Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Garmin GPS gegen Smartphone

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Saxe-DD-WXD
Geocacher
Beiträge: 166
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 21:19

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von Saxe-DD-WXD » Do 26. Dez 2013, 20:02

Clara hat geschrieben:Hallo,
wir machen das noch nicht so lange, aber mit den Smartphone kamen wir außerhalb von den Ortschafften nicht mehr weiter, entweder zu langsam oder keinen Empfang :-(
Mit dem GPS klappt das alles Super. Und mit dem Phone wird dann gelogt wenn´s Empfang hat und mal anch den Logeinträgen geschaut.....
Auch da hilft c:geo weiter. Einfach Offlinekarten installieren und gewünschte Caches speichern, dann kann es los gehen.

Werbung:
spun
Geomaster
Beiträge: 770
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von spun » Di 31. Dez 2013, 00:49

Ich habe meine Garmin Outdoor Navis alle verkauft und cache eigentlich nur noch mit dem iPhone 5. Da kommt eine Wasserdichte und Stoßfeste Hülle rum wenn es mal ins Gelände geht und fertig ist das perfekte Outdoor GPS.
Bild

Benutzeravatar
l3berwurst
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 12:26

Re: AW: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von l3berwurst » Di 31. Dez 2013, 01:09

spun hat geschrieben:Ich habe meine Garmin Outdoor Navis alle verkauft und cache eigentlich nur noch mit dem iPhone 5. Da kommt eine Wasserdichte und Stoßfeste Hülle rum wenn es mal ins Gelände geht und fertig ist das perfekte Outdoor GPS.
Wenn ich mal fragen darf:
Wie machst Du das mit Offlinekarten?
Hast Du im tiefsten Wald Internet, oder läufst Du nur nach Kompass?
Das und die Akkulaufzeit war für mich das Ko Kriterium. Deshalb Garmin.

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3015
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von Fadenkreuz » Di 31. Dez 2013, 16:35

Wenn er eine Offline-Karte installiert hat, dann braucht er doch gerade kein Internet im tiefsten Wald und muss nicht nur nach Kompass gehen.

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von Eastpak1984 » Mi 1. Jan 2014, 19:04

Unter Android gibt's da ja viele Möglichkeiten, aber gibt's fürs iOS schöne Offlinelösungen?
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Wolfermann
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11. Nov 2011, 21:55

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von Wolfermann » Sa 18. Jan 2014, 09:41

Ich beschäftige mich mit diesem Thema schon sehr lange. Der Mythos, dass Smartphones nicht so genau sein sollen, wie Handgeräte stimmt leider nicht mehr. Es gibt durchaus Telefone, die eine hervorragende Genauigkeit, auch bei schlechten Bedingungen im Wald bieten.

Ich verwende derzeit das HTC One, welches sich nicht überall zum cachen eignet, da der Empfang nicht ausreichend gut ist.

Meine Frau verwende ein IPhone 5 mit iOS7 und hat immer hervorragende Werte, eine sehr hohe Trefferquote und kaum Ausreißer. Das neue IPhone 5S soll nochmals an Genauigkeit zugelegt haben.
Leider zeigte sich sehr häufig, dass das IPhone 5 meiner Frau genauer, bzw. schneller die Genauigkeit hatte, als mein Oregon 650.


Ich habe neulich einen Test gemacht und an mein HTC One, welches ich von der Genauigkeit als gleichwertig zu allen anderen hochwertigen Androiden setzte, mit einem externem BT-Empfänger, den Qstarz BT-Q1000XT gekoppelt und damit gecachet. Der BT-Q1000XT ist nicht billig, dafür kann er 10 Hz und eignet sich hervorragend für die Messung von Fahrleistungen, weshalb ich ihn auch gekauft habe. Darüber hinaus bietet er 1 Hz mit Aufzeichnungsfunktion und 1 Hz mit BT-Funktion. Das Ergebnis war hervorragend. Alle Caches, auch im tiefen Wald wurden mit einer sehr guten Genauigkeit gefunden.

Das parallel mitgeführte (mittlerweile ausgetauschte) Oregon 650 ist nach dem 4ten Vergleich wieder in die Tasche gewandert, da es die Genauigkeit erst nach langer Zeit im Stand erreicht hat. Der Qstarz führte einen sofort zum Cache und veränderte seine Position kaum mehr.

Ich empfehle ganz klar, wenn jemand mit dem Handy arbeiten möchte folgendes: C:Geo + offline Vectormaps + externen QStarz. Die Kombination ist in Verbindung mit Poket-Querys offlinetauglich, der Akku des Telefons hält sehr lange, da GPS ausgeschaltet werden kann und der BT-Empfänger hält auch gute 12 Stunden durch.

Heute wird mein frisch ausgetauschtes Oregon 650, gegen die andere Lösung erneut antreten. Danke Garmin, für den Austausch des 650ers innerhalb von 2 Tagen. Der Kompass funktioniert schon mal ohne Aussetzer …… und die ersten Logs sehen viel besser aus.

Wolfermann
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11. Nov 2011, 21:55

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von Wolfermann » Sa 18. Jan 2014, 09:51

Ach ja, wer für das IPhone eine Offline-Lösung mit Vektrokarten (OSM) sucht, wird bei L4C Pro fündig.

Kann:
OSM-Vektorkarten
Pocket-Querys

sternö
Geocacher
Beiträge: 234
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:35

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von sternö » Sa 18. Jan 2014, 14:09

Wo ist jetzt die Überraschung?

Schau mal nach aGPS. Dazu haben die großen Android-Flagschiffe seit Jahren Glonass dabei (auch wenn das mit Android sehr wenig zu tun hat).

Weshalb setzt du die Genauigkeit von grundverschiedenen Geräten gleich? HTC one hat vermutlich mit 'nem S4 active kein einziges Gleichteil.

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1129
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von spaziergaenger » Sa 18. Jan 2014, 18:26

sternö hat geschrieben:Wo ist jetzt die Überraschung?
Überraschung war ja auch gar nicht angekündigt. Äußerst schade finde ich nur, dass der Spezialist für Navigationsanwendungen namens Garmin es überhaupt nicht mehr vermag, mit seinen neuen Produkten in punkto Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu überzeugen. Das ging alles schon mal viel besser und überzeugender, so langsam schwindet auch bei den Letzten das Vertrauen in die Marke Garmin.
Gruß, Spaziergänger

Benutzeravatar
toc-rox
Geomaster
Beiträge: 602
Registriert: Mi 10. Aug 2011, 07:37

Re: Garmin GPS gegen Smartphone

Beitrag von toc-rox » So 19. Jan 2014, 17:28

Bezüglich des Genauigkeitsvergleichs sind m.E. folgende Aspekte zu berücksichtigen:
- Genauigkeit eines Punktes
- Genauigkeit eines Tracks
Für den Vergleich sollten exakt vermessene Punkte bzw. Strecken verwendet werden. Profimessgeräte (mit Korrekturdienst) erreichen eine Lagegenauigkeit von 2mm und eine Höhengenauigkeit von 4mm. In einigen Städten finden sich (öffentliche) amtliche Referenzpunkte. Vergleiche mit anderen GPS-Geräten oder Cachepositionen sagen m.E. wenig aus.

Gruß Klaus

Antworten