Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Das Forum zum Klassiker der deutschen Seiten.

Moderatoren: mic@, TeamGeocaching.de, biboleck31

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Beitrag von wutzebear » So 19. Sep 2010, 13:03

Wie zwei Kater, die sich nachts anfauchen. Eventuell gibt es auch sachliche Argumente, die gegen die Filterung sprechen? Wenn zum Beispiel in dem Vertrag steht, dass alle Caches angezeigt werden, kann gc.de nicht einfach einen Filter einbauen, ohne damit gegen die Vereinbarungen zu verstoßen.

Allerdings denke ich auch, dass man diese heiße Kartoffel nicht so einfach weiterreichen kann, da auch Groundspeak nicht so einfach von dem Vertragstext abweichen könnte.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Werbung:
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Beitrag von steingesicht » So 19. Sep 2010, 13:57

Schrottie hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Wenn das auch die Geocaching.com-Karten betrifft, sollte man auch dort eine Nomap-Option vorschlagen.
Dann schlage es dort mal vor. Ein Filter nach Cachenamen ist in der Verträgen mit Groundspeak nicht vorgesehen.
Wenn, dann müsste ja auch die Filterung bei gs vor der Datenweitergabe erfolgen, nicht bei den Datenempfängern. Immerhin können ja in Zukunft auch andere Anbieter die Daten ähnlich wie gc.de verwenden und für die gc.com eigene Karte sollte dieses Opt-Out ja auch gelten.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
Schrottie
Geoguru
Beiträge: 3582
Registriert: Di 29. Jul 2008, 15:23
Wohnort: 13595 Spandau
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Beitrag von Schrottie » So 19. Sep 2010, 14:04

wutzebear hat geschrieben:Allerdings denke ich auch, dass man diese heiße Kartoffel nicht so einfach weiterreichen kann, da auch Groundspeak nicht so einfach von dem Vertragstext abweichen könnte.
Sehr gut erkannt. Groundspeak liefert jede Woche vertragsgemäß alle Nicht-PM-Caches und die kommen dann komplett mit auf die Karte. Groundspeak wird da auch kaum filtern wollen, des es ist im ureigensten Interesse Groundspeaks, das möglichst viele Caches auf der Karte angezeigt werden. Das Resultat davon sind nämlich viele neue Benutzer die allesamt auch potenzielle Zahlkunden sind.

Und obendrein ist das Interesse, auf der Karte versteckt zu werden, in meinen Augen sowieso kaum nachvollziehbar, denn Behörden und Organisationen haben inzwischen weitgehend realisiert das es auch Caches gibt, die man nur mit einer Premium-Mitgliedschaft zu sehen bekommt. Und allein weil mit der PMO-Funktion gern auch mal kritische Caches verschleiert werden sollen, haben viele Behörden und Organisationen zumeist auch die paar Dollar übrig und sind selbst PM. Und deshalb hilft auch nicht die zuweilen gebrachte Begründung, das auf den Karten von GC.com anders als bei GC.de keine Naturschutzgebiete angezeigt werden, die NSG im eigenen Wirkungsbereich kennen die auch so ganz gut.

Man kann es also drehen und wenden wie man will: Ob man nun seinen Cache auf der Karte hat oder nicht, wenn er legal ist, dann ist alles in Ordnung, ist er kritisch bis illegal, dann kriegen es die zuständigen Leute, so sie denn Interesse daran haben, auch so heraus wo das Ding ist. Womit dann übrigens das letzte Argument "pro PMO" entkräftet wäre, aber das nur am Rande...
Good Byte,

Schrottie

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 961
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » So 19. Sep 2010, 14:23

...vielleicht sollte man noch ergänzen, das Groundspeak unseren Behörden gern kostenfrei PM-Accounts zur Verfügung stellt (eine Info der beiden CEO von GS an mich). Da braucht es keine 30 $.

Unsere (Sicherheits)Behörden sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen, die benutzen nämlich mittlerweile schon längst PM-Accounts neben der gc.de-Cachekarte. Deshalb betrachte ich diese Diskussion mit ein wenig Lächeln im Gesicht.

Es führt kein Weg an gesetzeskonform gelegten Geocaches vorbei. Wo kein Kläger, da kein Richter. Wird der Geocacher aber bei Verstößen ertappt, dann gibt es eben Probleme.

Jede/r weiß, woran er/sie dran ist. Die Nutzungsbedingungen der Schatzversteckdatenbanken sind eindeutig und sind von den Benutzern abgenickt.

Anscheinend muss immer erst ein (richtig teurer) Präzedenzfall passieren, wo eine Behörde keine Lust mehr hat und mal das ganze Prozedere eng nach Recht und Gesetz abspult. Den Beamten juckt das nicht, den Geocacher/Owner schon.

Hausfriedensbruchanzeigen sind ja schon gelaufen, Vorladungen auch (Neheimer schrieb davon). Bisher verlief der überwiegende Teil der Prozesse m.W. glimpflich.

Also happy caching weiterhin. Das Verhalten der Geocacher-Szene wird genau betrachtet, dass weiß ich mittlerweile. Und die (Gegen)Reaktionen werden kommen...

Jörg
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Beitrag von greiol » So 19. Sep 2010, 20:25

Schrottie hat geschrieben:
greiol hat geschrieben:1) das war schon immer so
2) das haben wir noch nie so gemacht
3) da könnte ja jeder kommen
So ist Groundspeak eben. Ist Dir das noch nie bewusst geworden?
Mir war bisher tatsächlich nicht bewusst, dass du dich als Groundspeak-Kritiker dahinter versteckst.

Benutzeravatar
Schrottie
Geoguru
Beiträge: 3582
Registriert: Di 29. Jul 2008, 15:23
Wohnort: 13595 Spandau
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Beitrag von Schrottie » So 19. Sep 2010, 20:52

greiol hat geschrieben:Mir war bisher tatsächlich nicht bewusst, dass du dich als Groundspeak-Kritiker dahinter versteckst.
Irgendwie ist mir gerade nicht ganz klar was Du mit Deinen Äußerungen bezweckst und was das Eine mit dem Anderen zu tun haben sollte, aber Verträge sind nunmal Verträge. Da muss sich niemand hinter verstecken.
Good Byte,

Schrottie

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22799
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Vorschlag: Caches nicht auf der Karte anzeigen

Beitrag von radioscout » Mo 20. Sep 2010, 19:37

Schrottie hat geschrieben: Dann schlage es dort mal vor. Ein Filter nach Cachenamen ist in der Verträgen mit Groundspeak nicht vorgesehen.
D.h., Geocaching.de ist explizit verpflichtet, jeden Cache, den Geocaching.com in der Datei liefert, anzuzeigen?
Jegliches Filtern ist nach dem Vertrag unzulässig?

Wenn Groundspeak deutschen Behörden kostenlos eine PM einrichtet, hat sich das ohnehin erübrigt und der Grund für die PMOC-Schwemme ist weggefallen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder