Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rucksack oder Umhängetasche

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
bremsassistent
Geocacher
Beiträge: 251
Registriert: Di 24. Aug 2010, 19:52

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von bremsassistent » Sa 15. Okt 2016, 08:21

Kauf doch einfach einen Rucksack, 20 Liter, und gut isses.
Gesendet vom FeTAp 611

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von Zappo » Sa 15. Okt 2016, 09:54

EBSSgeo hat geschrieben:Am Ende komme ich doch wohl besser ich nehme einen Rucksack. Da gehts ja dann schon wieder los, welches Modell? Einfach den, der am besten sitzt?
Bräuchte dann aber einen wo man drin alles bisschen ordentlich einsortieren kann, ohne immer gramen zu müssen.

Gibt es eigentlich eine Art Gürtel, an dem man dann die diversen Dinge wie GPS, Ersatztaschen fest machen kann?
Also so in der Art wie die Taschen die man um den Bauch bindet und am Bein festmacht. Ich hoffe ihr wisste was ich meine.
Also ICH würde mich tatsächlich mal damit befassen, was ich mitnehmen will - und was ich wo tragen will.

Die Dinge, die man fürs CACHEN braucht, passen doch wahlweise in zwei Hosentaschen, in ne Bauchtasche für 3,90 oder in ne Alditüte - und sind so wenige, daß das Wort "kramen" da ein wenig oversized ist. Außer es stört, daß man für die Ersatzbatterien mühsam einen Kuli beiseite schieben muß :)

"Taktische" Gürtel gibts für die Leute, die sich streiten….ähh Streitkräfte. Kann man an jedem Polizisten besichtigen, wenn man höflich fragt. Da stört aber alles, was ein weniger voluminöser ist als z.B. ein Paar Handschellen, vorne ist beim Bücken - und hinten beim Drauffallen. Und alles beim Waldk*cken.

Doch für irgendwas mit Gewicht ist der HOSENgürtel völlig der falsche Platz. Da hatten die Cowboys schon recht und das kann ich als langjähriger Coltträger bestätigen. Außer Du trägst dann auch noch Hosenträger.

Wenn Du wirklich das "unmittelbare Zugreifvolumen" erhöhen willst, dann häng noch ein Täschchen o.ä. vorne an den Rucksackgurt - da ist das dann greifbar. Da hängt z.B. bei mir auf der Schulter die kleine Fenix und in Brusthöhe der Pinökel zum das GPS anhängen. Aber alles mit Gewicht und Volumen gehört m.E. in den Sack.

Aber wie schon hier von jemand geschrieben - Ratschläge sind wie Stellungnahmen zur Frage "Tonbandgerät oder Plattenspieler" * - DIE Entscheidung kann Dir niemand abnehmen. Man kann nur sagen, was man selbst als sinnvoll empfindet.

Gruß Zappo

*Die Älteren werden sich vielleicht daran erinnern :)
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

THC
Geomaster
Beiträge: 474
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von THC » Sa 15. Okt 2016, 10:36

Meine Erfahrung mit den "günstigen" Rucksäcken, die immer mal wieder bei den Discountern gibt, ist mies.
Gerade beim Cachen, wenn es mal rechts oder links vom Weg in die Botanik geht, hielten die bei mit nicht lange.
Diese "Fallschirmseide" ist imho nicht strapazierfähig genug. Man bleibt ja doch immer mal hier oder da hängen bzw schrappt mal am Baum oder Mauer bzw ähnlichem.Und dann reißen die schon mal ein. Hinzu kommt, das die Reißverschlüsse nicht Qualität haben, wie ich sie brauche.
Ich muss aber gestehen, wenn ich längere, reine Wandermultis mache, kommt mein Deuter Futura zum Einsatz.
Gruß
THC

Benutzeravatar
yrcko
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 21:53
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von yrcko » Sa 15. Okt 2016, 11:17

Wenn ich wenig brauche, nehme ich eine Bauchtasche, auf deren Gurt ich noch zwei kleine Fototaschen ziehe, eine fpür die Kamera, die andere für das GPS. Wenn es mehr ist, benutze ich eine alte Aktentasche mit Umhängeriemen. Da ich auf Dienstreisen urban cache, reicht das auch für trade, tokens, Stadtfürer und eventuelle Einkäufe.

