Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

nüvi-Empfehlung gesucht

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Eastpak1984 » Sa 25. Jun 2011, 13:43

Hans hat Recht ... genau aus diesem Grunde möchte ich definitiv bei Garmin bleiben.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Werbung:
Benutzeravatar
schwarzer Kater
Geowizard
Beiträge: 1304
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 18:03
Wohnort: Hamburg

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von schwarzer Kater » Sa 25. Jun 2011, 14:30

Ich habe auch einen NÜVI 550 zur Anreise und benutze dann vor Ort den Oregon.

Funktioniert gut, sagt die Straßen an, Speicherkarten-Slot und Mini-USB-Anschluss sind vorhanden, Akku kann man wechseln, GPX-Dateien versteht er auch und er ist wasserdicht. (Gut wenn ich mal mit dem Motorrad ´nen Schauer erwische.) Und Wherigo´s kann er auch.

Nachteil:
Leider verträgt er nicht viel mehr als einen großen Pocket Querie, die vier mit je tausend Caches, die ich üblicherweise auf dem Oregon habe, kann er nicht verarbeiten.

miau
Runterzieher
miau

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Eastpak1984 » Sa 25. Jun 2011, 15:30

Beim nüvi 550 Allroundist mir bereits das Display zu klein. :???:
Auch ist der nicht beiliegende TMC-Empfänger nicht akzeptabel für ein Primäres Auto-Navi.

Frisst es nur Caches als GPX; oder auch "normale" Wegpunkte?

(Wie viele Caches das Gerät verarbeiten kann, dazu finde ich leider keinerlei Informationen)
Zuletzt geändert von Eastpak1984 am Sa 25. Jun 2011, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Eastpak1984 » Sa 25. Jun 2011, 15:32

Verdammt, ein wichtiges Leistungsmerkmal ist auch absolutes Pflichtprogramm:

Es soll nicht nur die nächste Fahrtanweisung ansagen, sondern auch auf die übernächste Vorbereiten:

"z.B. Nehmen sie die Ausfahrt, danach dann links abbiegen"

Das Oregon kann ja nur die kommende Anweisung anzeigen, was im Auto extrem unschön ist.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Garbor
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Do 20. Sep 2007, 15:27

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Garbor » Sa 24. Sep 2011, 19:25

Hallo Eastpak1984,

Mich würde interessieren, wie Deine Entscheidung ausgefallen ist. Ich suche ebenfalls schon länger nach einem "Cache-tauglichen" Fahrzeugnavi... Und ein Spiegeldisplay möchte ich nicht und ein Montana ist mir dafür dann doch rund 200€ zu teuer...

Gruß
Karsten

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Eastpak1984 » Sa 24. Sep 2011, 20:25

Bislang hab ich mich nicht entschieden. Ich war zwar bei 2 großen Elektronik-Märkten hier vor Ort, doch das war ein Reinfall:

Händler A) (nennen wir ihn **** ist geil)
- mehrere Nüvis da, aber 75% davon ausgeschaltet und kein Stromzugang gelegt.
- Umbau nicht möglich / nicht erlaubt
- Spontan für das 3790T entschieden, war jedoch nur noch das Ausstellungsstück da
- Neue ware käme wohl erst, wenn dieses Aussstellungsstück (Rabatt wollte man nicht geben) verkauft wäre

Händler B) (nennen wir ihn *** bin doch nicht ****)
- ca 30 - 40 Geräte ausgestellt, davon genau 1 (!) nüvi
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Garbor
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Do 20. Sep 2007, 15:27

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Garbor » So 25. Sep 2011, 10:07

Vielen Dank für Deine Antwort.

Ich war auch bei einem Händler A. Dort lief sogar ein 3790 - und hätte ich meinen Lippenstift dabei gehabt, hätte ich es problemlos als Schminkspiegel benutzen können (wobei ich zugegebener Maßen bei Spiegeldisplays sehr empfindlich reagiere). Die anderen Nüvi´s sahen in meinen Augen besser aus - haben aber halt technische "Mängel".

Na gut. Also weiter abwarten und/oder auf ein Montana sparen :-)

Gruß
Karsten

Benutzeravatar
Aisling
Geomaster
Beiträge: 327
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:52

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Aisling » So 25. Sep 2011, 11:44

Ich habe seit etwa 3 Monaten ein Nüvi 550, mit dem ich sowohl lange Strecken fahre, als auch cache und Fahrrad fahre.

Wenn zwei Fahrtanweisungen eng zusammen liegen, werden beide angesagt. Z.B. biegen sie in den Kreisverkehr ein und nehmen die zweite Ausfahrt.

Ich habe es so eingestellt, dass es im Automodus die Straßennavigation nimmt und im Fußgängermodus Luftlinie. Perfekt, um mich zum Parkplatz zu navigieren und anschließend zu cachen.

Die auswechselbaren Akkus halten drei bis vier Stunden bei vollem Licht, wenn man sparsam ist, fünf bis sieben. Mit zwei kann man einen ganzen Tag cachen :-)

Caches kann man als GPX-Dateien hochladen (über Send-to-Gps) oder in Pocket-Queries hochladen. Bisher habe ich etwa 2000 - 3000 Caches im Gerät gehabt und konnte damit gut arbeiten. Aber es gilt, je mehr Caches, um so langsamer die Anzeige...

Bilder kann man auch hochladen und sich ansehen.

Wherigo soll es können, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Was es nicht kann: Wegpunktprojektion. Ich hasse es, wenn ich alleine Caches angehe und es nicht in der Berschreibung ersichtlich ist, dass man eine Projektion machen muss, weil ich dann einen Joker ziehen muss...
Bild

Thirdly, the Code is more
what you'd call guidelines
than actual rules.

Benutzeravatar
kron4401
Geomaster
Beiträge: 463
Registriert: Di 9. Nov 2010, 11:57
Wohnort: 56859 Alf / 74858 Aglasterhausen-Michelbach

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von kron4401 » So 25. Sep 2011, 15:32

Also mein Tipp währen hier auch die bereits angesprochenen 1390Tpro und 1490Tpro. Wir haben das teurere 1490Tpro und konnten uns bisher nie beschweren. Ich würs mir wieder kaufen.
Unterwegs mit: Oregon 450, eTrex H und meiner Freundin ;)
Bild

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: nüvi-Empfehlung gesucht

Beitrag von Eastpak1984 » So 25. Sep 2011, 15:37

Gründe?
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Antworten