Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
Topcacher
Geomaster
Beiträge: 309
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:38
Wohnort: 60488 Frankfurt

Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von Topcacher »

Hallo,
stehe vor einem Rätsel:
Ich habe mittels GSAK eine GPX-Datei mit 1300 Caches erzeugt und auf das Oregon 200 übertragen.
Aber ich kann alle nicht in dem File enthaltenen Caches über "Geocache suchen" finden.

Sicherheitshalber habe ich auf dem Oregon 200 alle anderen (kleinen) GPX-Files und GPI-Files entfernt, keine Besserung
In der GPX-Datei selber sehe ich die Caches.
Auch ein Import in GSAK der Datei mit den 1300 Files erfolgt problemlos, und dort sehe ich auch die fehlenden Caches.

Warum kann ich diese Caches nicht im Oregon sehen bzw. über "Geocache suchen", finden?
2000 Caches in einer GPX-Datei sollten doch möglich sein, oder?


Danke!
Zuletzt geändert von Topcacher am Mi 20. Okt 2010, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von Schnueffler »

Wie hast Du festgestellt, dass Caches fehlen? Umkreissuche oder Suche per Name?

Welche Firmware hast Du installiert?
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
Topcacher
Geomaster
Beiträge: 309
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:38
Wohnort: 60488 Frankfurt

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von Topcacher »

Schnueffler hat geschrieben:Wie hast Du festgestellt, dass Caches fehlen? Umkreissuche oder Suche per Name?

Welche Firmware hast Du installiert?
- Suche nach Namen

- SW-Version: 3.80


Hier habe ich es hochgeladen bekommne, hoffentlich funktioniert es:
http://allshares.ge/download.php?id=6C1EE09F13
Bild
cmowse
Geomaster
Beiträge: 527
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 01:12

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von cmowse »

Die kleinen Oregons 200/300 können IHMO nur 1000 Wegpunkte/Caches.
8812
Geoguru
Beiträge: 4392
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von 8812 »

cmowse hat geschrieben:Die kleinen Oregons 200/300 können IHMO nur 1000 Wegpunkte/Caches.
Das ist falsch!
Richtig ist: 2000 Geocaches und 1000 Wegpunkte
Benutzeravatar
Topcacher
Geomaster
Beiträge: 309
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:38
Wohnort: 60488 Frankfurt

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von Topcacher »

8812 hat geschrieben:
cmowse hat geschrieben:Die kleinen Oregons 200/300 können IHMO nur 1000 Wegpunkte/Caches.
Das ist falsch!
Richtig ist: 2000 Geocaches und 1000 Wegpunkte
Puhhh, danke, war auch mein Stand, brachte mich aber trotzdem gerade dazu, zu googeln ob mein Kenntnissatnd (2000 Caches) wirklich richtig ist ...

Jemand nee Idee, was an dem GPX-File falsch ist??
Bild
macrojames
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 16:10
Wohnort: 83607 Holzkirchen
Kontaktdaten:

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von macrojames »

Soviele Caches sind aber nur dann möglich, wenn du die ChildWaypoints nicht ins GPX packst...
Wenn ich mir 800 Caches drauf lad, kann ich nichtmal mehr selber nen Wegpunkt speichern, außer ich hau die Additional Waypoints als POI drauf und nicht im GPX
Fundzahl<100-Cache-Leger
Benutzeravatar
Topcacher
Geomaster
Beiträge: 309
Registriert: Di 19. Jul 2005, 15:38
Wohnort: 60488 Frankfurt

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von Topcacher »

macrojames hat geschrieben:Soviele Caches sind aber nur dann möglich, wenn du die ChildWaypoints nicht ins GPX packst...
Oh, das wird es wohl sein, mein Wegpunktspeicher medlet auch "Voll".
Aber ich will doch die WP's nicht in GPX, sonder in GPI-Files schreiben (lassen!).

Ich nutze das GSAK Makro "ColoroadoExportBeta", hier meine Einstellungen.
In GSAK habe ich zwar die Waypoints von der PQ mit reingeladen, aber im GPX-Export sollten diese doch nicht geschrieben werden, sondern nur in den GPI-Files (oder?)
Bild

Danke!
Bild
Benutzeravatar
walkin'Simon
Geowizard
Beiträge: 1198
Registriert: Di 11. Nov 2008, 16:46
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von walkin'Simon »

Ich sitze gerade nicht an meinem GC-Rechner, sondern am Job-Rechner, aber wenn ich mich richtig erinnere,
so müßte in der Child Options ein Haken vor Send Child Waypoints as POI.
Dann werden diese Daten als POI geschrieben.
Ist es dass, was Du möchtest? Ich habe es nicht so wirklich verstanden und mit meinem Oregon450 (5000 Caches) bin ich noch nie an die Speichergrenze gestoßen, da ich vorher gut selektiere.

Eine weitere Idee ist es, dass Du irgendeinen Filter im Oregon aktiviert hast, so dass bestimmte Caches nicht in der Auswahl liegen?
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Oregon unterdrückt hälfte der Caches (GPX)

Beitrag von SabrinaM »

Wenn Du die Child-Waypoints als POIs haben willst, dann fehlt da der Haken bei "Send Child Waypoints as POI". (Ist übrigens die beste Lösung, da sie am wenigsten Platz auf dem Gerät wegnimmt und weder die Caches noch die Waypoints zumüllt)
So werden die Child-Waypoints von GSAK vermutlich als Waypoints gesendet und müllen Dir den Wegpunktspeicher voll.
Antworten