Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - US-Geräte, Basemap und Garantie - lohnt sich das?

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Beitrag von BS/2 » Sa 11. Feb 2006, 21:03

Starglider hat geschrieben:
papa.joe hat geschrieben:Hallo,
navifuture: 499 Euro für US Gerät (importiert mit Gewährleistung)
Ich lese da 449 Euro.
449 ist das Cx, nicht das CSx
Bild Bild

Werbung:
Vaucluse
Geocacher
Beiträge: 67
Registriert: So 22. Jan 2006, 16:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: FAQ - US-Geräte, Basemap und Garantie - lohnt sich das?

Beitrag von Vaucluse » So 12. Feb 2006, 20:18

luigik hat geschrieben:Sehr interessanter Thread!

Übrigens befindet sich nun auf der Garmin-Homepage ganz rechts unten eine Warnung vor Grauimporten
(http://www.garmin.de/Grauimport-Aktuell.php)
Man beachte die Betonung der Wichtigkeit der Basemap. :twisted:

luigik 06-02-11
Reine Panikmache!

Grau-Import ist für sich schon ein "grausiger" Begriff, da er Illegalität suggeriert. Aber auch Grau-Importe sind völlig legal - im Garantiefall ist halt
Garmin selbst zuständig (in UK) und nicht der deutsche Importeur.

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: FAQ - US-Geräte, Basemap und Garantie - lohnt sich das?

Beitrag von Schnüffelstück » So 12. Feb 2006, 21:13

luigik hat geschrieben:Übrigens befindet sich nun auf der Garmin-Homepage ganz rechts unten eine Warnung vor Grauimporten
(http://www.garmin.de/Grauimport-Aktuell.php)
Man beachte die Betonung der Wichtigkeit der Basemap.
Jaja, das gibt es schon lange. Früher (als die Welt noch besser war...) stand dort sogar, (bitte festhalten) dass Geräte die im Internet gekauft wurden generell keine Garantie haben :lol: Das war dann doch nicht wirklich haltbar. Herzlich gelacht.
papa.joe hat geschrieben:navifuture: 499 Euro für US Gerät (importiert mit Gewährleistung)
Garmin D: 699 Euro für D Gerät (mit Gewährleistung)
Angebot: Für die EUR 200 gebe ich eine Einweisung in das Gerät. Auf Deutsch!
papa.joe hat geschrieben:Preis ist also wohl weniger eine Sache der Importeure als mehr von Garmin.
Hä? Wo ist da die Logik? Importeur A (nennen wir ihn "navifuture") verlangt EUR 500, Importeur B (nenne wir ihn GPS-GmbH) verlangt EUR 700 und legt dafür einen deutschsprachigen Staubfänger dazu. Es ist also AUSSCHLIESSLICH vom Importeur abhängig!
Schnüffelstück

Bild

Knuet
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Aug 2005, 23:48

Re: FAQ - US-Geräte, Basemap und Garantie - lohnt sich das?

Beitrag von Knuet » So 12. Feb 2006, 21:49

Schnüffelstück hat geschrieben: Hä? Wo ist da die Logik? Importeur A (nennen wir ihn "navifuture") verlangt EUR 500, Importeur B (nenne wir ihn GPS-GmbH) verlangt EUR 700 und legt dafür einen deutschsprachigen Staubfänger dazu. Es ist also AUSSCHLIESSLICH vom Importeur abhängig!
Sehe ich genau so.

Da ich schon mal ein 60C mit deutschem Handbuch hatte, habe ich mir jetzt bei meinem 60CSx die 200 Euro für die deutsche Bedienungsanleitung gespart und das Gerät bei Navifuture gekauft. Super Gerät mit zwei Jahren Gewährleistung, keine Probleme mit dem Zoll und noch Geld über für eine neue CS8, wenn sie denn demnächst mal auf den Markt kommt.
Was will man mehr!?

Gruß

Knuet
Bild

Benutzeravatar
Hartmut
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 25. Aug 2005, 19:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Hartmut » Mi 15. Feb 2006, 15:34

moin,
hallo knuet, kannst du bestätigen, daß das US-gerät keine deutsche menüführung hat ???????
zu der GPS-GmbH bleibt zu sagen, das ist ein fall für den verbraucherschutz, weil da wird vorsätzlich die unwahrheit verbreitet um die kritischen kunden zu verunsichern und so selbst das geschäft zu machen.
ACHTUNG DIE SEITE DER GPS-GMBH IST KEINE OFFIZIELLE SEITE VON GARMIN,
das ist eine reine vorspiegelung. garmin ist ausschließlich unter http://www.garmin.com zu erreichen. die gps-gmbh ist nur ein armseliger importeur der an größenwahn leidet.

bis denn
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich bin zwar verantwortlich für das was ich sage, aber nicht dafür wie du es verstehst.

rechtschreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 15. Feb 2006, 15:59

Hartmut hat geschrieben: bleibt zu sagen, das ist ein fall für den verbraucherschutz, weil da wird vorsätzlich die unwahrheit verbreitet um die kritischen kunden zu verunsichern und so selbst das geschäft zu machen.
Die Unwahrheit über eine Firma zu verbreiten, ist aber auch höchst problematisch.
Dass die lieber selbst ein Gerät verkaufen als nur zuzugucken, wie andere ihre "Grauimporte" verticken, ist doch wohl klar.

