Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Oregon 700 und Caching - Probleme

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

sven007
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 26. Mär 2020, 08:32

Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von sven007 » Do 26. Mär 2020, 08:49

Hallo Freunde des gepflegten Suchens,
bin neu in diesem Forum und wende mich gleich mit einer Frage an Euch.

Nach jahrelanger Abstinenz wollen wir mal wieder losziehen. Angefangen haben wir mit dem Smartphone. Da ich aber günstig ein Oregon 700 habe finden können, wollte ich die Caching-Optionen dort mal testen. Abgesehen davon, dass sich das ganze Teil wie ein Handy aus den 90ern bedienen lässt, komme ich nicht ganz zurecht - vielleicht könnt Ihr helfen:
  • Obwohl ich es mit meinem geocaching-com-Account verbunden habe und unser Profilname samt Hinweis "Premium-Mitgliedschaft" im Menü angezeigt wird, steht der Zähler der gefundenen Chaches auf 0.
  • Obwohl das Gerät mit dem heimischen WLAN verbunden ist und eine GPS-Verbindung besteht, wird in der "Geocaching-App" des Oregon weder im zweiten Reiter (Liste) noch auf dem dritten (Karte) etwas angezeigt. Es werden "keine Ergebnisse gefunden". Das verhällt sich auch so, wenn ich das Handy als Hotspot-WLAN nutze.
  • Was der erste Reiter der App soll verstehe ich gar nicht.
  • Die einzige Chance, überhaupt einen Cache angezeigt zu bekommen war bisher, wenn ich ihn auf geocaching.com in einer Liste habe und am Oregon unter "Geochaching einrichten" > "Geocaching live" > "Geocache Lists" > Listname > "Synchronisierung tippe"
. Dann habe ich die Möglichkeit das Listing zu sehen und zu navigieren. Aber es entsteht ein neues Problem:
  • Habe ich es mir anders überlegt und möchte ein anderes Ziel (bspw. einen Wegpunkt) ansteuern, darf ich das nicht. Ein Doppelklick auf die Schnellwahltaste und die Auswahl eines Wegpunktes wird ignoriert und der Cache bleibt das Ziel. Erst, wenn ich einen anderen Cache auswähle, wird das Ziel gewechselt. Einmal Cachen, immer Cachen also. Auch das "Navigation anhalten" aus dem Burger-Menü der unteren Schublade wird einfach ignoriert.
So Leute, helft mir. Bin ich für Garmin zu blöd oder was mache ich falsch? Haben diese Geräte überhaupt noch eine Darseinsberechtigung? Ich hätte eine bessere GPS-Genauigkeit erwartet, aber was die Steuerung udn Bedienung angeht, ist jedes Handy natürlich besser. Macht Garmin deswegen hier seit Jahren nichts mehr?
Schöne Grüße
Sven

Werbung:
Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 741
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von Mausebiber » Do 26. Mär 2020, 10:49

Obwohl ich es mit meinem geocaching-com-Account verbunden habe und unser Profilname samt Hinweis "Premium-Mitgliedschaft" im Menü angezeigt wird, steht der Zähler der gefundenen Chaches auf 0.
Wie viele Cache hast du denn mit dem O700 schon gefunden? Hier werden nur die Cache gezählt, die direkt im GPSr als gefunden markiert werden. Die können auch im entsprechenden Menü wieder auf Null gesetzt werden.
So Leute, helft mir. Bin ich für Garmin zu blöd oder was mache ich falsch? Haben diese Geräte überhaupt noch eine Darseinsberechtigung? Ich hätte eine bessere GPS-Genauigkeit erwartet, aber was die Steuerung udn Bedienung angeht, ist jedes Handy natürlich besser. Macht Garmin deswegen hier seit Jahren nichts mehr?
Nicht zu blöd, aber ich habe den Eindruck zu faul um sich intensiv mit dem O700 zu beschäftigen. Das ist kein Spielzeug für Kinder, das ist nicht einfach zu verstehen, die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Du musst mal die verschiedenen Hilfeseiten für das O700 im Netz lesen, da wird das Meiste ausführlich erklärt.

Meine erste Erklärung weiter oben ist so schon seit Jahren in fast allen GPSr implementiert, wir sprechen hier von Basiswissen. Also, z.Z kann man nicht viel machen, aber das Netz durchforsten geht schon.

sven007
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 26. Mär 2020, 08:32

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von sven007 » Do 26. Mär 2020, 10:57

Hallo Mausebiber,
vielen Dank für das Feedback.
Ich finde es naheliegend, dass auch die Anzahl der Funde synchronisiert wird, wenn schon eine Verbindung zum Account besteht.

Deine übrigen Anmerkungen sind leider gleichermaßen für die Katz - natürlich habe ich mich da eingelesen. Den Anleitungen nach sollten auf der Karte dann halt die nächsten Caches angezeigt werden.

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 741
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von Mausebiber » Do 26. Mär 2020, 11:33

Zuletzt geändert von Mausebiber am Do 26. Mär 2020, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mity!
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 7. Mär 2006, 14:02
Wohnort: Spandau
Kontaktdaten:

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von mity! » Do 26. Mär 2020, 11:36

Na dann versuche ichmal etwas weiter zu helfen:

1. Frage ist ja beantwortet.

2.
Obwohl das Gerät mit dem heimischen WLAN verbunden ist und eine GPS-Verbindung besteht, wird in der "Geocaching-App" des Oregon weder im zweiten Reiter (Liste) noch auf dem dritten (Karte) etwas angezeigt. Es werden "keine Ergebnisse gefunden". Das verhällt sich auch so, wenn ich das Handy als Hotspot-WLAN nutze.
Das Oregon kann zwar online Verbindungen aufbauen, es wird aber keine "live Geocachingdaten" angezeigt (obwohl der Name das nahelegt). Es werden also nicht automatisch Geocaches heruntergeladen, die in der akuellen Ansicht zu sehen sein müssten.

