Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Die Luft ist kühl, es dunkelt, der Cache am Berge funkelt.

Moderator: DRunners

PollyHood
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 17:37

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von PollyHood » Do 4. Dez 2014, 21:56

dersucher321 hat geschrieben:Der liest nicht mit du schreibst die ganze zeit schon mit ihm. ;-)
Besser wäre es wenn Du niemanden anrufst und mal dich ein wenig zurück nimmst ;-)
Unterhalte Dich doch mal mit ein paar Cachern auf dem Event in Bad Münster .
Und nimm mal etwas Rat von erfahrenen Cachern an .
Wäre ganz ratsam;-)
Nur mal so ein Tipp
Klar, hab ich fest vor.
Aber das ist ja sowieso ein anderes Thema.
Wie gesagt ich werde versuchen Kontakt mit dem Bürgermeister aufzunehmen und ihn erstmal anrufen bevor ich in seine sprech Stunde gehe ;)

Falsch machen kann ich da nix.
Und ich will auch die Gründe für die Ablehnung wissen.

Jetzt habe ich ja wochenlang an diesem cache rumgemacht. Jetzt soll der auch nicht einfach in die Tonne. Wobei eben Niederhausen das einzige Stück in der Nähe ist, wo noch frei ist.

Herzliche Grüße
PollyHood
PS warum habe ich mich eigentlicj die ganze Zeit PHPHPH genannt? Hmm wahrscheinlich weil ich am Anfang dieses Forums erstmal etwas vorsichtiger sein wollte. Wusste ja nicht dass sich hier so viele nette engagierte cacher rumtreiben.

Werbung:
dersucher321
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Feb 2013, 21:35

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von dersucher321 » Do 4. Dez 2014, 22:20

Warum willst Du überhaupt den Bürgermeister fragen ??
Du findest bestimmt auch nen anderen Platz für Deinen Cache . ;-)
Lass das mit dem Bürgermeister.
Du weckst damit nur schlafende Hunde :-)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5954
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von JackSkysegel » Do 4. Dez 2014, 22:20

PHPHPH hat geschrieben:
Falsch machen kann ich da nix.
Da kannst du sogar sehr viel falsch machen.
Du solltest keine schlafenden Hunde wecken.
Wenn du die Sache auf sich beruhen lässt und keine Tatsachen schaffst können wenigstens noch andere Geocacher, die nicht um Erlaubnis fragen, dort Caches legen.
Wenn du aber dafür sorgst das sich der Bürgermeister bei Groundspeak beschwert kann es tatsächlich sein das das ganze Gebiet für Caches gesperrt wird und sogar bestehende Caches archiviert werden müssen.
Unechter Cacher (Tm)

dersucher321
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Feb 2013, 21:35

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von dersucher321 » Do 4. Dez 2014, 22:30

So ist es !
Genau das meine ich :-)

dersucher321
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Feb 2013, 21:35

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von dersucher321 » Do 4. Dez 2014, 22:32

Was der Muggel nicht weiß :irre:
macht ihn nicht heiß ;-)

PollyHood
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 17:37

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von PollyHood » Do 4. Dez 2014, 22:38

Tja. Wäre halt blöd weil es das einzige freie Gebiet in der Nähe ist.

Aber im Notfall gilt natürlich zurück halten und wenigstens die drei caches die es da gibt am Leben halten :)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7953
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von Zappo » Fr 5. Dez 2014, 10:03

Wenn da schon 3 Caches liegen, reicht das meiner bescheidenen Meinung auch.

Ich gebe zu, ich frage auch niemanden. Bzw. habe für meine Caches niemanden gefragt. Das hat aber auch ein wenig mit dem Denkansatz für meine Caches zu tun: Da meine Caches Tips für Wanderungen und Besichtigungen entsprechen, frage ich da genausowenig als wenn ich nen Wanderführer schreiben würde. SOLANGE die Cacherei die gleichen negativen Auswirkungen und Beeinträchtigungen wie ein Sonntagsspaziergang hat: nämlich KEINE.

Normale Wege, unstörende Ableserei, so wenig Hinterlassenschaft (physische Stationen) wie möglich, eine verträgliche Cachedichte in der Gegend und als Klientel keine massenweise Cachertouristen, sondern Leute, die sich für Land und Leute interessieren und gezielt diese Gegend aufsuchen.

Eigentlich machts mir auch nur so Spaß.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

dersucher321
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Feb 2013, 21:35

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von dersucher321 » Fr 5. Dez 2014, 10:52

Das ist doch schon mal ne gute Entscheidung :D
Lass den Bürgermeister weiter Muggel sein ;)

baer
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von baer » Fr 5. Dez 2014, 17:10

Ich möchte am Rande doch mal darauf hinweisen, dass dieses Forum ein öffentliches Forum ist.

Bürgermeister oder deren Berater, die hier vielleicht mitlesen, weil sie sich über "dieses Geocaching" informieren wollen und z.B. über eine Google-Suche hier gelandet sind, werden sich eine bestimmte Meinung bilden, wenn sie lesen, dass es den Cachern egal ist, ob ihre Caches nun erwünscht oder unerwünscht ist.

Und genau dieses - nennen wir es ruhig so - Vorurteil kann zu einer mittlerweile leider schon recht verbreiteten generell ablehnenden Haltung und später - wie ja vereinzelt schon geschehen - gar zu Verboten führen.

Vorurteile kann ich durch sachliche Argumentation abbauen. Ich fände es gut, wenn ein Cacher mit dem ablehnenden Bürgermeister sprechen würde. Das hat anderen Ortes, wie man hört, ja auch schon zum Erfolg geführt. Sicher klappt das nicht immer. Aber: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Wo fragt ihr nach Erlaubnis

Beitrag von KreuterFee » Fr 5. Dez 2014, 18:04

baer hat geschrieben: ...
Durch ständige Wiederholung wird es ja nicht wahrer.

Natürlich fragen 99,9% der Listingowner nicht um Erlaubnis, das ist kein Vorurteil, sondern Praxis.

Wenn allerdings jemand fragt (wie in diesem Fall) und die Genehmigung für einen Landschaftsbereich wird versagt, dann sollte auch explizit die Genehmigung der dort evtl. vorhandenen übrigen Dosen überprüft werden.
Diese können dann ggf. gleich mit ins Archiv.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Gesperrt