Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

nüvi-Empfehlung gesucht

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Eastpak1984 » Fr 24. Jun 2011, 03:48

Hallo zusammen,

für normale Auto-Touren ohne Caches, aber auch für die Anfahrt von Geocaches etc. suche ich eine Empfehlung für ein Garmin nüvi.

Was es können MUSS:
  • Display: 4 Zoll oder größer
    Sprachausgang der Routinganweisungen
    Speicherkarten-Slot
    Mini-USB-Anschluss
    TMC

Was schön wäre:
  • Aussprache von Straßennamen
    Bildbetrachter (gibts das bei Garmin? Mein altes TomTom hatte das)
    Trackaufzeichnung
    Unterstützung von GPX-Dateien statt nur GPI-POIs.
    Wechselbarer Akku
    3D-Gebäudeansichten
    Spurassistent
    Sprachsteuerung

Was gibt es noch für Features, die sich in einem Cache-Navi fürs Auto gut machen würden, an die ich evtl. gar nicht gedacht habe?
Was mögt ihr an Eurem nüvi, was vermisst ihr bei Eurem Gerät?

Bin gespannt auf Eure Empfehlungen.

Vielen Dank vorab sagt

Eastpak1984
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Werbung:
Benutzeravatar
Spidermil
Geomaster
Beiträge: 350
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 20:33
Wohnort: Haßberge

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Spidermil » Fr 24. Jun 2011, 09:19

Servus,

Vom wechselbaren Akku kannste dich beim Nüvi schon mal verabschieden, alles andere wäre neu!

Schon mal mit der Garmin Seite probiert, da kann man alle miteinander vergleichen und sieht dann genau was sie können.
Bis denn da draussen, Gruss Spidermil

8812
Geoguru
Beiträge: 4392
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von 8812 » Fr 24. Jun 2011, 09:22

Mein Tip: Garmin Montana
Schau Dir das mal an:
http://www.gpscity.com/garmin-montana-6 ... vD9UXN6Y5M

Frohes Jagen
Hans

macfuddl
Geomaster
Beiträge: 370
Registriert: So 20. Apr 2008, 20:30
Wohnort: Ratingen

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von macfuddl » Fr 24. Jun 2011, 10:26

Beim Nüvi 550 kann man den Akku wechseln. Achtung: Beim Zweit-Akku-Kauf aufpassen, einige Nachbauten gehen nicht.
Und es gibt einen TMC-Empfänger als Zubehör.
De gustibus non est disputandum - Jeder Cache kann für irgendjemanden schön sein.


Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja!
Beyerhundt das Oder die Flipperwaldt gersput.

Spiczek
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Di 26. Mai 2009, 20:04
Ingress: Enlightened

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Spiczek » Fr 24. Jun 2011, 10:32

Hier hast du links auch eine Auswahloption. Da bleiben zum Schluss nicht mehr viele übrig.

P.S. Wenn doch alle Hersteller sowas hätten...

Die 37er haben als einzige die 3D Gebäudeansicht. Mit einem 1390Tpro oder 1490T bist du denk ich gut bedient. Für mich würde das 1390Tpro in Frage kommen, da es ziemlich viel Ausstattung ( auch Bildbetrachter und dahin navigieren) hat, und preislich für 130 - 140€ auch fair zu erhalten ist.

Grüße

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Eastpak1984 » Fr 24. Jun 2011, 13:45

Das Montana hatte ich von vornherein ausgeschlossen. Es wirkt zwar wie ein Alleskönner, doch ich befürchte da eher das Unimog-Prinzip (Kann nix richtig wirklich). Da ich draußen eh mit dem Oregon 550 unterwegs bin, und damit so ziemlich wunschlos glücklich und zufrieden bin, darf es ruhig etwas sein, was fürs Auto optimiert ist.

Der Wechselakku ist ja kein Pflicht-Feature, es wäre halt nur schick gewesen.
(Der von meinem alten TomTom alterte damals sehr schnell, daher bin ich da vorsichtig, und wollte das mit einplanen. Evtl. ists aber auch nicht nötig.)

@Spiczek: Ich dachte wirklich bereits ans 3790, da mir die Optik und die Ausstattung gefällt. Als aktueller Spitzenreiter bringt es (außer dem Preis) keine erkennbaren Nachteile mit sich, oder?
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Spiczek
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Di 26. Mai 2009, 20:04
Ingress: Enlightened

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Spiczek » Fr 24. Jun 2011, 14:33

Nunja, ich weis nicht ob das Display nicht doch ein Nachteil sein kann. Bei Garmin steht ja zum 3790 folgendes: "Glas Display, variable Ausrichtung, WQVGA-TFT-Farbdisplay mit weißer Hintergrundbeleuchtung"
Beim 1390 steht das es entspiegelt ist. Wenn ich mir das jetzt mit nem Smartphone oder Lappi vergleiche, hört sich das mit Glasdisplay so nach Taschenspiegel an. Aber dafür kann man ja in den großen Markt gehen, und sich das Ding mal genauer ansehen. Und zur Not gibts eben eine Entspiegelfolie. Die Navis werden ja eh meist mit dem Kabel benutzt und können so mit voller Beleuchtung gefahren werden. Also daher.

Benutzer 17862 gelöscht

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Benutzer 17862 gelöscht » Fr 24. Jun 2011, 14:41

Warum eigentlich nur ein Garmin?

Bei Garmin erfüllt nur der 3790T alle Wünsche, die Serien 23xx und 24xx sind ansonsten am Nächsten dran.
Ich mag bei Straßennavigation die Modelle von Navigon mehr.
Hier denke ich da für Dich an die Navigon Premium-Reihe, etwa den 40 Premium oder größer der 70 Premium.
Die Routenberechnung gibt vor dem Start drei Alternativen und die Kartendarstellung ist sehr viel Übersichtlicher als beim Garmin-System.
Naja und Navigon gehört ja jetzt eh zu Garmin.

8812
Geoguru
Beiträge: 4392
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von 8812 » Fr 24. Jun 2011, 14:46

cterres hat geschrieben:Warum eigentlich nur ein Garmin?
[…]
Weil man als Geocacher sein Auto-Navi genau so einfach mit Daten beladen möchte, wie seine Handgeräte. Und das ist nun einmal fast nur mit Garmingeräten möglich.

Frohes Jagen

NB: Für Leute, die ein Navi nur zum Autofahren benötigen, stimmt deine Empfehlung natürlich.

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2118
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von RainerSurfer » Fr 24. Jun 2011, 18:25

Benutzte ein Navigon 70 Premium, weil mir eben die Nüvi/Zumo nicht gefallen hatten, die ich bisher gesehen hab. Sprachausgabe eines Navigon ist schon sehr gut. Auch die Kartenansicht incl. eigene POI, Strassen da hat Garmin noch etwas Nachholbedarf.
Befülle das Navigon mit GSAK mit den Caches und Parkplätzen, mehr brauch ich auch als Cacher nicht. Beschreibung ist ja auf dem Oregon drauf.
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon

Antworten