Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Erfahrungen mit dem Colorado 300

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

ums_team
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 18:49
Wohnort: Schwabhausen bei München

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von ums_team » So 30. Mär 2008, 20:24

DocW hat geschrieben:
ums_team hat geschrieben:Öffnen des Batteriefaches geht schwer, weil man nicht gescheit anfassen kann.
Geht eigentlich sehr einfach:
- Entriegeln
- Halte das Gerät auf dem Kopf,
- Halte es mit der einen Hand am silbernfarbenen Gehäuseteil
- halte es mit der anderen Hand um das gummierte Gehäuseteil und ziehe
- voila
Zwei Dinge erschweren es aber:
1. Das silberne Gehäuseteil ist kurz, glatt und es verjüngt sich in Zugrichtung. Es gibt keine formschlüssige Haltemöglichkeit.
2. Die Hand, die das gummierte Gehäuseteil hält, übt einen Querdruck aus, der die Reibung erhöht.

Man hätte das besser lösen können. Bei Regen im Wald war's ein ziemlichen Gefummel...
UMS_Team

Bild
...man loggt sich!

Werbung:
MrChaotic
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Do 12. Apr 2007, 21:48

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von MrChaotic » So 30. Mär 2008, 21:54

ums_team hat geschrieben: 1. Das silberne Gehäuseteil ist kurz, glatt und es verjüngt sich in Zugrichtung. Es gibt keine formschlüssige Haltemöglichkeit.
Deshalb halte ich es an der Antenne fest - ist zwar auch nicht sehr viel Platz, aber durch die Gummierung griffiger. Ich kann jedenfalls nicht behaupten, dass es schwer gehen würde.

majo
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Di 11. Dez 2007, 18:46

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von majo » Di 1. Apr 2008, 00:59

An der Antenne ist es echt die beste Möglichkeit das Gerät zu halten.
Nach mehrmaligem Öffnen ging es auch ein wenig leichter bei mir!
http://www.colorado-300.de <-- Informationsportal rund um das Garmin Colorado 300
http://www.60csx.de <-- Informationsportal rund um das 60csx

JLacky
Geocacher
Beiträge: 292
Registriert: Di 31. Jan 2006, 22:36

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von JLacky » Di 1. Apr 2008, 06:53

majo hat geschrieben:An der Antenne ist es echt die beste Möglichkeit das Gerät zu halten.
Fragt sich halt nur wielange es dauert, bis die gesammte obere Gummiabdeckung dann abreisst.

Hat jemand schon mal gesehen wo und wie diese Gummiabdeckung befestigt ist? Es gibt Bilder vom geöffneten COLORADO, da sieht man das die Gehäuseschale nicht an der Gummiabdeckung festgemacht ist. Somit dürfte die Gummiabdeckung an der Platine befestigt sein. Das heist eine Krafteinwirkung an der Gummiabdeckung der Antenne, wirkt immer auch auf die Platine und deren Befestigung ein. Und im Laufe der Zeit wird da irgendeine der Befestigungen nachgeben und abreisen, wenn man ständig daran zieht.
Nach mehrmaligem Öffnen ging es auch ein wenig leichter bei mir!
Eine kurzfristige Verbesserung kann man auch erreichen, indem man die Gummiabdeckung rund um das Batteriefach mit einem Wattestäbchen mit einem Gummipflegemittel einschmiert, wie man es z.B. keim Kf für die Winterpfelge der Türgummies verendet.

mfg
JLacky

Benutzeravatar
SteinGans
Geocacher
Beiträge: 33
Registriert: Do 5. Jul 2007, 09:29

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von SteinGans » Mi 2. Apr 2008, 13:46

JLacky hat geschrieben:Es gibt Bilder vom geöffneten COLORADO, da sieht man das die Gehäuseschale nicht an der Gummiabdeckung festgemacht ist.
Wo gibts die Bilder?


