Die Geschichte des Geocachings

Das Forum zum Klassiker der deutschen Seiten.

Moderatoren: mic@, TeamGeocaching.de, biboleck31

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Die Geschichte des Geocachings

Beitrag von º » So 14. Mai 2006, 12:17

http://www.geocaching.de/index.php?id=18

Da fehlen mir irgendwie 1-2 Sachen:
- Die MOCs wurden eingeführt, um Cacheplünderungen zu unterbinden und das hat auch ganz gut geklappt.
- Es fehlt die Aussage von Jeremy, dass der Zugriff auf die Cachedaten immer ohne Premiummitgliedschaft möglich sein wird.
- Mittlerweile können die Worte"Navicache" und "David Ulmer" wieder einfach so in den GC.com Foren verwendet werden
- "...sowie gebührenpflichtiges Loggen von 'Trampern'" das ist missverständlich. Einen Traveler kann man immer loggen.
- Zum Thema "Geocaching gab's schon vorher": Ich bin mir sicher, dass viele Leute vorher schon einmal Sachen irgendwo deponiert haben und dann wieder mit Hilfe von einem GPS Gerät gefunden haben. David Ulmer war aber der erste, der die Koordinaten öffentlich im Internet zu seiner Dose zugänglich gemacht hat, was eben der entscheidende Unterschied ist.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris » So 14. Mai 2006, 13:01

Zum Thema: Geocaching gab es schon vorher:
Falls sich das auf den "Nachtrag" beziehen sollte: Da wurden keine realen Dosen gesucht, sondern in einem (supergenialen) Computerspiel mit virtuellem GPS der ebenso virtuelle Heilige Gral.
Ich fand es halt ganz lustig, daß ich schon 1999 mit einem virtuellen GPS losgezogen bin ohne genau zu wissen, was ich da eigentlich genau mache und habe es deshalb an gc.de gemailt. Meinethalben kann es auch weggelassen werden.

Gruß
PaulHarris
Bild

Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Beitrag von BS/2 » So 14. Mai 2006, 13:02

Noch ein Einwand:

Ich glaube nicht, daß im vorliegenden Fall ein Genetiv-s notwendig ist:

"Die Geschichte des Geocaching" klingt m.E. doch erheblich natürlicher.
Bild Bild

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5815
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » So 14. Mai 2006, 13:04

Ja ja, Tod dem Genitiv! Ich empfinde es immer als sehr angenehm wenn man richtig deutsch liest und schreibt, also mit Genitiv-S.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Torstiko
Geomaster
Beiträge: 336
Registriert: Sa 22. Apr 2006, 19:59
Wohnort: Aldenhoven

Beitrag von Torstiko » So 14. Mai 2006, 13:31

[size=0]Klingt: "Geschichte Geocaching" nicht noch ungemein natürlicher?

DAS WAR NICHT ERNST GEMEINT!!

Bitte Bitte das "s" dran lassen

Das war mein Senf
Torstiko[/size]

Beitrag war nahezu sinnfrei und wurde von Torstiko selber auf Schriftgröße null gesetzt. Mach mit! Downsize your nonsense!
Zuletzt geändert von Torstiko am So 2. Sep 2007, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild

Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Beitrag von BS/2 » So 14. Mai 2006, 13:45

Ohne das jetzt germanistisch belegen zu können, gehe ich davon aus, das Eigennamen (so wie "Geocaching" als Trademark der Groundspeak Inc.) nicht gebeugt werden.
Bild Bild

Torstiko
Geomaster
Beiträge: 336
Registriert: Sa 22. Apr 2006, 19:59
Wohnort: Aldenhoven

Beitrag von Torstiko » So 14. Mai 2006, 14:13

Aber genau davon gehe ich nicht aus.

Wenn man unter diesem Link nachschaut, so sieht man, dass sich Andere da auch schon gedanken drüber gemacht haben.
Aber: Laut Duden müssen Eigennamen hart gebeugt werden, als mit -s

Soviel Korintengekacke von mir
Nichts für ungut
Torstiko
Bild Bild

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » So 14. Mai 2006, 14:16

Geocaching ist ein eingedeutschter Begriff genauso wie Surfen, Snowboarden oder Biken
Bild

Torstiko
Geomaster
Beiträge: 336
Registriert: Sa 22. Apr 2006, 19:59
Wohnort: Aldenhoven

Beitrag von Torstiko » So 14. Mai 2006, 14:21

Richtig; Und da es ja auch die "Geschichte des Surfens" heisst, .....


Torstiko
Bild Bild

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Re: Die Geschichte des Geocachings

Beitrag von smo » So 14. Mai 2006, 23:01

º hat geschrieben:http://www.geocaching.de/index.php?id=18

- Mittlerweile können die Worte"Navicache" und "David Ulmer" wieder einfach so in den GC.com Foren verwendet werden


Was hatte man denn gegen David Ulmer? Ich kann dazu nichts auf gc.de finden.

Viele Gruesse
Steve

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder