Seite 1 von 5

Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:28
von Sir Cachelot
Hallo zusammen,

da man im Netz keinen detaillierten guten Bericht findet, wie man diese günstige gute BT-Maus unter Windoof zum laufen bekommt schreibe ich jetzt selber einen Bericht.

Also diese Maus gibts schon für 17Euro. Ich hab sie für 20Euro bei Pearlgekauft, weil man da noch ein kostenloses BT-Headset dazu bekam, welches garnicht so übel ist und ich nun drahtlos Skypen kann.
Meinen BT-Adapter habe ich bei DX für 2 Euro gekauft. Es gibt bei in D. welche für unter 10Euro glaube ich. Wenn man nun die BT-Mouse unter Win XP zum laufen bekommen will, geht das nicht - zumindest nicht bei mir. Die Win-Unterstützung ist einfach mangelhaft.

So hab ichs gemacht:
1. zuerst die BT-Mouse aufladen.
2. ivt 2.7.0.35 bluesoleil downloaden und installieren - das sollte uneingeschränkt nutzbar sein.. Im Gegensatz zur Version IVT.Bluesoleil.5.4.32.
3. Bei Bedarf Win neu starten.
4. ivt 2.7.0.35 bluesoleil starten
5. nach BT-Geräten suchen - die mouse sollte auftauchen und einzubinden sein
6. das sieht dann aus wie auf dem ersten screenshot


Suchwörter: Jentro BT-GPS-8 Problem Windows Erfahrung Bluetooth XP Programme freischalten PPC firmware NMEA Protokoll

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:30
von Sir Cachelot
7. Dann mit rechter Mousetaste das Icon anklicken wie auf dem Bild.

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:32
von Sir Cachelot
8. Das Icon wird grün. Ebenso das Icon unten rechts in der Taskleiste. Die Mouse ist nun ansprechbar.

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:37
von Sir Cachelot
Wenn man nun denkt, jetzt gehts los ist das leider nicht der Fall.
Die Mouse unterstützt vorerst nur RMC und GGA des NMEA-Protokolls.
Das ist schwach, denn damit können nur wenige Progs arbeiten.

9. Beim Einbinden wird der Com-Port erwähnt. Falls man nicht weiss, auf welchem Port die Mouse kommuniziert, kann man das mit rechter Mouse-Taste auf der Icon feststellen. Bei mir ist es der virtuelle Port 11.

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:43
von Sir Cachelot
10. GPS-Trackmaker kann jetzt schon mit den von der Mouse gesendeten Daten eine Position anzeigen. Aber es fehlen SAT-Stärke, Anzahl usw.
Deshalb sollte die Mouse "freigeschaltet werden. BTW, ich habe alle Port-Einstellung auf 57600 laufen - das ist wichtig.
Diese Windoof-Einstellung läuft bei mir.

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:49
von Sir Cachelot
11. So jetzt gehts darum die Mouse freizuschalten. Wenn man da einen Fehler macht, dann darf man den Akku leerlaufen lassen damit die Mouse sich resettet...dauert ca. 9 Stunden. -deshalb aufgepasst.
Man zieht sich das freie Prog. Sirfdemo 3.87 und installiert es.
Beim Start wird man gefragt welcher Port und welche Datenrate.

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:53
von Sir Cachelot
Danach geht das Sirfdemo-Fenster auf und man sieht diverse Fenster. Man klickt jetzt auf diesen connect-button oben, der aussieht wie zwei Stecker.

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 20:58
von Sir Cachelot
Nach dem connecten sollten Daten fließen...bei mir sind jetzt mehr, da ich die mouse ja schon "auf" gemacht habe...
12. Jetzt klickt man auf switch to sirf-protocol

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 21:01
von Sir Cachelot
Jetzt kommen nach kurzer Zeit andere Daten rein....
13. Nun klickt man wieder auf switch to NMEA Protocol.

Re: Jentro BT-GPS-8 volle Funktionen freischalten

Verfasst: So 21. Feb 2010, 21:07
von Sir Cachelot
14. So jetzt wirds kritisch.
Wenn man jetzt die Einstellung nicht ändert und 9600 baud lässt, kann man die Mouse für die nächsten Stunden nicht mehr gebrauchen. Deshalb auf 57600 stellen! Die restlichen Einstellungen kann man so anklicken wie auf dem screenshot. Danach auf "send" klicken. Die Erklärungen für die einzelnen NMEA-Funktionen gibts z.b. hier..