Du musst über 'GC Live-Download' und 'Downlowd Near' nächstgelegene Caches herunterladen. Das ist für die Dauernutzung nicht besonders praktikabel und dient (mir) eher dazu, mal Caches zu laden, wenn ich überraschend an irgendeinem Rastplatz aus dem Auto falle. Es sind dann auch nicht unendlich viele Caches. (Ich glaube es ist eine Umkreissuche mit recht geringem Radius.)

Sinnvoller ist es nach wie vor, Caches aus anderen Quellen auf das Gerät zu laden. Entweder aus einer externen Quelle (GSAK mit seinen GGZ-Files finde ich super). Oder von GC.com in Form von Bookmarklisten oder Queries über die von Dir schon entdeckte Funktion der 'Geocache Lists'.

Erst wenn im Gerät Caches in der internen Datenbank abgelegt sind, werden sie Dir auf dem zweiten Reiter angezeigt.

3.
Was der erste Reiter der App soll verstehe ich gar nicht.
Der kann sich Dir auch erst erschließen, wenn Du Caches in Deiner Liste (also in der internen Datenbank) hast und einen ausgewählt hast (also ansteuerst). Dann findest Du hier das Listing (vereinfacht), die Logs, den Hint und kannst den Cache loggen.

Achtung: In der Default-Einstellung jagt der O7x0er dann Dein (in der Regel leeres) Log auch sofort zu GC.com hoch. Das kann man in den 'Einstellungen/Geocaching/Geocaching Live' abschalten.

4.
Habe ich es mir anders überlegt und möchte ein anderes Ziel (bspw. einen Wegpunkt) ansteuern, darf ich das nicht. Ein Doppelklick auf die Schnellwahltaste und die Auswahl eines Wegpunktes wird ignoriert und der Cache bleibt das Ziel. Erst, wenn ich einen anderen Cache auswähle, wird das Ziel gewechselt. Einmal Cachen, immer Cachen also. Auch das "Navigation anhalten" aus dem Burger-Menü der unteren Schublade wird einfach ignoriert.
Das verstehe ich nicht ganz. Bei mir geht das. Wenn ich einen Cache ansteuere, dann ein anderes Ziel auswähle (üblicherweise mache ich das in der Karte) und "Los" sage, dann wird dies nun mein Routingziel... :???:
Bild

sven007
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 26. Mär 2020, 08:32

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von sven007 » Do 26. Mär 2020, 12:09

Hallo mity,
vielen Dank für die Unterstützung.
mity! hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 11:36
Du musst über 'GC Live-Download' und 'Downlowd Near' nächstgelegene Caches herunterladen.
Erst wenn im Gerät Caches in der internen Datenbank abgelegt sind, werden sie Dir auf dem zweiten Reiter angezeigt.
Wo finde ich diese Option? Unter "Geocaching einr." und "Geocaching Live" habe ich unter meinem Username die Punkte "Gerätereg. aufheben", "Live-Daten entfernen" und eben die "Geocache Lists".
Das verstehe ich nicht ganz. Bei mir geht das. Wenn ich einen Cache ansteuere, dann ein anderes Ziel auswähle (üblicherweise mache ich das in der Karte) und "Los" sage, dann wird dies nun mein Routingziel... :???:
Ich auch nicht. ;)

Insgesamt habe ich mir da wohl zuviel vom Oregon versprochen. Keine Ahnung, warum live nicht live ist und nicht die gleichen Funktionen wie bei der iPhone-App möglich sind. Ich werde noch ein wenig mit den Listen spielen und testen...

Danke und Grüße
Sven

Benutzeravatar
mity!
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 7. Mär 2006, 14:02
Wohnort: Spandau
Kontaktdaten:

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von mity! » Do 26. Mär 2020, 12:18

Wo finde ich diese Option?
Nicht im Einrichtungsmenü sondern direkt im Geocachingmenü:
- 'Menü Geocaching' aufrufen (das mit den drei Reitern)
- ggf. die 'Suchliste' öffnen (2. Reiter)
- unten auf das Lupensymbol
- 'GC Live-Download'
- 'Download Near' und dann z.B. 'aktueller Position'
Bild

sven007
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 26. Mär 2020, 08:32

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von sven007 » Do 26. Mär 2020, 13:19

Ah, die Lupe. Danke.

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 741
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von Mausebiber » Do 26. Mär 2020, 17:24

Keine Ahnung, warum live nicht live ist und nicht die gleichen Funktionen wie bei der iPhone-App möglich sind.
Warum bist du denn nicht beim Smartphone geblieben? Funktioniert doch prächtig und ganz offensichtlich kommst du doch damit besser klar.

sven007
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 26. Mär 2020, 08:32

Re: Oregon 700 und Caching - Probleme

Beitrag von sven007 » Do 26. Mär 2020, 19:24

Wie gesagt, bin von einer höheren Genauigkeit ausgegangen. Und ja, werde das iPhone vorziehen.

Antworten