Die Zukunft von Geocaching.de / Relaunch in Kürze

Das Forum zum Klassiker der deutschen Seiten.

Moderatoren: mic@, TeamGeocaching.de, biboleck31

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » So 16. Apr 2006, 18:46

Portitzer hat geschrieben:
smo hat geschrieben:Ich glaub die ganze Aufregung hier ist gar nicht so schlecht. Zeigt sie doch auch das gc.de und oc den Leuten irgendwie ziemlich am Herzen liegt.

Viele Gruesse
Steve


Da hast Du unbestritten Recht. Aber unsachliche Diskussionen und Kaffeesatzleserei helfen niemandem. Und ausgerechnet die Leute, die sich in der letzten Zeit am aktivsten um beide Seiten gekümmert haben, wird die Lust an der Weiterarbeit mit böswilligen Unterstellungen genommen...
DAS regt mich am meisten auf!

Gruß
Kurt


das kann ich beides unterschreiben ... ich denk langsam ist alles gesagt und wir können wieder sinnvolleren Sache nachgehen ...

Frohe Ostern noch,
Oliver

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 16. Apr 2006, 20:05

M.B. hat geschrieben:jetzt ist auch ein "cacheführerschein" mit einwöchigem lehrgang und abschliessender prüfung denkbar.

Wenn ich an die Schäden in der Natur denke, die durch rücksichtslose Suche entstanden sind, weil an einer Location, an der man wahrscheinlich nie guten Empfang haben wird, die angegebenen Koordinaten sehr ungenau sind und der Hint absolut nichtssagend ist, wäre ich sehr froh, wenn solche Fehler durch eine bessere Ausbildung verhindert worden wären.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Mo 17. Apr 2006, 00:43

moenk hat geschrieben:Ich glaub das ganze Gezanke ist nun ein Fall für die Wiese.
Ist es das wirklich? Ich meine nicht! Ich möchte demnächst nicht mit Leuten in Verbindung gebracht werden, die in Reisebusstärke (17 TN) per nächtlicher "Fackelwanderung" (örks :shock:) Caches auslegen und deren Verband miefiger nicht sein kann.
Der Begriff der Institutionalisierung kam schon und ist auch beileibe nicht von der Hand zu weisen. Auch nicht von Äußerungen wie "Dann mach es doch selber besser". Daß gerade die Unabhängigkeitsbeschwörer des opensource hier die dwj nicht nur als Sponsor sondern auch noch als Betreiber auf einer etablierten Plattform einsetzen und somit ein bestelltes Feld als Betätigungsspielraum überlassen ist mehr als unglücklich. Geocacher sind keine Wandervögel!

Joachim

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Mo 17. Apr 2006, 01:23

morsix hat geschrieben: Jetzt ist finde ich nicht der rechte Zeitpunkt um ein Urteil zu bilden.


word!

all die hellsichtigen Propheten hier im Forum frage ich, wenn ihr jetzt schon so genau wisst, wie das alles ausgehen wird und daß der Weltuntergang kommen wird, warum habt ihr nicht vor einem Monat schon in eure Glaskugel geschaut und die Welt vor der bösen Wanderjugend-Verschwörung gewarnt? Ihr hättet es doch wissen müssen...

Tiger
Bild

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mo 17. Apr 2006, 02:17

-tiger- hat geschrieben:warum habt ihr nicht vor einem Monat schon in eure Glaskugel geschaut und die Welt vor der bösen Wanderjugend-Verschwörung gewarnt? Ihr hättet es doch wissen müssen...

Weil (für uns Aussenstehende) damals absolut nicht erkennbar war wie weit das mit der Wanderjugend führt. In diesem Fred hat sich die Wanderjugend das erste mal zu Wort gemeldet und Unterstützung angeboten.
Und ich glaube wenn die Community wirklich davon gewusst hätte dass die Wanderjugend gc.de "übernimmt" hätte es schon viel eher einen Aufschrei gegeben.
Ich bin von der "totalen Kontrolle" durch die Wanderjugend auch nicht begeistert aber jetzt "ist es halt bereits passiert". Man sollte einfach mal sehen wie sich die Sache entwickelt und wieviel Mitspracherecht die Community im fertigen Betrieb noch hat. Hoffentlich sind die Verträge dementsprechend formuliert.
Denn wenn wir jetzt alle hier zu viel an der Wanderjugend rummosern kann es ganz schnell passieren dass es diesen auch zu blöd wird und sie von ihrer Seite her das Angebot zurückziehen.

Also würde ich vorschlagen wir lassen es mal auf uns zukommen. Ich würde mir nur für die Zukunft wünschen dass die Community hier im Forum über so wichtige Sachen in aller Deutlichkeit informiert wird.

Man beachte bitte die Gänsefüßchen in diesem Beitrag.
Bild

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 17. Apr 2006, 10:22

Ich war ein paar Tage weg. Hab ich was wichtiges verpaßt? :D
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » Mo 17. Apr 2006, 11:32

Ja :)

Sandman633
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 22:08
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandman633 » Mo 17. Apr 2006, 15:15

-tiger- hat geschrieben:
morsix hat geschrieben: Jetzt ist finde ich nicht der rechte Zeitpunkt um ein Urteil zu bilden.


word!

all die hellsichtigen Propheten hier im Forum frage ich, wenn ihr jetzt schon so genau wisst, wie das alles ausgehen wird und daß der Weltuntergang kommen wird, warum habt ihr nicht vor einem Monat schon in eure Glaskugel geschaut und die Welt vor der bösen Wanderjugend-Verschwörung gewarnt? Ihr hättet es doch wissen müssen...

Tiger

hast Du ein Bonusheft für positive Darstellungen der DWJ? Nur weil nicht alle Deine Ansicht einer freudestahlenden Zukunft teilen, schiest Du teilweise deutlich unter die Gürtelinie. Wenn so künftig die Presse- und Medienarbeit aussieht, wie in dem Bericht des anderen Freds, dann nehm ich doch lieber die schlechen von früher in kauf. Da wird's wenigstens nicht dargestellt, als gehts zu wie bei einer Kaffeefahrt.

Windi hat geschrieben:Man sollte einfach mal sehen wie sich die Sache entwickelt und wieviel Mitspracherecht die Community im fertigen Betrieb noch hat.

mich würde mal interessieren, ob die Community den Beitrag so formuliert und freigegeben hätte/hat.

Greetz Sandman633
Bild Bild

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Mo 17. Apr 2006, 15:57

Sandman633 hat geschrieben:hast Du ein Bonusheft für positive Darstellungen der DWJ? Nur weil nicht alle Deine Ansicht einer freudestahlenden Zukunft teilen, schiest Du teilweise deutlich unter die Gürtelinie.

Würdest du bitte deine Unterstellungen bleiben lassen? Wo habe ich etwas von einer freudestrahlenden Zukunft gesagt? Ich bin kein Wahrsager und halte mich auch icht für einen, daher habe ich keine Ahnung wie es wirklich werden wird (wie ihr alle hier übrigens auch, oder hat einer von euch wirklich eine funktionierende Glaskugel, die die Zukunft zeigt?). Ich finde es nur ziemlich daneben, hier Vorurteile breitzuwalzen und Hass zu schüren, statt der Sache erstmal eine Chance zu geben. Die Geschichte lehrt uns, daß Vorurteile und Intoleranz noch selten zu etwas gutem geführt haben. Und wo schies(s)e ich unter die Gürtellinie nur weil ich nicht mit der Anti-geocaching.de Fraktion in ein Horn stosse und die Wanderjugend schon mal vorsorglich in den Dreck ziehe?

Tiger
Bild

Sandman633
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 22:08
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandman633 » Mo 17. Apr 2006, 17:05

-tiger- hat geschrieben:bist Du ein reiches Kind reicher Eltern,

das mal zum Thema Unterstellungen.

-tiger- hat geschrieben:Und wo schies(s)e ich unter die Gürtellinie

nunja, die meisten Deiner Antworten sind ziemlich bissig. Aber evtl. bin ich ja auch nur zu sensibel.

TeamGeocaching.de hat geschrieben:wir erhoffen uns, unseren Bekanntheitsgrad ein wenig zu steigern
. Das ist doch der zentrale Punkt. Und man braucht keine Glaskugel, um abzuschätzen das die beiden Plattformen dazu dienen sollen, dieses Ziel manifaltig zu erreichen. Als da wären Seminare, Schulungen, Kurse, 17 Personen => 6 Fackeln und eine Plastikbox, Workshops für Anfänger etc.

Kaum zu glauben, das ca. 17.000 Caches ohne Handbuch und Einführungsseminar ausgelegt und zig-100.000fach gefunden werden konnten.

Greetz Sandman633
Bild Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder