Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Die wichtigsten Werkzeuge für den Einstieg

Die Vermessung der Welt im Open-Source-Projekt.

Moderator: hcy

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5973
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Die wichtigsten Werkzeuge für den Einstieg

Beitrag von hcy » Mo 3. Sep 2007, 13:10

Wer sich mit dem Thema OSM beschäftigt kommt um folgende Helfer kaum herum, deshalb möchte ich hier mal eine kleine Übersicht erstellen (bitte keine großen Diskussionen sondern nur Tool-Aufzählung evtl. mit Erläuterungen):

JOSM: der offline Editor für Kartendaten: http://josm.openstreetmap.de/

Man sollte m.E. niemals den unter OSM.org angebotenen Online-(Flash-)Editor nutzen, da kommt nur Müll bei raus. Download der aktuellen Verion hier: http://josm.openstreetmap.de/download/josm-latest.jar
Ist ein Java-Programm und läuft deshalb unter Windows, Mac, Linux etc.

Als PlugIns sollte man m.E. mindestens haben:
- WMS-Plugin (zeigt Satellitendaten von Landsat als Hintergrundbild)
- UtilsPlugin (viele Helferlein)
- mappaint (stellt die Daten etwas besser dar, zeigt Icons zu Tags, verschiedene Farben und Linienstärken)
- Validator (um Fehler anzuzeigen und z.T. zu fixen)

PlugIns gehören ins Verzeichnis "plugins" welches wiederum unter
- Windows im Verzeichnis c:\Dokumente und Einstellungen\NUTZERNAME\Anwendungsdaten\JOSM\
- Linux und MacOS im Verzeichnis ~/.josm/
liegen muss.
Zuletzt geändert von hcy am Do 4. Okt 2007, 13:48, insgesamt 4-mal geändert.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
Benutzeravatar
DerAndere
Geocacher
Beiträge: 201
Registriert: Do 8. Feb 2007, 18:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndere » Di 4. Sep 2007, 11:23

Zur verwendung mit JOSM sehr Hilfreich:

http://wiki.openstreetmap.org/index.php/De:Map_Features
DerAndere.

Bild

Benutzeravatar
DerAndere
Geocacher
Beiträge: 201
Registriert: Do 8. Feb 2007, 18:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndere » Di 4. Sep 2007, 21:03

Hier eine kleine Problemlösung.
Sollten eure Änderungen nicht innerhalb einer Woche in der karte auftauchen ist vielleicht dies falschgelaufen... hier ein kleines how-to über segmente nodes und ways - (Originaltext aus der PN an Sir Cachelot um sein Problem zu beheben) ersetzte die "du's" durch "man's" - ich war zu faul das nochmal umzuschreiben, sollte aber verständlich sein.

Was ist falsch gelaufen, dass die Straßen nicht gerendert worden sind?

Aus den GPS tracks hast du die Straßen samt ihrer Kurven mit Segments (Segmente) und Nodes (Eckpunkte) nachgezogen. Soweit richtig. Danach hast du alle Segmente wohl markiert und mit den Daten (Straßenname & co) versehen. Das ist nur sinnvoll wenn du die Daten später weiter erarbeiten willst und nich nochmal raussuchen willst wie eine Straße heißt. Denn die Segmente sind nur Grundlage für den nächsten Schritt. Segmente werden nicht gerendert. Nachdem du deine GPS Tracks mit den Nodes und Segments nachgezogen hast brauchst du deine Tracks nichtmehr. Man kann sie nun bei den Layers ausblenden.

Als nächstes fasst du alle Segmente zu einem way zusammen. Das machst du mit der Funktion "Add nw way to the data", den Button findest du Links über dem Löschen Button. Mit dieser Funktion fasst du einen kompletten Weg zusammen. (Eine Straße) Entweder markierst du erst alle Segmente, drückst den Button bestätigst die Meldung und fügst dann Properties (wie den Straßennamen) hinzu. Oder du markierst ein Segment der Straße drückst dann den "add new way..."-Button. Fügst alle deine Properties hinzu und wählst dann weiter alle Segmente (auch nacheinander) aus die zu dieser Straße (way) gehöhren sollen.

Dann solltest du deine Änderungen hochladen. Mit dem triggern des renderns in informationfreeway.org hab ich noch keine Erfahrungen gemacht (vielmehr bin ich noch dabei sie zu machen).

Nun sollte der way ordentlich angekommen sein, und innerhalb der nächsten woche in die karte gerendert werden - bis er jedoch in alle zoomstufen richtig auftaucht kann es jedoch dauern. Die beste und aktuellste übersicht hast du immernoch in JOSM selbst.

Bitte betrachte, wenn deine ways in der karte auftauchen, wieviele eckpunkte (nodes) du brauchst um eine Kurve zufriedenstellend darzustellen. Geraden brauchen keine Eckpunkte (nodes). So wird die datenflut möglichst gering gehalten. (nicht jeder GPS trackpunkt muss ein Node sein)

Bei Fragen bitte wieder schreiben, da du jetzt aktiv in der Karte mitarbeitest solltest du Fragen schnell klären (im Forum hier, mit mir oder anderen, oder in der mailingliste) damit du nicht Wochenlang falsch taggst oder mappst.

