Die Zukunft von Geocaching.de / Relaunch in Kürze

Das Forum zum Klassiker der deutschen Seiten.

Moderatoren: mic@, TeamGeocaching.de, biboleck31

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Di 18. Apr 2006, 17:49

Eselchen&Radschläger hat geschrieben:Schaut doch mal auf Spiegel-Online nach. Da stehen bestimmt in irgendeinem Artikel veraltete Zahlen der Staatsverschuldung.


Danke. Das Beispiel wollte ich auch bringen. Zum Glück gibt es auch noch Realisten hier. :D
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Werbung:
GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Di 18. Apr 2006, 17:56

smo hat geschrieben:Die beiden Teams von oc.de und gc.de scheinen sich perfekt zu ergaenzen. Oc hatte die Techniker, GC die Redakteure. Einer muss rechtlich den Kopf hinhalten, den Rest sollte ein gutes Team miteinander abstimmen.

Genau SO läufts doch auch!? Und wenn ich mich recht erinnere waren alle "Abstimmungen" bezüglich der DWJ ohne Gegenstimme :)

smo hat geschrieben:Und auch wenns nichtmal bei der Haelfte der jetzt enthusiastischen Mitarbeiter bleibt ist auch die Finanzierung ein Witz.

Erklär mir das mal, da komm ich nicht mit.....wieso wär dann die Finanzierung ein Witz? Wie reden hier über 4stellige Beträge!

Gruß,
GeoFaex

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris » Di 18. Apr 2006, 17:57

Da die DWJler (auch) cachen, habe ich zumindest die Hoffnung, daß die Pressemitteilungen eine bessere Qualität aufweisen als das sonst übliche Geschreibsel der Damen und Herren Journalisten.

Was mir persönlich mehr Sorgen bereitet, sind organisierte Touren mit Gruppen von mehr oder weniger am Geocaching interessierten Jugendlichen. Manche Locations sehen ohnehin schon aus, als sei eine Rotte Wildschweine durchgepflügt, auch ohne daß 20 Mann gleichzeitig mehr oder minder lustlos herumstochern. Von dem zu erwartenden Cacheschwund mal abgesehen, wenn Muggels auf das Treiben größerer Gruppen aufmerksam werden. Viele Lost-Places sind ja wohl auch eher nicht für offiziell organisierte Jungendgruppen geeignet.

Weil es ja nun mal kein "Nicht Rudelgeeignet" Icon gibt mal als Anregung an den DWJ: Es könnte sich vor einer Tour mit Jugendlichen vielleicht empfehlen, beim Owner nachzufragen, ob der Cache geeignet ist. Oder selbst geeignete Caches auslegen und dann die angehen.

Gruß
PaulHarris

Edit. Editiert vor dem nachstehenden Posting
Zuletzt geändert von mattes + paulharris am Di 18. Apr 2006, 18:15, insgesamt 3-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Eselchen&Radschläger
Geocacher
Beiträge: 104
Registriert: Mi 16. Mär 2005, 11:07
Wohnort: Düsseldorf/Meerbusch & Kassel

Beitrag von Eselchen&Radschläger » Di 18. Apr 2006, 18:06

mattes + paulharris hat geschrieben:Da die DWJler zumindest (auch) cachen, habe ich zumindest die Hoffnung, daß die Pressemitteilungen eine bessere Qualität aufweisen als das sonst übliche Geschreibsel der Damen und Herren Journalisten.


Absolute Zustimmung.

mattes + paulharris hat geschrieben:
Was mir persönlich mehr Sorgen bereitet, sind organisierte Touren mit Gruppen von mehr oder weniger am Geocaching interessierten Jugendlichen. Manche Locations sehen ohnehin schon aus, als sei eine Rotte Wildschweine durchgepflügt, auch ohne daß 20 Mann gleichzeitig in mehr oder minder lustlos herumstochern. Von dem zu erwartenden Cacheschwund mal abgesehen, wenn Muggels auf das Treiben größerer Gruppen aufmerksam werden. Viele Lost-Places sind ja wohl auch eher nicht für offiziell organisierte Jungendgruppen geeignet.




Ich würde mal hoffen das das ganze anders herum abläuft.
Das die Gruppen,welche eher aus Jugendlichen bestehen dürften, bei Ausflügen für sich selber einen Cache legen.
Habe da keine näheren Informationen aber hier sieht das so aus.

ksmichel
Geocacher
Beiträge: 247
Registriert: Sa 29. Jan 2005, 12:01
Wohnort: 25549 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von ksmichel » Di 18. Apr 2006, 19:03

Der Fred ist ja schon recht lang. Da will ich als Quasi-Außernsteher nur noch bissi was ergänzen.