Deren Argumentation ist zwar alles andere als objektiv, aber die Wahrheit. Bis auf die Sache mit der angeblich soo wichtigen europäischen Basiskarte. Da ist aber nur das von mir auf die Goldwaage gelegte "wichtig" falsch.
Außerdem habe ich bislang noch kein US-Gerät gesehen, das weniger Speicher als das europäische Modell hat. Das kann aber auch daran liegen, dass ich nicht die gesamte Modellpalette auswendig kenne.

Ahoi,
Pom
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
Hartmut
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 25. Aug 2005, 19:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Hartmut » Mi 15. Feb 2006, 16:20

moin,
vieleicht kannste mir den hier erklären:
Das Gerät bleibt dann zur Navigation in den USA vollständig und zur Straßennavigation in Europa nur teilweise geeignet.
da möchte ich mal wissen was das ist, ich hab nicht gelogen, nur ein bißchen geschwindelt ! :D :D :D oder was. ist ein auszug der seite:
http://www.garmin.de/Grauimport-Aktuell.php
ganz unten.

bis denn
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich bin zwar verantwortlich für das was ich sage, aber nicht dafür wie du es verstehst.

rechtschreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mi 15. Feb 2006, 21:03

Hartmut hat geschrieben:moin,
vieleicht kannste mir den hier erklären:
Das Gerät bleibt dann zur Navigation in den USA vollständig und zur Straßennavigation in Europa nur teilweise geeignet.
da möchte ich mal wissen was das ist, ich hab nicht gelogen, nur ein bißchen geschwindelt ! :D :D :D oder was. ist ein auszug der seite:
http://www.garmin.de/Grauimport-Aktuell.php
ganz unten.
Damit meinen sie wohl die eingebaute Basemap. Auf einem Importgerät sind halt die Hauptstraßen von Europa nicht (oder nicht so detailiert) drauf wie bei einem europäischen Gerät.
Die GPS-GmbH verschweigt allerdings dass die Basemap zur Straßennavigation eigentlich nicht zu gebrauchen ist und man dafür immer Zusatzkarten braucht.
Das können sie natürlich nicht schreiben weil sonst ist ja ihr Hauptargument gegen Grauimporte beim Teufel.
Bild

Benutzeravatar
Hartmut
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Do 25. Aug 2005, 19:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Hartmut » So 19. Feb 2006, 00:52

moin,
ich weiß ganz genau was die wollen und was da los ist. die frage war für pom, weil mir die antwort von ihm unerklärlich ist, da könnte man fast meinen es ist einer von denen :twisted: :twisted: :twisted:

bis denn
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich bin zwar verantwortlich für das was ich sage, aber nicht dafür wie du es verstehst.

rechtschreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.

Benutzeravatar
AnneBonnie
Geocacher
Beiträge: 276
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 09:54
Kontaktdaten:

Beitrag von AnneBonnie » Mo 10. Apr 2006, 21:47

Hi,

für die, die es vielleicht nicht gesehen haben, stelle ich mal meine Antwort aus einem anderen Thread hier ein:
Aaaalso:

402$ + 17$ Shipping= 419$

Der Eurodollar ist heute bei 1,20 => 419/1,20 = 350Euro

Zoll für Taric code 901480 (der m.E. GPS beinhaltet) ist 3,7%
(http://europa.eu.int/comm/taxation_cust ... arhome.htm)

=> 350*1,037=362Euro

16% MwSt.
=> 362*1,16= 420Euro

Beim nächstbilligsten deutschen Anbieter (auch mit Amigerät) kostet das Teil m.W. 499Euro

Du bezahlst also eine Versicherungspolice für den Fall, dass das Gerät nicht einwandfrei ist und Du Probleme mit der Reparatur bekommst von 79Euro, oder 19%.

Was ist denn die Ausfallrate von diesen Geräten, die noch unter die Garantie fallen?

LG,

Ann.
Habe also so ein Teil. Jeder US-Bürger, der von seiner Firma nach Deutschland versetzt wird und ein solches Gerät hat, würde (zu Recht) amok laufen, wenn er es nicht repariert bekommen oder die entsprechende Software draufladen könnte.

Also steht hinten im (ja - Englischen) Handbuch, dass man das Teil bei Reparaturen nach England schicken soll. Ich verschicke hin und wieder Ware nach England. Es ist EU - vom Porto fällt man nicht tot um.

Die Karten, die man ja eh für ein deutsche Gerät dazu kaufen müsste, sind problemlos zu nutzen. Und ich denke, die Menuführung ist intuitiv genug, dass man trotz englischer Bezeichnungen relativ schnell klar kommen müsste.

Außerdem gibt es hier im Forum jede Menge nette Leute mir Erfahrung die einem zeigen, wie das Gerät funktioniert, so dass man sich auch nicht unbedingt durch die Anleitung durchquälen muss (die so prickelnd eh nicht ist).

Ich würde es wieder so machen.

Wer hier in der Nähe wohnt, kann das Ding gerne mal anschauen und ausprobieren. Ich denke, das dürfte so manchem die Entscheidung leichter machen. :wink:

LG,

Ann.
"She was not quite what you would call refined. She was not quite what you would call unrefined.
She was the kind of person that keeps a parrot."
-- -Mark Twain

Antworten