Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

schwarze jeans gesucht....

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Antworten
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7878
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

schwarze jeans gesucht....

Beitrag von Zappo » Di 24. Okt 2017, 11:35

hüstl....ich hör schon: "jetzt dreh er wohl ganz durch" :)

Klar, schwarze jeans gibts wie Sand am Meer. Scheinbar.
Was ich suche, sind schwarze Jeans, die traditionell aus DENIM gefertigt sind.

Wikipedia weiß dazu:

"Traditionell wird für Denim ein Kettköper verwendet, bei dem nur der Kettfaden mit Indigo gefärbt, die Schussfäden jedoch ungefärbt sind......"

Das heißt, wenn man innen in die Hose guckt, ist das eher hell, weil man da auf den "Unterfaden" sieht. Wie bei blauen Jeans immer noch, bei schwarzen aber unerklärlicherweise schon lange nicht mehr. Oder ich finde keine.

Vielleicht hat jemand nen Tip - evtl. sogar aus der Richtung Arbeitskleidung.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: schwarze jeans gesucht....

Beitrag von 8812 » Di 24. Okt 2017, 12:11

Du gibst dir die Antwort in deinem Zitat selber: Indigo ist blauer Farbstoff. Denim gibt es logischerweise nur in blau.

Hans

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7878
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: schwarze jeans gesucht....

Beitrag von Zappo » Di 24. Okt 2017, 12:23

8812 hat geschrieben:
Di 24. Okt 2017, 12:11
Du gibst dir die Antwort in deinem Zitat selber: Indigo ist blauer Farbstoff. Denim gibt es logischerweise nur in blau.
Da hab ich mich ungenau ausgedrückt - ist aber trotzdem keine Antwort auf die Frage :)

Bei schwarzen Jeans ist die Farbe natürlich nicht Indigo, sondern schwarz. Das Prinzip der gesuchten Webart mit hellem Unterfaden bleibt trotzdem gleich. Und früher (TM) üblich.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: schwarze jeans gesucht....

Beitrag von 8812 » Di 24. Okt 2017, 12:30

Zappo hat geschrieben:
Di 24. Okt 2017, 12:23
[...]
Da hab ich mich ungenau ausgedrückt - ist aber trotzdem keine Antwort auf die Frage :)
[...]
Doch, doch. Auf deine falsch gestellte Frage
Was ich suche, sind schwarze Jeans, die traditionell aus DENIM gefertigt sind.
ist die Antwort sogar extrem präzise.

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1071
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: schwarze jeans gesucht....

Beitrag von spaziergaenger » Di 24. Okt 2017, 12:35

Weiß zwar jetzt auch eher von nichts, aber vielleicht kann man hier http://www.paradisi.de/Beauty_und_Pfleg ... ans/Forum/ oder in ähnlichen Foren Hilfe finden?
Gruß, Spaziergänger

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: schwarze jeans gesucht....

Beitrag von machmalhalblang » Di 24. Okt 2017, 12:56

Vielleicht werden auch schwarze Jeans aus Denim gefertigt, und hinterher einfach in schwarze Farbe getaucht (bzw. macht man das mit dem Denim bevor man die Hose fertigt). Wenn man den zitierten Wikipedia-Auszug wörtlich nimmt, ist es sogar unmöglich, eine schwarze Jeans aus Denim zu produzieren, weil laut Definition Denim ja mit blauen Kettfäden hergestellt wird.

Was hier gesucht ist, ist aber anscheinend eine Art Denim, bei dem die Kettfäden schwarz und die Schussfäden weiß sind, was dann natürlich niemals eine 'richtig' schwarze Oberseite ergeben kann. Die drei schwarzen Jeans, die ich besitze sind leider alle 'durchgefärbt' (habe gerade nachgesehen). Ansonsten hätte ich dir gerne eine verkauft ;)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7878
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: schwarze jeans gesucht....

Beitrag von Zappo » Di 24. Okt 2017, 13:16

machmalhalblang hat geschrieben:
Di 24. Okt 2017, 12:56
Vielleicht werden auch schwarze Jeans aus Denim gefertigt, und hinterher einfach in schwarze Farbe getaucht (bzw. macht man das mit dem Denim bevor man die Hose fertigt). Wenn man den zitierten Wikipedia-Auszug wörtlich nimmt, ist es sogar unmöglich, eine schwarze Jeans aus Denim zu produzieren, weil laut Definition Denim ja mit blauen Kettfäden hergestellt wird.
Nun ja, inwieweit DENIM grundsätzlich an der Art der verwendeten Farbe festgemacht werden kann, weiß ich jetzt auch nicht. Ich wusste auch nicht, daß man hier etwas abseits der Anfrage gleich in tiefste Stoffkunde verfällt. Aber vielleicht kann man das Wissen ja mal bei nem Mystery gebrauchen :)

Genauer gesagt handelt es sich um nen Stoff in Köperbindung mit gefärbtem (hier: schwarz) Kettfaden und ungefärbten Unterfaden. Ob man dann zu anderen (durchgefärbten) "Konstruktionen" dann überhaupt Jeans sagen kann, überlasse ich der Abteilung der "Ganzgenaunehmer". Und ob man das Ergebnis schwarz nennen kann, auch. Richtigerweise dürfte man aber dann auch nicht zu ner blauen Jeans blau sagen.
machmalhalblang hat geschrieben:
Di 24. Okt 2017, 12:56
Was hier gesucht ist, ist aber anscheinend eine Art Denim, bei dem die Kettfäden schwarz und die Schussfäden weiß sind ....
Richtig.

gruß Zappo

PS: hui, ist das kompliziert. Ich dachte eigentlich, hier sagt jeder: "Stimmt, war früher so. Gibt da und da - oder eben nicht mehr."
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 905
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: schwarze jeans gesucht....

Beitrag von chrysophylax » Di 2. Okt 2018, 12:46

Vielleicht ein bißchen spät - aber vielleicht hilfts ja:
Manomama webt den Stoff den sie für die Jeans verwenden auf traditionelle Art und Weise auf sehr rustikalen Maschinen selbst, und die machen auch schwarz.

Also wenn irgendjemand jede Faser des Stoffes der verarbeitet wird persönlich kennt, dann die Damen und Herren bei Manomama. Ganz abgesehen davon dass die für wenig bis keinen Aufpreis Maßanfertigung machen, das ist eh alles sowas von nachhaltig, lokal, wertvoll, ... - da kommt es auf das bißchen Arbeit für Maßanfertigung auch nicht mehr an.

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich finde sowohl das was sie machen als auch wie sie machen extrem gut und löblich - und kenne auch einige Leute, die sich da haben Hosen anfertigen lassen und VÖLLIG überzeugt sind von Qualität und Langlebigkeit.

Falls jemand an mehr interessiert ist: Der WRINT-holgi hat mal einen sehr guten Podcast mit und über die Firmengründerin gemacht.

chrysophylax.

Antworten