Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was bei UV-Lampe beachten?

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Was bei UV-Lampe beachten?

Beitrag von raziel28 » So 15. Sep 2013, 14:30

Hallo Robin,

lapidar könnte ich sagen, nimm irgendeine Billige und gut ist.

Mit den Wellenlängen ist das so ein eine Sache, je niedriger wie Wellenlänge, desto weniger sichtbarer Lichtanteil kommt durch. Das heißt auch, trifft dieses diffus erscheinende Licht auf eine Oberfläche, bei der dann Lichtanteile im sichtbaren Bereich emittiert werden, passiert das mit recht hoher Kontrastleistung. Hast Du also irgendwo in einem dunklen Raum etwas mit dem UV-Stift hingeschrieben, tritt das sehr deutlich und schnell hervor.

Nur, die Standardsituation ist ja nicht 'da ist ein Schild, ich leuchte drauf und weiter gehts', sondern sehr oft muss Du ja den Ort, wo ein Hinweis hingepinselt ist erstmal finden. Machst Du das bei einem Nachtcache, bist Du vor Ort schon froh, wenn diese Lampe noch etwas mehr sichtbaren Anteil mitliefert um zu sehen, dass man nirgendwo drüber fällt.

Auch ist es nicht so, dass bei einer Lampe mit mehr sichtbarem Lichtteil (also, die preisgünstigeren Varianten) der UV-reflektive Hinweis überstrahlt wird, nur der Kontrast zum Hintergrund ist etwas geringer.

Die Luxusvariante hinsichtlich UV-Lampe sehe ich eher im prinzipiellen Aufbau der Lampe ansich, also ob die Lampe wie ein Thrower aufgebaut ist oder diesen Viel-LED-Kopf hat. Viel-LED macht halt eine eher gleichmäßige Fläche ohne große Reichweite, ideal zum Ablesen aus geringer Entfernung. Üblich und beliegt ist hier die recht preisgünstige Leuchte vom Taschenlampen-Papst.
Ein Thrower hingegen erlaubt mehr das Absuchen aus weiterer Entfernung, wenn eben nicht ganz klar ist, wo der Hinweis genau zu finden ist.

Ich für mich hatte beide Varianten schon recht erfolgreich im Einsatz, die Papstlampe wie auch die Tank007. Am langen Ende aber hätte die Papstlampe bei den Caches die ich so mache auch immer gereicht.

Fazit ist also wie der Einstieg in dieses Posting, die billige reicht.
Bild

Werbung:
Antworten