Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Antworten
Benutzeravatar
turold
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 22:16

Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von turold » Sa 7. Jan 2012, 21:34

Hi zusammen,

das Problem der SN bei der neuen Etrex-Serie ist ja bekannt.
Wie geht ihr damit um? Lauft ihr nochmal vom Cache weg und dann wieder hin um einigermaßen ne richtige Richtung zu bekommen? Oder bleibt ihr so lange stehen bis sich das Ding wieder gefangen hat?
Ich finde es absolut unpraktikabel und einen großen Rückschritt wenn das nicht per Firmware regelbar ist.
Gerade heute wieder. Ich steige vom Rad und gehe zu Fuß näher an den Cache und werde langsamer. Bei 7m sind Entfernung und Richtung eingefroren und haben sich nicht mehr geändert. Ich wurde so immer wieder weiter weg vom Cache geführt. Wie soll man da anständig cachen?
Habt ihr Tipps wie das besser zu handeln ist?

Werbung:
Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von robbi_kl » Sa 7. Jan 2012, 22:10

turold hat geschrieben:Habt ihr Tipps wie das besser zu handeln ist?
Wenn du das Zielgebiet ungefähr kennst, gibt es derzeit keine andere Möglichkeit als sich noch mal einige Meter davon zu entfernen, um sich dann mit etwas höherer Geschwindigkeit wieder darauf zu zu bewegen. Ein FW-Update soll ja in Arbeit sein ...

Benutzeravatar
turold
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 22:16

Re: Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von turold » Sa 7. Jan 2012, 22:47

robbi_kl hat geschrieben:Ein FW-Update soll ja in Arbeit sein ...
Sagt wer? Um genau das Problem zu lösen?

Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von robbi_kl » Sa 7. Jan 2012, 23:04

Das sagt ein namentlich nicht genannter Garmin-Mitarbeiter, der hier in Beitrag Nr. 13 zitiert wird:
https://forum.garmin.de/showthread.php?t=13057

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 7. Jan 2012, 23:07

Hm, SN hast Du da doch nur ab 40cm/s, das ist für einen AllroundGPSchp doch ganz gut. Ich habe das etrex 30 jetzt im Einsatz bei einem Bekannten gesehen bei einem Cache den ich schon hatte und wirklich gravierende Abweichungen sind nicht aufgetreten, also nichts mit 200m oder sowas. Das 62er braucht auch schon mal fünf Schritte zurück und vor, habe ich selber miterlebt; mein DHD hatte das nicht! ;).. Scheint so schlimm nicht zu sein...

Nächste Wooche gibt es ein etrex 30 als Ergänzung zum DHD. Als Zweitgerät für den Rest der Gang und weil das DHD eine unterirdische Laufzeit hat (nach 4h ist Sense), bei Sonne deutlich schlechter abzulesen ist und bei Regen nicht nutzbar ist wegen des kapazitiven Touchscreens.

Zu sagen das wwäre zum Cachen ungeeignet finde ich arg negativ. Das geht sogar prima mit dem allerältesten ur - etrex ...
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
baer2006
Geoguru
Beiträge: 3004
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von baer2006 » So 8. Jan 2012, 00:49

turold hat geschrieben:das Problem der SN bei der neuen Etrex-Serie ist ja bekannt.
Wie geht ihr damit um? Lauft ihr nochmal vom Cache weg und dann wieder hin um einigermaßen ne richtige Richtung zu bekommen? Oder bleibt ihr so lange stehen bis sich das Ding wieder gefangen hat?
Einigermaßen zügig auf den Cache zugehen, dabei die Anzeige regelmäßig ablesen. Spätestens bei 10m kann man dann im Gelände gut abschätzen, wo der Nullpunkt etwa zum liegen kommt (oft sieht man schon ein "cache-verdächtiges" Objekt an der Stelle). Bei mir bleibt die Anzeige eigentlich fast nur unter sehr schlechten Empfangsbedinungen stehen (z.B. Wald und Hanglage), in allen anderen Fällen führt mich das Gerät mit Punktlandung zum Cache (wenn der gut eingemessen ist ;) ). Heute habe ich 9 Caches in Wald oder Gestrüpp gefunden, und SN trat entweder gar nicht auf, oder erst so kurz vor dem Cache, dass es egal war.

Mögliche Abhilfe, falls die Anzeige hängengeblieben ist, und man den Cache nicht sofort findet:
- Wieder ein paar Schritte weg, möglichst schnell.
- Empfang von "GPS" auf "GPS+Glonass" (oder umgekehrt) umschalten. Dann bestimmt das Gerät einen neuen Fix. Nur sinnvoll, wenn die SN schon länger "zugeschlagen" hat, und die vermutete Abweichung > 20 m ist. War bis jetzt nur 1x nötig, als ich im Dunkeln (= keine optische Orientierung) einen Waldhang rauf bin. Da ist mir irgendwann aufgefallen, dass die Distanz bei 70m stehengeblieben ist, obwohl ich vom Gefühl her schon deutlich näher am Ziel sein müsste. GPS-Modus umgeschalten, Distanz sprang auf ~30m, und hat mich dann auf ~5m an den Cache rangeführt.

Persönlich mache ich es so, dass ich bei Caches, bei denen ich mit Problemen mit der SN rechne, mein altes Vista HCX in der Jackentasche mitnehme. Im Zweifelsfall wird das dann rausgeholt, die Zielkoordinaten schnell eingegeben, und ich renne mit zwei GPSen um den Hals durch den Wald :D !

Am Anfang hat mich dieses Problem des 30er auch sehr geärgert, aber inzwischen komm ich damit zurecht und hoffe halt auf ein FW-Update.

Benutzeravatar
turold
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 22:16

Re: Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von turold » So 8. Jan 2012, 11:48

baer2006 hat geschrieben:
Persönlich mache ich es so, dass ich bei Caches, bei denen ich mit Problemen mit der SN rechne, mein altes Vista HCX in der Jackentasche mitnehme. Im Zweifelsfall wird das dann rausgeholt, die Zielkoordinaten schnell eingegeben, und ich renne mit zwei GPSen um den Hals durch den Wald :D !
Wenn genau das nötig ist, dann stimmt doch eindeutig was nicht. Ich hoffe sehr dass Garmin da nachbessert.

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Static Navigation beim Etrex 20 / 30

Beitrag von Team Hellspawn » So 8. Jan 2012, 18:43

Wie gesagt, ähnliches Verhalten habe ich auch schon bei einem 62er live gesehen. Scheint kein Bug sondern ein Feature zu sein... Mich wundert nur das das anscheinend bei einem deutlich teureren Gerät anscheinend mehr Akzeptanz findet...
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Antworten