Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Diese Taschenlampe tauglich?

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Bade »

schade und ich dachte jetzt gibts mal ein paar schicke neue lämpchen kennen zu lernen :cry:
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.
Benutzeravatar
A_Hörnchen
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 22. Jan 2006, 23:27
Wohnort: Berlin

Beitrag von A_Hörnchen »

Tja, so ist es halt, etwas schlecht machen aber dann keine Alternativen anbieten...

Immer das Selbe...
Bild
such Bär
Geocacher
Beiträge: 224
Registriert: Di 29. Mär 2005, 22:59
Wohnort: Karlsruhe & Gerlachsheim

Beitrag von such Bär »

Also ich hab mir vor 2 Wochen die Fenix L2P gekauft und bin total faszinierd wieviel Licht aus so ner kleinen Funzel rauskommt und die Verarbeitung ist echt Spitzenklasse. Leider hab ich keine 50 andere Lampen um hier Vergleiche zu posten. Aber ein tolles Feature ist sicher das die Lampe immer absolut gleichhell ist, egal ob vollgeladenen Alkali Batterien drin sind oder halbleere Akkus
Bild
Benutzeravatar
Hiltihome
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:53

Beitrag von Hiltihome »

de_Bade hat geschrieben:schade und ich dachte jetzt gibts mal ein paar schicke neue lämpchen kennen zu lernen :cry:
Besonders empfehlen kann ich aus eigener Erfahrung:

Die Streamlight Propolymer 4AA Luxeon LEDhttp://flashlightreviews.com/reviews/st ... luxeon.htm

Ich habe die schwarze Ausführung und bin von der Reichweite begeistert.
Die Lampe arbeitet mit 4 preisgünstigen Mignon Zellen und die Helligkeit bleibt konstant, bis die Batterien völlig erschöpft sind. Dann ist allerdings schlagartig dunkel. Der etwas umständlich Batteriewechsel ist der einzige Nachteil, weil dabei nach abschrauben des Lampenkopfes die Leuchteinheit heraus genommen werden muss und diese und der Lampenkopf irgendwo abgelegt werden müssen.
Die Lampe ist 100% wasserdicht und das sogar bis 15m Wassertiefe.
Leider ist sie in BRD nur schlecht erhältlich.
Bitte auch auf die genaue Modellbezeichnung achten, weil es mehrere Versionen mit gleichem Aussehen gibt.

Die Fenix L2P ist ebenfalls ein Klasse Lampe.http://flashlightreviews.com/reviews/fenix_l2p.htm
Arbeitet mit 2 Mignon Zellen, bleibt völlig konstant in der Helligkeit und hat sogar noch etwas Notlicht, bevor die Batterien völlig leer sind.
Die Gesamthelligkeit ist fast so gut wie bei der Streamlight, alledings in der Reichweite hat die Fenix keinerlei Chance.

Die INOVA T3 http://www.flashlightreviews.com/reviews/inova_t.htm gehört ebenfalls zu meinen Favoriten. Die Verarbeitung und Stabilität sind einzigartig hervorragend. Von der Helligkeit übertrift sie die beiden zuvor genannten bei Weitem. Die Lampe läuft mit 2 CR123 Zellen, die mittlerweile auf Ebucht preisgünstig erhältlich sind. Die Regelung arbeitet perfekt. Man kann sie auch mit einer aufladbaren 17670 LION Zelle betreiben, dann leuchtet sie immernoch gleich hell, nur die Laufzeit ist mehr als ein Drittel kürzer.

Ergänzung vom 2.4.06: das mit dem schlagartig dunkel und dem Rest-Notlicht muss ich noch mal überdenken und beobachten...es scheint davon abzuhängen, ob man die Lampe lange am Stück betreibt, oder ob zwischendrin längere Pausen sind....Bei längeren Pausen sieht es so aus, als ob auch die Streamlight noch eine Weile Notlicht liefert.
So das gilt jetzt für den Betreib mit Alkaline-Zellen.
Mit Akkus ist auf jeden Fall kurz nach dem man merkt, dass die Helligkeit nachlässt, Zappenduster. Oder man killt die Akkus...
Zuletzt geändert von Hiltihome am So 2. Apr 2006, 01:32, insgesamt 2-mal geändert.
*genug kann nie genügen*
Benutzeravatar
ghazkull
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 17:56

Beitrag von ghazkull »

Die Inova T3 kann ich auch sehr empfehlen, super Lampe.

