dünnes Nylon, das kaum die Haltbarkeit einer Feinstrumpfhose übertrift). Steckschließen, Reißverschlüsse - alles okay.
Der einzige Kritikpunkt ist aber der Gurt. Er ist erstens recht dünn und ungepolstert (was man bei voller* Tasche merkt), aber er ist auch ziemlich kurz. Voll ausgezogen liegt die Länge (von der Naht an der Tasche auf der einen zur anderen Seite, inklusie Schloss) bei ca. 95cm.
Das sieht bei mir (mit 1,75m) so aus:
Bild

Möglichkeiten der Optimierung:
+ Schulterpolster

Gab es zu Zeiten des Jägerrucksacks und der blöden Gasmaskentasche für unter zehn Mark - heutzutage eher selten, teuer und/ oder in flecktarn. Kann man sich aber zur Not auch selber machen (z.B. aus einem Stück Isomatte oder Moosgummi).

+ Gurtverlängerung (fertig)
Sowohl für das US-Tragestell, als auch das BW-Lochkoppelsystem gibt es fertige Verlängerungstücke (um das angepasste Tragesystem kurzer Hand auch mit oder ohne Splitterschutz/ Winterkleidung o.ä. tragen zu können. Beispiel
Problem hierbei: die Gurtschlösser passen u. U. nicht zur Tasche. Man müsste also die Gurtschlösser der Tasche ebenfalls austauschen. Macht aber wenig Sinn.

+ Gurt verlängern (selber nähen)
Wohl die bessere Alternative zu den vorgefertigten Verlängerungsstücken. Bei der Gelegenheit könnte man den labberigen Gurt auch gleich durch ein stabileres Modell ersetzen und ggf. polstern.

Ich muss jedoch gestehen, ich habe davon bislang keine Idee umgesetzt.


*: voll gepackt:
- Chinakladde A6
- 1-2 Kugelschreiber (uni ball powertank)
- Stempel (colop pocket stamp 20)
- Smartphone (D1)
- Ersatz-Handy (O2)
- MultiTool (Aldi)
- Taschenmesser (Victorinox Trailmaster
- Pflaster
- Zeckenkarte
- Brillenputztücher/ feuchtes Toilettenpapier (gut bei dreckigen Fingern)
- Ersatzakkus (4x AA, 4x AAA)
- Akkupack fürs Handy (8.400mAh)
- Taschenlampe (Cree H93)
- eine Packung mit undeployten Munzees
- Handschuhe
- Taschentücher
- Portemonnaie
- ...
Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Beitrag von raziel28 »

rolfhh hat geschrieben: Vielleicht findet sich ja noch jemand mit einer ungefähren Angabe bzw. einer guten Idee zum verlängern.. Das Original ist nämlich definitiv außerhalb des Budgets..
Das Problem ist wie MKZ schon schreibt, auf einer Seite ist der Gurt angenäht, auf der anderen Seite zwar mit Gurtschloss befestigt, aber so richtig genormt scheint da nichts zu sein. Gut, MFH, bzw der Chinamann hat da sicher keine eigenen Gurtschlösser eigens für die Tasche entworfen, man müsste aber wohl ein wenig mit mehreren Schlössern herumprobieren, welches da passt um damit dann eine kleine Gurtverlängerung zu bauen.

Die Sache mit dem fehlenden Polster ist ebenfalls so ein Punkt... ich hatte mir dann ein Gurtpolster von Maxpedition dazu gekauft, für das so viel Geld wie die Tasche selbst.
Vllt täte es hier aber auch ein Gurtpolster aus dem KFZ-Bereich.
Bild
MasteroD
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Di 28. Mai 2013, 15:23
Wohnort: Kornwestheim

Re: Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Beitrag von MasteroD »

Ich werf hier mal http://ebairsoft.com/ rein wenn ihr nachbauten von Taschen sucht ;)
Qualität is bei den meisten Ordentlich , kann mit MFH locker mithalten. Versand is Umsonst. Lieferung meist innerhalb 1-2Wochen.
Bild Bild
rolfhh
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: So 12. Aug 2012, 21:07

Re: Frage zu MFH Tasche (Fatboy-Kopie)

Beitrag von rolfhh »

Danke für alle Antworten, besonders für die ausführliche mit Demonstration von Marschkompasszahl! Die könnte noch vielen Interessierten Klarheit verschaffen..

Damit fällt die Tasche raus und ich muss mir etwas neues einfallen lassen.

Gruß
Antworten