Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Paperless cachen?

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
SPonGER
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: Fr 5. Okt 2007, 14:16
Wohnort: 52064 Aachen

Umständliches paperless (Multi-)Caching mit dem Oregon

Beitrag von SPonGER »

Hallo Leute,
ich bin mir sicher, dass viele Oregon-Nutzer das gleiche "Problem" haben und die Frage deshalb bestimmt auch hier schon beantwortet wurde, aber ich konnte auf die Schnelle nichts finden.

Folgende typische Situation: Ich habe die Final-Koordinaten eines Multis bestimmt und als Waypoint gespeichert. Momentan befinde ich mich in der Kartenansicht mit dem Waypoint als Ziel. Nach erfolgloser Suche möchte ich mir jetzt den Hint anschauen und danach weiter zu den Final-Koordinaten navigieren.

Hierfür führe ich folgende Schritte aus (aus dem Kopf, habe gerade das Oregon leider nicht zur Hand):

-> "X", um ins Hauptmenü zu kommen
-> "Geocaching"
-> "Geocache suchen"
-> Geocache auswählen
-> "Los"
-> "X", um zurück ins Hauptmenü zu kommen
-> "Geocaching"
-> "Show Hint"
-> (Hint lesen)
-> "X", um zurück ins Hauptmenü zu kommen
-> "Navigieren zu"
-> "Anderes Ziel suchen" (oder so ähnlich)
-> "Waypoint"
-> Waypoint des Finals auswählen
-> "Los"

D.h. nur für das Lesen des Hints (und zurück) brauche ich 14 "Klicks"!
Ähnlich umständlich ist es z.B. auch, sich die Cache-Beschreibung bei einer Zwischenstation anzeigen zu lassen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gedacht ist, oder?
Kennt Ihr irgendwelche Shortcuts, die mir wenigstens ein paar dieser "Klicks" ersparen können?

Vielen Dank schonmal,
Stefan
Bild
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Umständliches paperless (Multi-)Caching mit dem Oregon

Beitrag von Schnueffler »

Nein. Da gibt es nichts kürzeres, wenn Du den Hint lesen willst.

Wenn es sich nur um die Beschreibung geht, dann kannst Du die auch lesen, wenn Du nur den Cache anklickst und dann, wenn die Lage in der Karte angezeigt wird, oben auf den Namen klickst. Dann wird auch die Beschreibung angezeigt.

Also:
-> "X", um ins Hauptmenü zu kommen
-> "Geocaching"
-> "Geocache suchen"
-> Geocache auswählen
-> Klick auf den Namen des Caches
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
Sechs Oecher
Geomaster
Beiträge: 436
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 23:39

Re: Umständliches paperless (Multi-)Caching mit dem Oregon

Beitrag von Sechs Oecher »

Ja, dazu hatte ich auch schon häufiger was geschrieben.
Beim ersten Multi hab ich das von Dir Beschriebene auch festgestellt und hatte den Eindruck, daß die maßgeblichen Entwickler mit dem Oregon noch nie selbst einen Multi gemacht haben können ......

Shortcuts sind mir keine bekannt, ich hoffe auf Weiterentwicklungen der Software.
Bis dahin habe ich Stift und Papier dabei, was ja aber auch für Berechnungen und Notizen gebraucht wird.
Happy Hunting,
6/Ö



Garmin Oregon 550 mit Wanderführer Deutschland 2010, Wanderführer BNL 2010 und CN 2011
Benutzeravatar
Bunsenbrenner
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Do 21. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Sauerland

Re: Paperless cachen?

Beitrag von Bunsenbrenner »

Hi, ich habe mein Oregon jetzt knapp 2 Wochen und ich bin nach anfänglicher Skepsis echt begeistert! Früher war es ja so: Ich suche mir einen Cache raus, den ich irgendwo fern der Heimat machen will. Dann noch 2-3 andere und los gings. Den ersten Cache gemacht, den 2. nicht gefunden und der 3. war doof... und dann??? Wieder nach Hause und das wars mit dem Cachetag und 60km Autofahrt.

Mit dem Orgeon ist alles anders: Der umfangreiche Multi wird nach wie vor ausgedruckt und dann gehts los. Schon auf der Fahrt zum Cache hält meine bessere Hälfte das Gerät in Händen und alles was so am Wegesrand liegt, wird mitgemacht. War dann der eigentliche Cache am Zielort doch nicht so dolle, hat man alle umliegendes Caches samt Beschreibung im Gerät. Besser gehts ja eigentlich nicht mehr. Für mich als Etrex-Umsteiger eine echte Bereicherung. Und man glaubts kaum: Das Oregon spart dadurch sogar noch Sprit und der höhere Nutzwert rechtfertigt dann auch den Preis.

