Seite 14 von 28

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 11:47
von dl8wow
Ich war wohl zu eilig mit meiner Frage.
Mit MapInstall, statt einfach nur im Windows-Explorer kopieren, scheint zu funktionieren.

Sorry...

dl8wow hat geschrieben:Hallo,
vorhin kam bei mir die Topo2010 mit der Post an.

Die Installation auf dem Laptop und das Freischalten hat ordentlich funktioniert.
Ich wollte die Karte aber auf eine 8GB-MicroSD kopieren, damit ich noch etwas mehr Platz für anderes habe (z.B. OSM-Karten), statt gleich die mitgelieferte 4GB-Karte zu verwenden (was natürlich sofort funktioniert hat).
Jetzt kommt vom Oregon ein Meldung, dass er die Karte nicht freischalten kann.
Daraufhin verwendet er die Base-Karte.
Was muss ich hier noch tun ?

Vielen Dank für einen kleinen Tipp !

Gruß,
Jens

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 13:11
von VierFragezeichen
Die Topo 2010 haben wir auch seit einer Woche am Start. Gefällt mir bisher sehr gut. Auch das Routing war bisher ok, nicht überragend, aber brauchbar.
Was mir bisher negativ aufgefallen ist, ist das weder in MapSource noch in basecamp die Straßennamen auftauchen, ohne das man die Maus über die entsprechende Straße fährt.
Laut Garmin ist das aber wohl so gewollt.

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 16:03
von Schnueffler
Alle Beiträge zu den illegalen Downloads wuden entfernt. Bitte bleibt beim Thema des Threads! Über illegale Downloads könnt ihr in den entsprechenden Tauschbörsen diskutieren und auch da gegenseitig anmachen! Aber nicht hier!

Das gilt nicht nur für Einen, sondern für alle, denen dieser Schuh passt!!!

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 18:35
von pullermann
Wie gross ist eigentlich ein kpl. .img File?

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 18:44
von Eastpak1984
Etwas über 3 GB

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 19:29
von Griffin
Eastpak1984 hat geschrieben:Etwas über 3 GB
3 GB für die Topo 2010 + knappe 3 GB für die OSM Europakarte + ...
Eine 8 GB microSD scheint momentan sehr angeraten zu sein. Oder besser gleich 16 GB...?

Gibt es beim Oregon eigentlich eine maximale Speicherkartengröße oder frisst der alles, was microSD ist?

Da bei FAT32 bei 4 GB pro Datei Schluss ist, wird sich Garmin wohl bald was einfallen lassen müssen. Entweder man teilt die Kartendateien oder man ändert das Dateiformat der Sticks.
(Oder kann der Oregon bereits mit anderen Dateisystemen umgehen?)

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 19:42
von Eastpak1984
Das Thema hatten wir schon mehrfach... :roll:
Hier mal die Angaben von Garmin zur garantierten tauglichen Kartengröße:
Klick

Aktuell hab ich eine 16GB µSDHC von Sandisk im Oregon 550 im Einsatz.

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 19:55
von Benutzer 17862 gelöscht
Nein der Oregon kann nicht mit was anderem als FAT16/FAT32 umgehen. (naja, streng genommen könnte er schon, er nutzt ja einen BSD-Abkömmling als System)
Allerdings liesse sich auch dann nur bis 4GB verarbeiten, weil die Garmins allesamt 32bittig arbeiten. Da geht eben nicht mehr.

Speicherkarten mit 8GB (formatiert dann 7,5GB) laufen eigentlich problemlos. Bei größeren Karten sieht das aber anders aus. Die 16er und 32er werden nur in Ausnahmefällen erkannt. Es lässt sich nicht einmal eine klare Empfehlung geben, da schon bei einem Nutzer eine Sandisk 16GB Karte ging und bei einem Anderen eine vermeintlich Identische nicht.

Offiziell kompatibel ist der Oregon bis 4GB. Der Kartenleser erkennt größere Karten immer, mit dem PC verbunden kann man also drauf zugreifen. Aber das System des Oregon tut sich mit einigen großvolumigen Karten schwer und verweigert die Zusammenarbeit.

@Eastpak1984: Die Liste oben ist mal wieder nicht aktuell, aber da kannst Du ja auch nix für. eTrex, 60/76er und einige der Nüvis können (offiziell) bis 4GB verarbeiten. 16GB-Karten können funktionieren, aber ein passendes Exemplar zu finden ist Glückssache.

Mehrere Kartendateien können aber mit geändertem Dateinamen ohne weiteres auf eine einzelne Speicherkarte übertragen und dann auch genutzt werden.
Obacht allerdings bei der Routingfunktion. Die OSM Europa und die Topo D. sind beide Autoroutingfähig.
Man sollte sich daher am besten die OSM aus Mapsource heraus ohne Deutschland übertragen lassen.
Dann stören sich die beiden Karten gar nicht.
Wer auf grenzüberschreitendes Routen wert legt, muss natürlich die Deutschlandkacheln der OSM behalten und dann für die Nutzung im Wagen die Topo-Karte deaktivieren.
Wer sich fürs Auto ein eigenes "Profil" anlegt, kann das sehr viel bequemer nach Bedarf umschalten.

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 20:14
von Eastpak1984
Dass die Liste nicht aktuell ist, ist mir bekannt. (Kam wohl nicht rüber).

Wobei... an sich ist sie bestimmt aktuell.

Sie beschreibt ja nicht die Kartengröße, die möglich ist, sondern die, für die Garmin garantiert.


Aber bzgl. der Kartengrößen verweise ich mal nach drüben:
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=7 ... 5&start=50

Re: Topo Deutschland 2010 ...

Verfasst: Fr 25. Jun 2010, 21:25
von _joker_
Wie ich gerade festgestellt habe, brauch man doch ab und zu beide Karten. Ich meine V2/3 oder die 2010er. Schaut euch mal als Beispiel N51 02.481 E12 15.974 an.
In der V2/3 sind die Gebäude verzeichnet in der 2010er nicht. Da liegt auch ein LPC, wo wahrscheinlich die Gebäude dazugehören....

Gruß _joker_

PS: die meisten Schornsteine zur Orientierung sind auch verschwunden :-(