Lars
Zuletzt geändert von DerAndere am Di 4. Sep 2007, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
DerAndere.

Bild

Garry
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 4. Sep 2007, 01:42
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Garry » Di 4. Sep 2007, 21:37

Es gibt auch eine schnellere Möglichkeit um einen Track in eine Strasse umzuwandeln - insbesondere wenn man ein lange Strecke durch noch "leeres" Land gefahren ist:
2 Punkte setzen, mit einer Linie verbinden, "Add new way to the data", Highway und Strassen-Kategorie eintragen (ist eigentlich erstmal egal welche, hauptsache sie wird hervorgehoben), dann einen Punkt parkieren (so dass das Liniensegment nicht mehr aktiv ist), " Add a nod an connect it.." auswählen. Jetzt wird jeder Punkt den man setzt gleich mit der selben Stassenkategorie mit dem vorigen verbunden. Hat man z.b. eine Motorradrundfahrt in einem leeren Gebiet gemacht so kann man auf diese Weise schnell die komplette Rundfahrt abarbeiten. Danach markiert man die Punke wo sich die Strassenkategorie geändert hat und führt ein "Splitt way" aus (für jeden Änderungspunkt einzeln). JEtzt kann man die einzelnen Abschnitte in die richtige Strassenkategarie umsetzen, Namen vergeben,...
Kreuzt man mit dieser Methode eine schon bestehende Strasse Splittet man einen Punkt vor und einen nach der zu querende Strasse, löscht das Segment dazwischen und verbindet die beiden Enden jeweils mit dem Kreuzungspunkt der anderen Strasse (gegebenfalls einen extra setzen)

Nach meinen Erfahrungen ist das Rendern teilweise schon nach Minuten in Informationfreeway sichtbar, kann aber auch mal Tege gehen bis es wirklich vollständig ist.

Garry

Benutzeravatar
DerAndere
Geocacher
Beiträge: 201
Registriert: Do 8. Feb 2007, 18:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndere » Mo 5. Nov 2007, 06:41

DerAndere hat geschrieben: Hier eine kleine Problemlösung.
[...]
Lars
Seit der Umstellung auf API 0.5 nichtmehr richtig.
DerAndere.

Bild

Sven H.
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: So 22. Apr 2007, 13:19

Re: Die wichtigsten Werkzeuge für den Einstieg

Beitrag von Sven H. » Mo 31. Mär 2008, 21:07

Hallo,
ich komme mir dem Programm irgendwie nicht klar. Kann ich trotzdem helfen, indem ich meine Track jemanden per Mail schicke und der bindet das dann bei OSM ein?
Oder nochmal ne kleine Hilfe. Ich bekomme keine Kartendaten vom server.
Der Sagt immer "request was too large" Dabei wähle ich imemr ne recht kleinen Bereich von der Karte aus.
Gruß
Sven

John07
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 18:09

Re: Die wichtigsten Werkzeuge für den Einstieg

Beitrag von John07 » Di 1. Apr 2008, 20:35

Hi,
das Problem ist, wenn du mir den Track schickst kann ich damit nicht viel anfangen. Schließlich weiß ich ja gar nicht welche Straßen dort verlaufen, die Namen der Straßen....
Mit welchem Programm kommst du nicht klar?
Nur wenn ich das weiß, kann ich dir helfen.
Achtung: die anderen Beiträge in diesem Thread sind veraltet und nicht mehr direkt anwendbar!
Gruß
Jonas

Sven H.
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: So 22. Apr 2007, 13:19

Re: Die wichtigsten Werkzeuge für den Einstieg

Beitrag von Sven H. » Do 3. Apr 2008, 19:23

Das josm funktioniert irgendwie nicht richtig. Wenn ich da gpx Dateien von meinem Garmin öffne, sehen die Tracks nicht so aus wie im Garmin Gerät. Das sieht so aus wie feiner Farbnebel. Und wie kann ich gezielt Gebiete runter laden. Also am besten meine Gegend. Dierekt bei meiner Haustür hören die OSM Daten grade auf. Da könnte ich beim Spazieren gehen einiges einfügen.

Gruß
Sven

John07
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 18:09

Re: Die wichtigsten Werkzeuge für den Einstieg

Beitrag von John07 » Do 3. Apr 2008, 20:11

Hm, ich glaub das klären wir am besten per ICQ oder Skype, wenn das bei dir geht ;-)
Gruß
Jonas

chris-66

Re: Die wichtigsten Werkzeuge für den Einstieg

Beitrag von chris-66 » Di 17. Jun 2008, 00:01

hcy hat geschrieben:Man sollte m.E. niemals den unter OSM.org angebotenen Online-(Flash-)Editor nutzen, da kommt nur Müll bei raus.
Ich komme mit der aktuellen PotLatch V0.9c bestens zurecht......

Grüße, Chris

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder