Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GPSmap 60csx Höhenangabe GPS-basiert

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

thomas_st
Geowizard
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 16:30
Wohnort: ~ N 51°21' E 12°00'

Beitrag von thomas_st » Fr 25. Mai 2007, 08:12

Christian und die Wutze hat geschrieben:Du wurdest zurück gepfiffen?
Nicht wörtlich - aber zum Monitor gewunken und dann die Frage gestellt bekommen: Was 'n das? Da sich die Form des Etrex recht gut abzeichnete, war die Frage schnell beantwortet.
Jetzt weiß ich auch, wie ein geröntgest Etrex aussieht - vom Gerät war nicht so viel zu sehen, aber die Akkus waren markant. ;)

Viele Grüße,
Thomas(_st)

Werbung:
DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Fr 25. Mai 2007, 09:45

Das habe ich noch nie erlebt! Ich hatte letzten eine heftige Diskusion um einen 112ml-fassenden, halbvollen Kontaktlinsenflüssigkeitsbehälter (mit dem ich vorher schon kreuz und quer durch Europa und USA geflogen bin) . Ich musste das Ding tatsächlich einchecken!
Aber am GPS in der Computertasche hat sich noch nie jemand dran gestört!
inactive account.

thomas_st
Geowizard
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 16:30
Wohnort: ~ N 51°21' E 12°00'

Beitrag von thomas_st » Fr 25. Mai 2007, 10:24

DocW hat geschrieben:Das habe ich noch nie erlebt!
Na ja, das Ganze lief in einem recht locken Ton ab. Ich schieb es einfach auf eine gewisse Unerfahrenheit des Beamten, der eben nicht wusste, dass das nur ein GPS ist (hat er ja so dann auch gesagt). Und um ehrlich zu sein, so ist es mir eigentlich lieber, als wenn er unbekannte Sachen einfach durchwinkt.
Und wie gesagt, als ich das Etrex ihm gezeigt habe, war die Sache gegessen - einschalten oder ähnliche Spielchen waren nicht nötig.

Viele Grüße,
Thomas(_st)

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Fr 25. Mai 2007, 10:47

thomas_st hat geschrieben:Ich schieb es einfach auf eine gewisse Unerfahrenheit des Beamten, der eben nicht wusste, dass das nur ein GPS ist (hat er ja so dann auch gesagt).
Ich bin neulich von einem chinesischen Hinterlandflughafen mit dem Charme eines Kleistadtbahnhofs abgeflogen. Da ich kein Handgepäck hatte steckte das Vista in meiner Hosentasche bzw. lag bei der Sicherheitskontrolle offen in der Plastewanne. Ich war nicht schlecht erstaunt, als einer der Sicherheitbeamten nur kurz zu seinem Kollegen "GPS" murmelte, ohne das Teil überhaupt in seine Finger zu nehmen.

Den Flug habe ich natürlich komplett aufgezeichnet, der Buchtrick (Fensterplatz und den Empfänger hinter ein aufgeschlagenes Buch halten) hat bisher immer geklappt :wink:
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

Fredi
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Sa 14. Okt 2006, 09:14
Wohnort: 46049 Oberhausen

Beitrag von Fredi » Fr 25. Mai 2007, 11:14

sowas ähnliches hatte ich neulich auf einer Schottlandreise.
Wollte vor dem Abflug noch ein bisschen die Stadt erkunden und mei Gepäck daher im Flughafen an entsprechender Stelle deponieren.

Selbstverständlich wird auch dort das Gepäck vor der Einlagerung gescannt. Im Koffer war ein kleines (ca. 25 cm) Dreibeinstativ für meine (ebenfalls kleine) Digicam. Tja.....Stirnrunzeln am Monitor...Türen erstmal zu gemacht....und dann meine erleichternde Erklärung bezüglich des Tripod.
ahhhh....yes sir.


Das Bildchen am Monitor sah wirklich wie 3 Stangen Dynamit aus.
:-))

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Fr 25. Mai 2007, 12:17

Fredi hat geschrieben: Das Bildchen am Monitor sah wirklich wie 3 Stangen Dynamit aus.
:-))
Woher weisst Du, wie drei Stangen Dynamit aussehen?? 8)

Den Buch/Zeitschriftentrick nutze ich auch sonst. Und wenns 60csx eingerastet ist, reicht es oft aus, das GPS auf den Knien liegen zu haben und den Tisch drüberzuklappen.
Aber nicht wenn man im Mittelblock eingezwängt zwischen zwei dicken Asiaten sitzt :shock:

Achja, dann kenn ich noch einen, der klemmt seine GPS-maus einfach unter die Blende am Fenster...
inactive account.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 25. Mai 2007, 12:28

Was macht ihr für Verrenkungen?
Ich lege das eTrex einfach hinten bei den Stewardessen an der Tür auf die Abdeckung (das eTrex muss leider sehr nah an’s Fenster). Bis auf ein paar neugierige Blicke hat sich noch niemand beschwert (von Start und Landung abgesehen).
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Fr 25. Mai 2007, 13:41

Christian und die Wutze hat geschrieben:Was macht ihr für Verrenkungen?
Ich lege das eTrex einfach hinten bei den Stewardessen an der Tür auf die Abdeckung (das eTrex muss leider sehr nah an’s Fenster).
OK, diese Tür hat aber nur die 747! (die grossen Airbusse auch, weiss ich jetzt nicht). Aber der normale intrakontinentale Jet hat sowas nicht

und dann lässt du das Ding da einfach liegen? Du kannst doch nicht den ganzen Flug da rumlungern?
inactive account.

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Fr 25. Mai 2007, 17:54

Am Düsseldorfer Airport verlangte der Sicherheitsdienst von mir, dass ich die Batterien rausnehme ?! 2m weiter waren sie wieder drin. Wissen die eigentlich was sie da tun ?

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 25. Mai 2007, 21:26

DocW hat geschrieben:
Christian und die Wutze hat geschrieben:Was macht ihr für Verrenkungen?
Ich lege das eTrex einfach hinten bei den Stewardessen an der Tür auf die Abdeckung (das eTrex muss leider sehr nah an’s Fenster).
OK, diese Tür hat aber nur die 747! (die grossen Airbusse auch, weiss ich jetzt nicht). Aber der normale intrakontinentale Jet hat sowas nicht

und dann lässt du das Ding da einfach liegen? Du kannst doch nicht den ganzen Flug da rumlungern?
Ich sitze gerne in der Nähe. Aufgrund meiner Körperlänge und den billigen Tickets schmerzen meine Knie ohnehin nach spätestens 3 Stunden in den engen Reihen. Ich stelle mich dann gerne hin. Und: wo soll das Ding schon hin? Die Tür macht ja keiner zwischendurch auf... :wink:
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Antworten