Eine Frage hätte ich noch: Wenn man im Cachemenü ist, bekommt man in der Beschreibung ja noch die "Aditional Waypoints" angezeigt. Um einen Waypoint auszuwählen, z.B. den Parkplatz, muss ich mir diesen merken z.B: PA12345, dann den Geocache-Modus verlassen und im Wegpunkt-Menü danach suchen. Erst dann kann ich mich zum Parkplatz navigieren lassen.

Da wäre es toll, wenn es im Geocache-Menü neben "Hint, Logs und Beschreibung" noch einen Punkt "Aditional Waypoints" gäbe. Oder wie macht ihr das???

Gruß, Dirk
Bild
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Paperless cachen?

Beitrag von Schnueffler »

Bunsenbrenner hat geschrieben:Da wäre es toll, wenn es im Geocache-Menü neben "Hint, Logs und Beschreibung" noch einen Punkt "Aditional Waypoints" gäbe. Oder wie macht ihr das???
Ich übertrage die Caches mit GSAK. Das sendet die Additional Waypoints dann als POIs an das Gerät und da kann man bequem nach suchen, da der AdditionalWaypoint dann auch den Namen des Caches enthält.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
Bunsenbrenner
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Do 21. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Sauerland

Re: Paperless cachen?

Beitrag von Bunsenbrenner »

Schnueffler hat geschrieben:Ich übertrage die Caches mit GSAK. Das sendet die Additional Waypoints dann als POIs an das Gerät und da kann man bequem nach suchen, da der AdditionalWaypoint dann auch den Namen des Caches enthält.
Klar, so mache ich das auch. Der Einfachheit halber wäre es aber schön, dass nachdem man einen Cache aufruft, über ein Untermenü alle zugehörigen Waypoints nur dieses Caches angezeigt bekäme.

Was auch geht, den Cache in der Kartenansicht anzeigen lassen und dann mit dem roten Pinnwanddingens makieren und "Los" sagen. Aber wie gesagt, über einen eigenen Menüpunkt wäre es schöner... Aber man kann halt nicht alles haben.
Bild
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Paperless cachen?

Beitrag von Schnueffler »

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das technisch geht, denn die POIs und die Geocaches liegen in unterschiedlichen Dateien. Die einzige Verbindung zwischen diesen Dateien wäre eine Zeichenfolge in der Beschreibung. Das würde aber bedeuten, dass man die komplette Beschreibung parsen müsste, nur um irgendwo darin diese Zeichenfolge zu finden. Und sicher kann man sich dann auch nicht sein, dass man die richtige Zeichenfolge auch wirklich gefunden hat.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
Bunsenbrenner
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Do 21. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Sauerland

Re: Paperless cachen?

Beitrag von Bunsenbrenner »

Hallo, ist ja auch nicht so tragisch, war halt nur so ne Idee. Trotzdem Danke und Happy Caching!!!

Dirk
Bild
LordWimsey
Geocacher
Beiträge: 159
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:27
Wohnort: Bochum

Re: Paperless cachen?

Beitrag von LordWimsey »

ich wäre für einen Button "next stage" im GCmodus, die einen neuen Waypoint automatisch benennt (zB. mit dem_GC-Code+Nummer) und den als neues Ziel setzt, ohne den GC-Modus und den aktiven Cache zu verlassenn.


Grüße, Peter
It's better to keep your mouth shut and appear stupid,
than to open it and remove all doubt. [Mark Twain]
Benutzeravatar
orc
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Di 13. Feb 2007, 09:28
Wohnort: St. Pölten, AUT
Kontaktdaten:

Re: Paperless cachen?

Beitrag von orc »

ich benutze fürs cachen ein 60csx oder ein legend.
für die cachebeschrebungen hab ich einen pocketpc hx2790 auf dem ich die gpx dateien mit gpxsonar öffne. zusätzlich habe ich auch die beschreibungen als html ansicht mit (auch auf dem pocketpc)

ein kleines notizbuch für multis ist auch noch dabei.
für beschreibungen der caches also paperless, aber ganz ohne papier gehts eben doch nicht :D
Antworten