1.) Pressearbeit:
Ich habe mal bei gc.de als "Vermittler" für die Presse bereitgestanden. Der "Job" war recht einfach, denn anders als bei einer PR-Agentur musste nur auf Anfragen reagiert werden. Eine Missionsarbeit zu betreiben, gehörte nicht dazu. Ich habe hauptsächlich Presseanfragen im Hintergrund bearbeitet und auch dann und wann schon mal im Hintergrund Cacher für Presseleute vermittelt. Das ging mal gut, mal nicht - und bei mir selbst auch schon ganz schief (die Bernd B-Story). Es ergab sich die typische "Glockenkurve" von sehr guten über durchschnittliche bis hin zu sehr schlechten Berichten.

Die typischen Anfragen wie: Seit wann gibt's das? An welchen Orten liegen Caches etc. waren bei gc.de gebündelt - und das war auch gut so. Für die Reportagen waren ohnehin die Leute vor Ort die besten Ansprechpartner, weil nur die rüberbringen können, wieso man sich ein sauteures Gerät kauft, meilenweit läuft/fährt, um dann eine Tupperdose zu finden, aus der man nichts wertvolles rausnimmt, sondern bloß etwas in ein drin liegendes Notizbuch schreibt.

Wenn der DWJ das also tun will, dann wäre es nicht schlecht, wenn dort ein Mensch sitzt, der die Szene kennt und Kontakte vermitteln kann. Er tut gut daran, lediglich Fakten bereit zu halten und nicht wie ein PR-Mensch ein neues Livestyle-Hobby für die Wochenend-Beilage verramschen will.

2.) DWJ "an sich"
- Etwas irreführend finde ich die durch den Namen Wander-JUGEND naheliegende Assoziation, dass es sich beim Geocaching auch um eine Sache für Kinder - quasi ein Kinderspiel - handeln könnte.
Geocaching ist aber für jede Altersgruppe ein Hobby.
- Viele Geocacher sind betont "vereinophob", setzen ganz auf die große Freiheit, alles mögliche selbst machen zu können. Auch wenn der DWJ betont, dass niemandem etwas weggenommen werden soll, so darf doch zumindest ausgesprochen werden, dass einem der Gedanke an einer Vereinsnähe von Geocaching unwohl ist. Da kann es der DWJ noch so gut meinen.

3.) DWJ als Abkürzung
- erinnert den aufmerksamen Zeitungskäufer schon mal an das deutsche Waffen Journal DWJ. Das ist etwas unglücklich. Aber in die Nähe von Waffennarren möchte ich nicht so gern gestellt werden. Sicherlich haben sich die Leute von der Wanderjugend darüber aber auch schon Gedanken gemacht.

So, das war's endlich,
ksmichel
--
Bild Bild

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Di 18. Apr 2006, 19:20

Team-Ludwigshafen hat geschrieben:Ich hatte mich damals nahezu dafür entschuldigt, dass ich mit meiner Ausbildung leider nicht die technischen Voraussetzung mitbringe, aktiv an einem Webauftritt mitzuwirken und hatte deshalb finanzielle Unterstützung angeboten.

Wir freuen uns auch wenn jemand z.B. die Links prüft, Korrektur liest, und und und..... Ich hab übrigens Elektriker gelernt, auch nicht das passende. :cry:

Team-Ludwigshafen hat geschrieben:Es war ja gerade bisher mit keiner Silbe davon die Rede, dass überhaupt ein neuer Betreiber gesucht wird ! Durch einen Zufall hat Windi das aufgedeckt.

Da musste Windi nix aufdecken - Vinnie hat lange erfolglos nach jemandem gesucht, der GC.de übernimmt. Ab 08.09.2005 auch hier im Forum. Gefunden hat er die Wanderjugend als Sponsor und einige Cacher die ihre Hilfe (in div. Formen) angeboten haben, aber keinen der das Projekt übernimmt. Da bin dann ich eingesprungen: "Wenn sich sonst keiner freiwillig meldet, dann würde ich es machen". und so weiter.....

Team-Ludwigshafen hat geschrieben:Im Gegenteil, das GC.de-Team hat immer wieder versichert, dass alles seinen geordneten Gang gehe und lediglich der Zeitpunkt des Relaunches etwas länger dauere.

Das waren doch schon wir, das neue Team! Und da "wir" der neue Betreiber sind, musste seitdem auch noch kein neuer gesucht werden :wink:

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Di 18. Apr 2006, 20:10

Viele Geocacher sind betont "vereinophob", setzen ganz auf die große Freiheit, alles mögliche selbst machen zu können. Auch wenn der DWJ betont, dass niemandem etwas weggenommen werden soll, so darf doch zumindest ausgesprochen werden, dass einem der Gedanke an einer Vereinsnähe von Geocaching unwohl ist. Da kann es der DWJ noch so gut meinen.

Es darf/soll ja auch jeder kritisch sein, nur die teils wilden, teils absurden Spekulationen sind halt lästig.

Ihr müsst auch keinem Verein beitreten, ihr "müsst" nur eine von einem Verein gesponserte/unterhaltene/betriebene (nennt es wie ihr wollt....) und kostenlose Website benutzen :)

Wir verlangen weder Eintritt noch Mindestverzehr, also schaut rein wenns soweit ist, und urteilt dann.

Gruß,
GeoFaex

PS: @ksmichel
Das war mehr allgemein bezogen, nicht direkt auf dich.

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Di 18. Apr 2006, 20:13

Ebent. Nur weil Ihr in (jetzt mal als Beispiel) Nürnberg ein Fußballspiel anschauen wollt, müßt Ihr auch noch keinen Kredit aufnehmen. Und das Spielfeld dort ist auch grasgrün und nicht blau oder orange oder wasweisich. Und Tore sind Tore und nicht Credits...
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

tandt

Beitrag von tandt » Di 18. Apr 2006, 21:32

Carsten77 hat geschrieben:
TandT hat geschrieben:
TeamGeocaching.de hat geschrieben:Die Deutsche Wanderjugend (http://www.wanderjugend.de) hat sich angeboten, das Portal Geocaching.de als Freund und Förderer sowohl finanziell (Hosting eines ded. Servers), als auch inhaltlich (redaktionelle Beiträge, Pressearbeit) zu unterstützen (nachzulesen im Forum (http://www.geoclub.de/viewtopic.php?t=4 ... &start=115)).


Bitte korrekt lesen! Unterstützen heißt nicht, dass sie ausschließlich und alleine redaktionelle Beiträge und die Pressearbeit übernehmen werden.

Habe ich auch nie geschrieben oder behauptet, also bitte erst einmal selbst korrekt lesen und dann erst die Klappe aufmachen oder unvollständig und aus dem Zusammenhang gerissen zitieren. :wink:
Bei meinem Zitat ging's nämlich um folgendes:
Alex3000 hat geschrieben:Moooment. Nix verwexeln hier. Das ist ein alter Artikel der DWJ, der hat nix mit gc.de zu tun. Den redaktionellen Inhalt der gc.de-Seiten machen ja Cacher, die Du auch aus dem Forum hier kennst.

So, und jetzt könnt ihr euch gerne weiter über ungelegte Eier äußern... :roll:

Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Beitrag von BS/2 » Di 18. Apr 2006, 22:04

geoBONE hat geschrieben:
Oliver hat geschrieben:Um es zusammenzufassen: Ich glaube nicht dass es innerhalb des Teams noch große Informationsdefizite gibt.


Innerhalb des Teams vielleicht nicht, innerhalb der Community aber auf alle Fälle. Mir als Opencaching-User gefällt es überhaupt nicht, dass urplötzlich ein mir bisher unbekannter Wanderverein in der ersten Reihe steht, wenn es darum geht Medienberichte zu basteln und Presseinfos herauszugeben. Ich kenne diese Leute nicht, ich habe keine Ahnung ob sie schon mal Cachen waren oder gar Caches ausgelegt haben und ich habe auch keine Lust mir diese Informationen irgenwo zusammenzusuchen (sofern es überhaupt welche gibt). Was soll das? Warum muss man zufällig irgendwo über einen Link stolpern, der über diese anscheinend bereits vollzogene Entwicklung informiert. Selbst auf der Opencaching-Startseite Rubrik "Aktuelles" wird nicht darüber berichtet. Das entspricht ganz und gar nicht meiner Vorstellung von "Open". Ich verbinde mit Opencachings Offenheit auch eine Transparenz im Hinblick auf wichtige Entscheidungen in Kombination mit intensiver Diskussion bzgl. der Sinnhaftigkeit und zwar im Vorfeld.

Ich fühle das OC.de entgegengebrachte Vertrauen missbraucht und möchte ausdrücklich nicht, das ein Wanderverein den Medien gegenüber im Namen der Geocaching-Community, also auch in meinem Namen, spricht.


Besser hätte ich's nicht ausdrücken können. Vielleicht wäre noch zu erwähnen, dass dieser Umbruch auch im OC.de-Forumnicht erwähnt wird.

Ich bin enttäuscht.

BS/2
Bild Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder