Seite 2 von 2

Re: Garmin GPSmap 66s / 66st

Verfasst: Mi 7. Nov 2018, 17:25
von StellingerHH
Loeffelchen hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 11:28
Live Geocaching funktioniert . Aber z.B. Die korrigierten Koordinaten werden nicht angezeigt .
Das gleiche gilt beim runterladen von PQs .
Hallo Andreas,

beim Live Geocaching sollten koorigierte Koords* angezeigt werden: bei "Download Near"** und bei "GC Code".
Nicht übernommen werden sie beim Laden von Gocache Lists!
* mit normalem Icon. Nicht das Puzzle-Symbol.
** geladen werden dann alle Caches. Auch gefundene Cache und die auf der Ignore-Liste.

Vorsicht: Live Daten immer löschen. Sie werden nicht überschrieben! Z.B. beim manuellen Laden von PQs am PC auf das GPSr.

Getestet mit Oregon700.

Gruß, Harald.

Re: Garmin GPSmap 66s / 66st

Verfasst: Mi 7. Nov 2018, 18:36
von SamHenkel
Natürlich werden korrigierte Caches angezeigt. Das stand ja nie außer Zweifel. Nur eben nicht als korrigiert, sondern mit normalem Icon.

Re: Garmin GPSmap 66s / 66st

Verfasst: So 25. Nov 2018, 14:30
von Laird McKai
Das 66ST benutze ich momentan mit der mitgelieferten Karte. Zum Vergleich habe ich mein altes 64ST mit CN und Topo D. Beim alten Gerät fällt jedoch intermittierend das GPS aus, weswegen der Ersatz nötig war. Benutzt wird das GPS zum Wandern und Geocachen, aber auch zum Autorouting.

Im Vergleich zum 64er ist es nicht mehr so einfach einen gefundenen Cache zu loggen. Das 64er habe ich quasi im Schlaf über die entsprechende Menüführung bedient. Beim 66er habe ich es bisher nicht geschafft auch nur einen Cache als gefunden zu markieren. Kann man sich ja auch merken und dann am PC loggen, wenn die Anzahl überschaubar bleibt.
Mich würde daher interessieren wie Ihr mit der Möglichkeit des 66er klar kommt Caches zu loggen.

Beim Wandern und bei Multiccaches überrascht die gute Wegführung der mitgelieferten Topo Karte von Europa. Diese hat jetzt bei mehreren Wandercaches völlig unkompliziert und gut funktioniert.
Die Eingabe einer Adresse ist beim 66er spannend. Irgendwie habe ich es geschafft meine Heimatadresse da rein zu bekommen. Logisch war die Eingabe nicht. Soweit ich in den Foren quer gelesen habe liegt das aber an der Software der mitgelieferten Karte. Ich denke das wird besser wenn man CN als weitere Karte ins Gerät packt.

Vom Wandermodus in den Auto fahren Modus zu schalten ist völlig problemlos. Auf den Strecken auf denen ich mit der Karte des 66er unterwegs war ging es auf der richtigen Seite in den Kreisel und auch auf die richtige Autobahnauffahrt. Da war das Routing auf der Topo D V6 mit dem 64er spannender.

Re: Garmin GPSmap 66s / 66st

Verfasst: Sa 1. Dez 2018, 22:44
von Loeffelchen
Laird McKai hat geschrieben:
So 25. Nov 2018, 14:30

Im Vergleich zum 64er ist es nicht mehr so einfach einen gefundenen Cache zu loggen. Das 64er habe ich quasi im Schlaf über die entsprechende Menüführung bedient. Beim 66er habe ich es bisher nicht geschafft auch nur einen Cache als gefunden zu markieren. Kann man sich ja auch merken und dann am PC loggen, wenn die Anzahl überschaubar bleibt.
Mich würde daher interessieren wie Ihr mit der Möglichkeit des 66er klar kommt Caches zu loggen.
Einfach Geocaching ins Menüband vor der Karte einbauen . Dann gehts fix .
Quit, loggen , nach oben drücken und dann gefunden , nächste Suchen .
Grüße Andreas