Grüße

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von GeoAtti » Mi 2. Apr 2008, 15:30

Hiho,

So ich habe heute meinen Colorado von Navifuture erhalten und hier mal der erste Eindruck vom ersten Rumspielen:

- das Gehäuse mach einen sehr guten Eindruck. mE stabiler als das meines Vista HCx (mit dem ich bis Dato sehr zufrieden bin)
- Der Satfix war indoor she rzügig da - ohne es mit der Stoppuhr gemessen zu haben, genauso schnell wie beim Vista HCx
- Das GeoCaching Feature ist wirklich sehr geil
- Die Bedienung ist natürlich gewöhnungsbedürftig - nach ca. 10 Minuten hatte ich mich aber dran gewöhnt, die ist schon sehr gut gelungen - mag sein das die Eingabe von Wegpunkten auf 'm Vista schneller geht - denke aber nicht das es irgendeinen unterschied macht - reine gewöhnungssache. Mit dem Roller kann man schon recht flux Koordinaten eingeben - mit ein bissl Übung bzw. "Gefühl" für das Teil.
- NiMh Akkus (Energizer 2600mAH) haben bei mir keine "phänomene" gezeigt.
- Die Batterieabdeckung sitzt fest, kann man aber gut öffnen und schliessen - ist weniger fummelei als beim Vista
- Das Display ist okay, die Hintergrundbeleuchtung etwas schlechter als auf dem Vista, aber auch dort habe ich sie fast immer aus. Da hier gerade keine Sonne scheint kann ich nicht sage wie es im Sonnenschein abzulesen ist. Ohne Hintergrundbeleuchtung bei normalen Tageslicht (bedeckter Himmel) ist es aber kaum ein Unterschied zum Vista also ich kann es ganz gut ablesen. Etwas störend ist mir das spiegeln des Display aufgefallen - kann aber auch daran liegen das ich auf dem Vista eine Schutzfolie drauf habe und auf dem Colorado noch nicht. Die Schutzfolie ist entspiegelt und von daher ...

Das Gerät hatte ab Werk schon die 2.4/2.6er Firmware installiert.

Leider hat mein Rock'n'Roller eine tote Position so das ich das Dingen morgen wieder zu Navifuture schicke ... blödblödblöd ....

Atti

HHL

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von HHL » Mi 2. Apr 2008, 15:38

majo hat geschrieben:
aus deiner webseite:
eine Funktion die sonst immer als Standart angesehen wurde, gibt es jetzt nur noch gegen auf Preis.
richtig:
eine Funktion, die sonst immer als Standard angesehen wurde, gibt es jetzt nur noch gegen Aufpreis.
ein impressum wäre auch nicht verkehrt.

Happy Hunting – The Old Fashioned Way

ums_team
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 18:49
Wohnort: Schwabhausen bei München

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von ums_team » Mi 2. Apr 2008, 20:49

Habe heute morgen den gesamten Speicher meines Colorado auf den PC kopiert, um Profile, Bilder, GC-Found-Liste und eigene Sprachdatei zu sichern, denn (plöd, plöd) mein Colorado lässt sich (fast) nicht mehr ein- oder ausschalten. Drum zurück zu navifuture. Da ich schon Karten freigeschaltet habe, wurden mir ca. 14 Tage Bearbeitungszeit angekündigt (noch plöder).

Grummel...
UMS_Team

Bild
...man loggt sich!

Tattergreis
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Mi 22. Mär 2006, 18:06
Wohnort: Burg Stargard
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von Tattergreis » Do 3. Apr 2008, 09:12

hat keiner von euch das Problem, dass der Kompass offenbar Mist anzeigt??
Alle sagten "Das geht nicht!" Dann kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht...

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Erfahrungen mit dem Colorado 300

Beitrag von GeoAtti » Do 3. Apr 2008, 09:39

Hiho,

Das der Kompass mist anzeigt konnte ich nicht feststellen. Zumindest war die Karte immer so ausgerichtet wie ich es erwartet habe. Ich warte jetzt aber auf das Austauschgerät! Blödblödblöd ...

Atti

Antworten