Die Zukunft von Geocaching.de / Relaunch in Kürze

Das Forum zum Klassiker der deutschen Seiten.

Moderatoren: mic@, TeamGeocaching.de, biboleck31

IndianaX
Geocacher
Beiträge: 167
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 12:18

Beitrag von IndianaX » So 16. Apr 2006, 13:48

geoBONE hat geschrieben:
Spitze, da weiss man ja gleich, wo die Reise hingeht. Geocaching als pressefreundliches Drive In-Event mit lecker Werbung für Hanswurst. Genau mein Geschmack :cry:

Das ist ja wohl ein schlechter Scherz, oder? :evil:
Bild

Werbung:
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » So 16. Apr 2006, 13:57

geoBONE hat geschrieben:
Spitze, da weiss man ja gleich, wo die Reise hingeht. Geocaching als pressefreundliches Drive In-Event mit lecker Werbung für Hanswurst. Genau mein Geschmack :cry:



*wuerg*

Genau sowas hab ich befuerchtet. So wirds auch bald in der Presse zu lesen sein, und mit oc.de und gc.de als Angebot der DWJ.

Liebes Entwicklerteam, haut denen bloss auf die Finger.

Viele Gruesse
Steve

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » So 16. Apr 2006, 13:58

Die Finder haben sich an dem Cache wohl nicht gestört, also wirds wohl auch nicht so schlimm gewesen sein....

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22799
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 16. Apr 2006, 13:59

Die bei oc verwendete Software ist open source?
Jeder kann sie herunterladen, bei Bedarf modifizieren und verwenden?
Es gibt eine Schnittstelle, über die jeder die oc-Daten bekommen kann?
Es ist ausdrücklich erwünscht, weitere oc-Sites einzurichten und zu vernetzen?

Wenn ja: Warum kauft keiner von denen, die den neuen Betreiber nicht mögen einen Server, stellt ihn in das Rechenzentrum eines Providers und betreibt seine eigene und absolut vereinsfreie oc-Site?
Weil die Software vorhanden ist und die Daten über die Schnittstelle ausgetauscht werden, sollte damit in weniger als einer Woche eine vollwertige oc-Site einzurichten sein. Zu 100 % in den Händen der Community und von dieser finanziert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

geoBONE
Geomaster
Beiträge: 455
Registriert: Di 28. Dez 2004, 18:38
Wohnort: Kleve

Beitrag von geoBONE » So 16. Apr 2006, 13:59

Oliver hat geschrieben:Kennst du mich?
War ich schonmal cachen oder bin ich nur ein Freak der Spaß am programmerien hat?
Hab ich schonmal ein cache ausgelegt?
Hast du dich über mich informiert?
Hast du dir diese Infos zusammensuchen müssen?

Nicht persönlich, ich habe Dir aber beim Aufbau der Seite zugeguckt. Ich habe dort sogar schon Probecaches eingestellt, als OC.de noch gar nicht richtig online war. Was ich mitbekam hat mir gefallen.

geoBONE hat geschrieben:Ich fühle das OC.de entgegengebrachte Vertrauen missbraucht und möchte ausdrücklich nicht, das ein Wanderverein den Medien gegenüber im Namen der Geocaching-Community, also auch in meinem Namen, spricht.


Oliver hat geschrieben:Wer dann?


Jeder für sich bzw. seine eigenen Caches. Bei den Berichten, die ich bisher kannte hat sich die Presse um einen Kontakt zu Cacher X bemüht und sich dann gemeinsam auf den Weg gemacht. Für den Leser/Zuschauer war klar: Cacher X bringt seine Sicht der Dinge rüber und masst sich nicht an, für alle zu sprechen. Wenn dies jetzt immer wieder ein Wanderverein übernimmt, funktioniert dies nicht mehr. Dann wird mit Textbausteinen gearbeitet, die leicht mit (pseudo)allgemeingültigen Ansichten verwechselt werden könnten.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22799
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 16. Apr 2006, 14:01

geoBONE hat geschrieben:[Spitze, da weiss man ja gleich, wo die Reise hingeht. Geocaching als pressefreundliches Drive In-Event mit lecker Werbung für Hanswurst. Genau mein Geschmack :cry:

Ein 1/1-Traditional. Ganz nach meinem Geschmack. (ohne Ironie)
Bitte 50 Stück davon in Aachen und Umgebung verstecken.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » So 16. Apr 2006, 14:02

GeoFaex hat geschrieben:Die Finder haben sich an dem Cache wohl nicht gestört, also wirds wohl auch nicht so schlimm gewesen sein....


Ach der Cache juckt mich auch nicht weiter, eher der Text und die Intention.

Viele Gruesse
Steve

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » So 16. Apr 2006, 14:04

radioscout hat geschrieben:Wenn ja: Warum kauft keiner von denen, die den neuen Betreiber nicht mögen einen Server, stellt ihn in das Rechenzentrum eines Providers und betreibt seine eigene und absolut vereinsfreie oc-Site?


ja, das ist so korrekt und problemlos möglich.

radioscout hat geschrieben:Weil die Software vorhanden ist und die Daten über die Schnittstelle ausgetauscht werden, sollte damit in weniger als einer Woche eine vollwertige oc-Site einzurichten sein. Zu 100 % in den Händen der Community und von dieser finanziert.


naja, 1 Woche wird nicht reichen ... damit die Caches dann auch in beide Richtungen abgeglichen werden muss auch noch ein wenig programmiert werden ... aber: das ist auf unserer Todo-Liste und wenn ernsthaft Bedarf besteht wird das umgehend angegangen.

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » So 16. Apr 2006, 14:07

radioscout hat geschrieben:Die bei oc verwendete Software ist open source?
Jeder kann sie herunterladen, bei Bedarf modifizieren und verwenden?
Es gibt eine Schnittstelle, über die jeder die oc-Daten bekommen kann?
Es ist ausdrücklich erwünscht, weitere oc-Sites einzurichten und zu vernetzen?

Wenn ja: Warum kauft keiner von denen, die den neuen Betreiber nicht mögen einen Server, stellt ihn in das Rechenzentrum eines Providers und betreibt seine eigene und absolut vereinsfreie oc-Site?
Weil die Software vorhanden ist und die Daten über die Schnittstelle ausgetauscht werden, sollte damit in weniger als einer Woche eine vollwertige oc-Site einzurichten sein. Zu 100 % in den Händen der Community und von dieser finanziert.

Genau, ist doch alles ganz einfach. Jeder darf es besser machen....

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » So 16. Apr 2006, 14:07

smo hat geschrieben:
GeoFaex hat geschrieben:Die Finder haben sich an dem Cache wohl nicht gestört, also wirds wohl auch nicht so schlimm gewesen sein....


Ach der Cache juckt mich auch nicht weiter, eher der Text und die Intention.


es gibt etwa 17.500 Caches in Deutschland ... glaubst du dieser eine Cache macht da so viel schaden?
Glaubst du es kommt eine Cacheschwemme mit hunderten solcher Caches?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder