Bugs, Rächtschreibfehler und verschobene Logos....

Das Forum zum Klassiker der deutschen Seiten.

Moderatoren: mic@, TeamGeocaching.de, biboleck31

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » So 14. Mai 2006, 10:50

GeoFaex hat geschrieben:.. An was hattest Du gedacht?

Gruß,
GeoFaex
Genaue Vorstellungen hab ich noch nicht. Es fällt mir nur auf, dass ich, wenn ich mir die einzelnen Caches anschaue, oft der Meinung bin, dass ich sie in einer anderen Rubrik untergebracht hätte. Irgendwie scheint nicht ganz klar zu sein, was jetzt wo untergebracht werden kann/darf.

Ein schlüssiges Konzept habe ich auch nicht, habe mir auch noch keine weitergehenden Gedanken gemacht.

Die Zusammenführung von Landschaft und Kultur finde ich etwas komisch, da beides ja nicht zwangsläufig miteinander zu tun hat. Landschaft ist ja bei vielen der besonderen Touren der ausschlaggebende Punkt, weil eine Wanderung nur des Wanderns wegen dürfte wohl sehr selten der Fall sein. Darum finde ich aber auch das Zusammenwürfeln von Nachtcaches und langen Wanderungen nicht unbedingt gut.

Vielleicht geht ja durch aufsplitten folgendes:

Kultur und Geschichte
Wanderungen
besondere Verstecke
Sonderbare Touren (Nachtcaches, Lost Places, ...)
Besondere Ausrüstung (für das wirklich extreme)
Kindgerecht
Events
Couch Potatoes
Rätselcaches
Mathecaches

Die letzten Beiden könnte man evtl verschmelzen.

Auch hier gibt es natürlich Überschneidungen. Besonders der Punkt 'toll versteckt' kann ja bei jedem anderen Cache auch zutreffen. Dann würde ich ih einfach mehrfach listen.

Das sind jetzt keine großen Veränderungen, erleichtern aber meiner Meinung nach das einordenen, suchen und finden. Vielleicht fällt ja sonst noch jemandem etwas anderes ein.

Werbung:
Sanne
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Sanne » So 14. Mai 2006, 13:54

Unter F.A.Q findet sich zur Frage "Was ist üblicherweise in einem Cache" unter anderem folgendes:

Gegenstände im Behälter könnten sein: Karten, Bücher, Software, Hardware, CD's, Videos, Bilder, Geld, Juwelen, Tickets, Antiquitäten, Werkzeug, Spiele usw.


Geld, Antiquitäten, Juwelen? :lol:

Toll, wo finde ich denn so einen Cache? Ein paar Juwelen könnte ich auch gut gebrauchen... :roll:

Da könnte ein Cacheneuling ja auf die Idee kommen, wir verstecken hier die Beute aus dem letzten Bankraub! :P
Bild

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » So 14. Mai 2006, 14:15

Sanne hat geschrieben:Unter F.A.Q findet sich zur Frage "Was ist üblicherweise in einem Cache" unter anderem folgendes:

Gegenstände im Behälter könnten sein: Karten, Bücher, Software, Hardware, CD's, Videos, Bilder, Geld, Juwelen, Tickets, Antiquitäten, Werkzeug, Spiele usw.


Geld, Antiquitäten, Juwelen? :lol:

Toll, wo finde ich denn so einen Cache? Ein paar Juwelen könnte ich auch gut gebrauchen... :roll:


Münzen (Geld) und Antiquitäten hab ich schon in Geocaches gesehen ...
Lebensmittel haben aber nix in einem Geocache zu suchen ... :wink:


Schöne Grüße,
Oliver

Sanne
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Sanne » So 14. Mai 2006, 14:31

Nur Münzen? Ich dachte da spontan eher an ein paar Bündel mit großen Scheinen... :P
Bild

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » So 14. Mai 2006, 14:38

Sanne hat geschrieben:Nur Münzen? Ich dachte da spontan eher an ein paar Bündel mit großen Scheinen... :P


hm, es gab in der Nähe mal einen Geocache namens "Bankraub" (o.ä.) ... wenn ich mir recht erinnere ... war wohl eine Schatzkiste mit Bündeln drin ... wir hatten aber leider nicht das Glück ihn zu finden und kurze Zeit später war es dann auch geplündert ... :(

Torstiko
Geomaster
Beiträge: 336
Registriert: Sa 22. Apr 2006, 19:59
Wohnort: Aldenhoven

Beitrag von Torstiko » So 14. Mai 2006, 15:26

Jede menge Geschmeide (nicht untertrieben) findet man im Cache Panzerknacker

Da ist wirklich Schmuck und "Gold" ohne drinn. Wird dir jeder bestätigen der den schon geknackt hat, was allerdings nicht ganz einfach ist.
Bild Bild

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Mo 15. Mai 2006, 15:46

Aus der FAQ von geocaching.de:

geocaching.de -> FAQ hat geschrieben:Wieviel Meter sind eigentlich eine Minute bzw. Sekunde?

Hier eine einfache Merkregel:
1 Minute entspricht grob 3km
1 Sekunde entspricht ca. 30m
1/100 Sekunde entspricht ca. 30cm
1/1000 Sekunde entspricht ca. 3mm
Zur Beantwortung der Frage ist die Merkregel umzukehren. Also 30m entsprechen 1 Sekunde (Altgrad)

Wie hat er es gemacht?
Entfernung = Winkel*PI/180 * Erdradius
Für Deutschland ist der Erdradius mit 6380km anzusetzen
Mehr Informationen unter: http://www.geolist.de

Verfasser des Artikels: xdesy
Kategorie: Geocaching allgemein


Stimmt das so?
Ich meine an anderer Stelle gelesen zu haben, daß eine Bogenminute geographischer Breite genau 1 nm entspricht (ca. 1,85 km) und daß es bei den Längengraden abhängig von der geographischen Breite ist. Hier in Deutschland entspricht dann 1 Längenminute etwa 1,1 km.

http://www.kowoma.de/gps/geo/laengenbreitengrad.htm

Oder mach ich da irgendwo einen Denkfehler?

Sich fragend,
Joachim

geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 » Mo 15. Mai 2006, 16:46

Du hast Recht, der Eintrag bei geocaching.de ist falsch.

Bei einem Erdumfang von 40000Km entspricht eine Bogenminute der geografischen Breite einer Strecke von 40000000m/360°/60' = 1851.851 m, was einer Nautischen Meile entspricht.

Bei der geografischen Länge musst du wegen der Meridiankonvergenz nochmal mit cos(Breite) multiplizieren. Eine Bogenminute der geografischen Länge ist also an meinem Wohnort 1851.851m * cos(52.5°) = 1127.335 m lang.

Benutzeravatar
Nacaya
Geocacher
Beiträge: 277
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 17:20
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Nacaya » Mo 15. Mai 2006, 16:46

Das Wanderjugendbildchen ist auf der Starseite (opera 8.52) halb in der Mitte. Klicke ich aber auch 'interaktive Karte', springt es nach rechts, wo es hin soll..

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Mo 15. Mai 2006, 17:38

geometer42 hat geschrieben:Bei einem Erdumfang von 40000Km entspricht eine Bogenminute der geografischen Breite einer Strecke von 40000000m/360°/60' = 1851.851 m, was einer Nautischen Meile entspricht.

Bei der geografischen Länge musst du wegen der Meridiankonvergenz nochmal mit cos(Breite) multiplizieren. Eine Bogenminute der geografischen Länge ist also an meinem Wohnort 1851.851m * cos(52.5°) = 1127.335 m lang.


Cool!
Da diese Ausführung an sich schon druckreif ist, nur noch flugs für alle Nichtmathematiker und Sozialwissenschaftler die Umrechnung/Erklärung für Sekunde vs. Dezimalsekunde hinzugefügt und fertig ist der neue FAQ-Eintrag!
Ich hoffe doch die Redaktion liest hier auch mit!

Gruß
Joachim

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder