gc oder oc ?

Das Forum zum Klassiker der deutschen Seiten.

Moderatoren: mic@, TeamGeocaching.de, biboleck31

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2374
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: gc oder oc ?

Beitrag von BlueGerbil » Do 11. Nov 2010, 14:14

smi.cache hat geschrieben: und jede Kommerzielle Einrichtung eine kostenfreie Alternative haben sollte.


Auf jeden Fall! Die kostenlose Alternative zur Tankstelle suche ich schon ebenso lange wie das kostenlose Steakhouse.

Werbung:
smi.cache
Geocacher
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Nov 2010, 12:32
Wohnort: 03226 Vetschau
Kontaktdaten:

Re: gc oder oc ?

Beitrag von smi.cache » Do 11. Nov 2010, 14:24

@BlueGerbil :lachtot:
Um so wichtiger ist es dann wohl die Bereiche in denen es diese kostenlosen Alternativen gibt auch entsprechend am Leben zu erhalten!
OT:Und: Selbst mit der Tankstelle ist was Wahres dran: Würde es nicht die großen Monopolisten (in dem Fall ja Oligopol) geben, dann würde die Preisentwicklung auf diesem Markt sicher auch anders aussehen.

Also: Es ist so wie ich sagte: Die kostenfreie Alternative muss bestehen..! Sonst sind wir dem Monopol von Groundspeak ausgeliefert. Und wenn die keinen Konkurenz hätten, dann würde man mit einem kostenlosen Account nur 3 Caches finden dürfen und danach einen Premiumaccount benötigen. Der kostet dann allerdings bisschen mehr als jetzt :p
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
SMI.Cache
PMR - Kanal 2
smi.cache@gmx.de

HerrMüller
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Do 27. Aug 2009, 23:08

Re: gc oder oc ?

Beitrag von HerrMüller » Do 11. Nov 2010, 14:24

Gerbil:
Da vertauschst Du was...

Es gibt einen Unterschied zwischen stofflichem Gegenwert und geistigem Eigentum...
GC verdient Geld mit Deiner Phantasie und Deinem Schweiß - inakzeptabel.

Gäbe es in Dland (große Zahl einfügen) von GC bezahlte Cacheleger
die die Dosen werfen und sich Gedanken machen läge der Fall anders.
Es würde eine Leistung erbracht - das halte ich für bezahlwürdig.
(Ehrlich gesagt denke ich aber, daß es dann VIIIIEL weniger Caches gäbe und die Sache recht langweilig würde.....)

Als GC Premiummember bezahle ich allerdings nur ein paar Serverkosten, der Rest ist Gewinn.

LINUX ist auch schneller und sicherer als das Redmonder Produkt,
allein die Schafherde hält den Laden am laufen - warum umdenken, wenn man im löchrigen Boot weiterrudern kann....sicher gibt´s gute Lenzpumpen von Mickysoft :P KATSCHING :D

Gruß und freie Dosen
HerrMüller

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: gc oder oc ?

Beitrag von imprinzip » Do 11. Nov 2010, 14:31

smi.cache hat geschrieben:Die kostenfreie Alternative muss bestehen..!


Gebetsmühle an:
GC.com IST kostenlos!
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

HerrMüller
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Do 27. Aug 2009, 23:08

Re: gc oder oc ?

Beitrag von HerrMüller » Do 11. Nov 2010, 14:43

SoSo...

Warum darf ich dann Deinen Cache nicht kostenlos machen ??

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: gc oder oc ?

Beitrag von imprinzip » Do 11. Nov 2010, 14:49

HerrMüller hat geschrieben:SoSo...

Warum darf ich dann Deinen Cache nicht kostenlos machen ??


Darfst du doch.
Hab ich nix gegen.
Ich schick dir gerne das Listing inklusive allen Koords. :D

Ich hab den Cache ausgelegt, als ich kein PM war und habe ihn zum Schutz vor Ferienprogrammen, die Geocaching toll finden, später (als Zahlender) auf PM gesetzt.

Es gilt: wenn du den Owner fragst, dann bekommst du in aller Regel das Listing für den Cache und somit die Möglichkeit, diesen zu suchen (finden musst du selber). Und auch für das Loggen von PMO gibt es für Nichtzahlende eine Möglichkeit, für die sie keinen Cent berappen müssen.
Frage beantwortet?

Sehr unschön, dass jetzt hier auch noch begonnen wird, einen Keil zu treiben.

Beschämend...
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2374
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: gc oder oc ?

Beitrag von BlueGerbil » Do 11. Nov 2010, 14:54

HerrMüller hat geschrieben:GC verdient Geld mit Deiner Phantasie und Deinem Schweiß - inakzeptabel.


Und ich nutze im Umkehrschluß deren Server-Infrastruktur und die Arbeitsleistung der Programmierer.

HerrMüller hat geschrieben:Als GC Premiummember bezahle ich allerdings nur ein paar Serverkosten, der Rest ist Gewinn.


Du bist kein Unternehmer oder selbstständig oder Freiberufler, oder?

HerrMüller hat geschrieben:LINUX ist auch schneller und sicherer als das Redmonder Produkt,


Oh weh. So einer bist Du... von der Computer-Bild mit stolz geschwellter Brust zur iX gewechselt, nachdem du deine erste Linux-CD installiert hast. Nach 20 Jahre in der Branche hierzu nur soviel: Jedes System ist so gut wie der, der´s einrichtet. Und viele Anwendungen (es gibt noch Anwendungen, die über OpenOffice und GIMP hinausgehen) sind mit Linux nicht vernünftig abbildbar.

HerrMüller hat geschrieben:warum umdenken, wenn man im löchrigen Boot weiterrudern kann....


Weil für viele Menschen das andere Ufer das Ziel ist und nicht ideologische Vorlesungen während der Bootsfahrt.

HerrMüller
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Do 27. Aug 2009, 23:08

Re: gc oder oc ?

Beitrag von HerrMüller » Do 11. Nov 2010, 15:13

So einer bist Du...


Japp...so einer bin ich...seit 1997 rudere ich Pinguine ans andere Ufer.
Meine umfangreiche Kapitänslizenz erwarb ich noch bei SuSE selbst.

Du bist kein Unternehmer oder selbstständig oder Freiberufler, oder?

Oh doch ;)

Ich gehe jetzt Dosen verstecken...spielt noch schön :)

Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: gc oder oc ?

Beitrag von Rupa » Do 11. Nov 2010, 16:04

HerrMüller hat geschrieben:
So einer bist Du...


Japp...so einer bin ich...seit 1997 rudere ich Pinguine ans andere Ufer.
Meine umfangreiche Kapitänslizenz erwarb ich noch bei SuSE selbst.

Wenn die Lizenz was wert sein soll, dann müßtest Du wissen, daß
LINUX ist auch schneller und sicherer als das Redmonder Produkt,
Blödsinn ist. Da muß ich BlueGerbil mal uneingeschränkt recht geben. Und ich verdanke seit '97 meinen Broterwerb der Existenz von Linux und habe mich auch schon vorher im Free-Software-Umfeld engagiert.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22638
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: gc oder oc ?

Beitrag von radioscout » Do 11. Nov 2010, 19:33

HerrMüller hat geschrieben:GC verdient Geld mit Deiner Phantasie und Deinem Schweiß - inakzeptabel.

Und es bietet dafür die Möglichkeit, die Cachelisting allen an einer Stelle zugänglich zu machen. "Liste" doch mal einen Cache in einem Forum, einer Newsgroup, deinem Blog oder Deiner eigenen Website und schau mal, wie viele den loggen.
Dann weißt Du, was die Dienste von Groundspeak für die Geocacher wert sind.

HerrMüller hat geschrieben:Als GC Premiummember bezahle ich allerdings nur ein paar Serverkosten, der Rest ist Gewinn.

Wie nett, daß die 45 festen Mitarbeiter alle ehrenamtlich arbeiten. (Groundspeak wurde als hervorragender Arbeitgeber ausgezeichnet, die Zahl von 45 Mitarbeitern wurde in diesem Zusammenhang genannt)
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder