Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Welche Kartengrundlage nutzt ihr zum Cachen?

Freizeitkarte
41
46%
Kleineiselkarte
15
17%
OSM pur
8
9%
openfietsmap
2
2%
QLandkarteGT
0
Keine Stimmen
andere
23
26%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 89

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2118
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von RainerSurfer » So 12. Mai 2013, 10:45

Ein sehr deutliches Beispiel. Wie sieht dazu die Topo 2012 aus?
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon

Werbung:
Benutzer 17862 gelöscht

Re: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von Benutzer 17862 gelöscht » So 12. Mai 2013, 11:21

So wie Google Maps. Den Screenshot kann ich mir sparen, sah ich gerade.
Ist aber auch kein Wunder, die Datenquelle ist jeweils das BKG.

Solche dünnbesiedelten und waldreiche Gebiete sind sicher noch lange Lückenhaft bei OSM.
Das ist normal. Da ist einfach weniger Volk unterwegs als etwa hier im Flachland, wo scheinbar jeder Weg gleich auch asphaltiert oder gepflastert ist, damit man mit dem Fahrrad mühelos voran kommt.

In und um Bremen ist OSM sehr detailliert. Auch in der Einöde, in Richtung Cuxhaven, kommt man dank OSM gut voran. Auf Rädern aller Art schafft auch der gemeine OSM-Mapper mehr Kilometer.

TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von TweetyHH » So 12. Mai 2013, 11:44

Meiner Meinung nach ist für die meisten Cacher OSM auf dem Garmin völlig ausreichend. Es gibt zwar noch einige Inseln der Unwissenheiten (wie von dir gezeigt eher in den Mittelgebirgen und dann meist auch weitab von Universitätsstädten oder Touristisch besonders geförderten Gebieten). Allerdings ist mir bei einigen Datenüberprüfungen aufgefallen, dass selbst in diesen Inseln die Wege zu den Caches eigentlich (fast) immer vorhanden sind - kein Schelm wer da eine Systematik erkennt. In den Städten ist OSM meiner Meinung nach inzwischen den Garmin Karten überlegen. Die Vielzahl an Privatwegen zu oder zwischen Häusern, kleinen nicht offiziell angelegten Pfaden in den nahen Wäldern oder Parks etc. werden nicht von den großen erfasst. Ebenso werden Umbauten im Straßenraum wirklich zeitnah erfasst, hier hinken die offiziellen Karten teilweise Jahre hinterher.

Was mir auch bereits passiert ist, als wir mit einer Garmin Karte im Team unterwegs waren: Auf den ersten Blick hatte die Garmin Karte mehr Wege in dem Wald. Da dachte: OK, ist hier noch etwas dünn bei OSM (war weit außerhalb Hamburgs fern ab jeder Zivilisation). Also sind wir nach der Garmin Karte gelaufen. Nur irgendwann standen wir vor einem ehemaligen Weg. Es war zwar in der Wachstumstruktur der Bäume und des Unterholzes zu erkennen, dass hier wohl mal ein Weg war, aber dem Boden war kein Weg abzutrotzen. Dank dieses "falschen" Weges hatten wir die Wahl zwischen 300 Meter Unterholz und einem Kilometer Umweg ... So etwas ist mir mit OSM noch nicht passiert und wird sicher dann nur einzelnen passieren, da es leicht ist einen solchen Weg kurz mal eben zu korrigieren (ich würde es tun bzw. hab es schon getan).

Jetzt wo ich drüber nachdenke: Ganz aktuell hatte ich so einen Fall auch bei Google Maps (die ja ähnliche Quellen wie Garmin haben). Angeblich gab es einen Feldweg zu dem Cache - aber dieser war auch schon mehrere Jahre zugewachsen, in OSM war hier - richtiger weise - kein Weg vorhanden.

Alles in allem würde ich sagen, dass das Geld für eine Garmin Topo als Geocacher fast immer besser in einer besseres GPS oder aber sonstiges Zubehör investiert ist.

Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1593
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: AW: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von Teleskopix » So 12. Mai 2013, 12:31

Die Daten der Garmin + Google Karten stammen von den Landesvermessungsämtern, und die brauchen 10 Jahre, bis sie die selbe Stelle neu kartieren.

Benutzer 17862 gelöscht

Re: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von Benutzer 17862 gelöscht » So 12. Mai 2013, 13:13

Das ist ja auch vorab schon klar.
Waldwege werden selten mehr, wie Wohngebiete oder Autobahnkilometer, weshalb wahrscheinlicher ist, das mal ein Weg aufgegeben wird und er zu wuchert, als das da ein Weg nicht erfasst ist.
Deshalb kommen ja auch viele Anwender über Jahre hinweg mit kommerziellen Wanderkarten zurecht, die schon mehrere Jahre alt sind.
Etwa die alte Magellan Topo Deutschland 1.0 von 1999, welche auf CD-ROM als Restposten immer noch vereinzelt zu finden ist und grundsätzlich gute Dienste leistet. Auch wenn das Installationsprogramm auf modernen Betriebssystemen nur noch unter Schwierigkeiten zur Zusammenarbeit überredet werden kann.

Ja, hier ist das Garmin-Unterforum, aber wir wissen doch Alle, das man im Gegensatz zu Magellan-Anwendern als Garmin-Anwender längst nicht mehr die Garmin Topo Deutschland 1.0 einsetzt, da man mit geringem Aufwand eine Topo Deutschland 2012 pro kostenlos im Netz findet.
Aber es gibt sicher auch noch Viele, die ganz alte digitale Karten erfolgreich nutzen.

Benutzeravatar
wolkenreich
Geomaster
Beiträge: 927
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:13
Wohnort: Leipzig

Re: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von wolkenreich » So 12. Mai 2013, 14:51

> openfietsmap

gerade wollte ich diese Karte mal ausprobieren: mein Vista HCx erkennt sie aber nicht. ist das ein bekanntes Problem? woran könnte es liegen?
BildBild

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: AW: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von Eastpak1984 » So 12. Mai 2013, 15:01

Was genau hast du denn gemacht?
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Benutzeravatar
wolkenreich
Geomaster
Beiträge: 927
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:13
Wohnort: Leipzig

Re: AW: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von wolkenreich » So 12. Mai 2013, 15:04

Eastpak1984 hat geschrieben:Was genau hast du denn gemacht?
die gmapsupp.img herunter geladen und gegen die bereits in meinem Gerät gespeicherte getauscht.
vielleicht liegt es an der Dateigröße? die funktionierende von http://osm.thkukuk.de/ Karte war nur 1.4GB groß, die Neue knapp über 2GB.
BildBild

justme75
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: Mi 24. Feb 2010, 23:50
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von justme75 » Do 16. Mai 2013, 16:49

Welche Software hast Du denn auf dem eTrex? Da gab es mal ein Softwareupdate was genau diese Beschränkung aufgehoben hat IIRC...

lg,
justme
There are only 10 types of people in the world: those who understand binary and those who don't...

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: AW: Freizeitkarte <-> Kleineiselkarte

Beitrag von Eastpak1984 » Do 16. Mai 2013, 18:01

Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Antworten