Gruß Yrcko
If you have everthing under control... you are too slow

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2697
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von SammysHP » Sa 15. Okt 2016, 12:13

Zappo hat geschrieben:Doch für irgendwas mit Gewicht ist der HOSENgürtel völlig der falsche Platz. Da hatten die Cowboys schon recht und das kann ich als langjähriger Coltträger bestätigen. Außer Du trägst dann auch noch Hosenträger.
Das stimmt. Für EDC-Kleinkrams, wie bei mir, geht es. Aber "einfach mal hinlegen" gestaltet sich dann manchmal auch schon etwas schwieriger.

Bild
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von Zappo » Sa 15. Okt 2016, 14:03

THC hat geschrieben:Meine Erfahrung mit den "günstigen" Rucksäcken, die immer mal wieder bei den Discountern gibt, ist mies.
Gerade beim Cachen, wenn es mal rechts oder links vom Weg in die Botanik geht, hielten die bei mit nicht lange…….
Nun, der Zusammenhang zwischen Qualität und Preis ist -leider- nicht unbedingt immer gegeben. Da hilft eben auch mal Material und Verarbeitung wirklich angucken* - das gilt aber im Discounter und im Outdoor-Laden.

Tatsächlich würde ich nach den Erfahrungen mit meinem Billigstdaypack den auch für den 5fachen Preis wieder kaufen. Gibts eben nicht mehr.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

EBSSgeo
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 23:54

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von EBSSgeo » Sa 15. Okt 2016, 14:05

Zappo hat geschrieben:Da hängt z.B. bei mir auf der Schulter die kleine Fenix und in Brusthöhe der Pinökel zum das GPS anhängen. Aber alles mit Gewicht und Volumen gehört m.E. in den Sack.
Vlt. kannst ja mal ein Bild machen auf dem man ich sehen wie genau das ausschaut?
SammysHP hat geschrieben: Das stimmt. Für EDC-Kleinkrams, wie bei mir, geht es. Aber "einfach mal hinlegen" gestaltet sich dann manchmal auch schon etwas schwieriger.
Ist das ein normaler Gürtel oder trägst den drüber? Und was für Taschen hast du da dran?

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2697
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von SammysHP » Sa 15. Okt 2016, 14:21

EBSSgeo hat geschrieben:Ist das ein normaler Gürtel oder trägst den drüber? Und was für Taschen hast du da dran?
Ist ein 4,5 cm breiter Gürtel, den ich ganz normal in der Hose trage. Die Taschen sind alle selbst gemacht (Leatherman Wave, Thrunite T10, Inka-Pen, Bits und Bitadapter, ACME Tornado Slimline, Pinzette, Pflaster, Geld, Feuerzeug).
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von Zappo » Sa 15. Okt 2016, 15:04

EBSSgeo hat geschrieben:….Vlt. kannst ja mal ein Bild machen auf dem man ich sehen wie genau das ausschaut?….
Was man nicht alles macht…..Also: Für die, die sich das nicht vorstellen können :

:) :) :)
Dateianhänge
Rucksack.jpg
Rucksack.jpg (426.19 KiB) 1091 mal betrachtet
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

EBSSgeo
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 23:54

Re: Rucksack oder Umhängetasche

Beitrag von EBSSgeo » Sa 15. Okt 2016, 21:13

Ich danke Euch beiden, werde wohl doch auf einen Rucksack umsteigen.

@SammysHP
Was für Material hast für deine Taschen genommen? Hast da vlt. ne Anleitung, weil nähen nicht zu meinen Stärken gehört :)

@Zappo
So in etwa hatte ich mir das schon vorgestellt. Nur wo hast die kleine Tasche festemacht am Riemen? Selbst dran genäht?

Antworten