Immer dabei hab ich die Nuwai QIII. Klein, aber trotzdem ne menge Licht.
Und wenn man sie mit dem Gürtelclip ans Cap macht hat man ne Stirnlampe, sehr praktisch beim Loggen im Dunkeln.
Bild
Benutzeravatar
Hiltihome
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:53

Beitrag von Hiltihome »

ghazkull hat geschrieben:Immer dabei hab ich die Nuwai QIII. Klein, aber trotzdem ne menge Licht.
Die Nuwai Q3 ist auch meine EDC http://flashlightreviews.com/reviews/nuwai_q-3.htm
Die Ausleuchtung ist sehr gleichmässig und hell. Für den Dauerbetrieb und als Weitstrahler ist diese alledings nicht gedacht.
Nach etwa 1Std. ist die CR123 leer; nicht ganz billig im Betrieb, aber angemessen.

Zum Grössenvergleich:
Streamlight, Mag-Clone, Fenix L2P, LL David-19, Nuwai Q3, Fenix L1P

(die INOVA hat meine Frau mit...)

Bild
*genug kann nie genügen*
Benutzeravatar
Hiltihome
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:53

Beitrag von Hiltihome »

Hiltihome hat geschrieben:Die Lampen von Zweibrüder werden in China hergestellt.
Die Verarbeitung ist aktzeptabel, die Gewinde etwas rau und die meissten Lampen sind nicht wasserdicht.

Ich selbst habe die David 19, V²-Lithium und die ganz neue V-Fokus...
Die erste leuchtet bläulich, die zweite sehr grünlich und die dritte total violett.
Dazu möchte ich dann noch ein Bild nachreichenBild
links: Led-Lenser V-Fokus, mitte: NoName mit neutralem weiss, rechts: Led-Lenser V²-Lithium
Der Weissabgleich der Kamera war abgeschaltet. Einstellung: Tageslicht

Nicht alle Exemplare werden so bunt leuchten, allerdings sind das schon ausgesuchte, weil ich die erste Lieferung zurück geschickt habe. Das war der Ersatz.
Zur V²-Lithium möchte ich noch anmerken, dass der Schalterknopf keinerlei Dichtung hat und sehr rau läuft. Dieser Greenie bewirkt schlechtes Farbsehen.
Zur V-Fokus: Bei diesem violetten Licht ist Farbsehen unmöglich.
Zur ebenfalls kritisierten David-19: Der Schalter hat einen Innenwiderstand von sage und schreibe 0,7Ohm. Damit bleibt ein Teil der möglichen Helligkeit im Schalter stecken.
Wer eine David-19 hat, kann es selbst nachmessen, oder bei abgeschraubtem Hinterteil mal den minus Pol der Batterie direkt mit dem Gehäuse überbrücken....huch wie hell...

Für den David-19 habe ich einen mod gemacht, den gibt es auf Seite 2 hier zu sehen: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=30761

Die drei Kandidaten
Bild
LL V-Fokus, Lighthound V3-rechargeable, LL V²-Lithium
*genug kann nie genügen*
grbesa
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Apr 2006, 17:06
Wohnort: stuttgart

als tip

Beitrag von grbesa »

Hallöchen ich habe vor einiger zeit eine 3 Watt Luxeon Taschenlampe SL-04 bei http://www.lohenstein.de gekauft diese hat bisher meine anderen modelle von Lenser und nuwai im Preisleistungsverhältnis in den schatten gestellt kann ich nur empfehlen.
mfg

grbesa
DiGiT79
Geocacher
Beiträge: 65
Registriert: Di 24. Mai 2005, 12:08
Wohnort: Dortmund

Beitrag von DiGiT79 »

hatten wir diese lohenstein werbung nicht schon in nem anderen fred ?
Bild
Benutzeravatar
Hiltihome
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:53

*Lohengrin*

Beitrag von Hiltihome »

Hier ist ja noch ein Werbepost von grbesa für *Lohenstone*

Hab ich vielleicht noch einen übersehen?
*genug kann nie genügen*
Antworten