Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Von schönen Geocaches, schlechtem Wetter und
exzessiven Schützenfesten.

Moderatoren: Pike2000, shapeshifter79

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von steingesicht » So 15. Mai 2011, 21:51

Biesen03 hat geschrieben:
steingesicht hat geschrieben:Dann muss man sie halt wissend machen.
Hab ich doch gesagt :D
[/quote]
Stimmt - aber man kann es nicht oft genug erwähnen :D
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Werbung:
Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6383
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von hustelinchen » Mo 16. Mai 2011, 01:22

Trracer hat geschrieben:Die Sucht kann aber hier nur damit begründet werden möglichst eine hohe Fundzahl hinter dem Nicknamen stehen zu haben, denn hohe Fundzahl = mehr wichtig.
Nö, da fühle ich mich direkt angesprochen und kann nur sagen, dass ich zB sehr gerne suche und finde. Egal ob es jetzt Dose Nr. 3247 oder Dose 4112 ist. Das ist mir inzwischen völlig egal. Habe das schon woanders mal geschrieben, der Zähler geht automatisch nach oben, solange man mit Spaß dabei ist und sucht und findet.

Aber heute auf dem Stammtisch habe ich so gedacht, eigentlich müssten alle mal zu einem Stammtisch gehen, um zu erfahren, dass nur über "gute" Caches gesprochen wird, kein Mensch unterhält sich über das Kirchenfallrohr Nr. 1368, oder den Supermarkt Drive In Nr. 87, Keimzelle, Haus der Helfer-Quatsch.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
Fagris
Geocacher
Beiträge: 277
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 10:55
Wohnort: 57439 Attendorn
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von Fagris » Mo 16. Mai 2011, 12:27

Newbieevent mit ein paar leutchen die das Hobby jetzt schon etwas länger machen und die den "neuen" mal nen bissl was zeigen "Workshop mäßig"? *in den Raum werf*... Man trifft sich irgendwo... Zeigt denen nen bissl was "wir basteln XY... Wir messen richtig ein... Wir verstecken eine Dose die den Platz der vorhanden ist ausnutzt... Wir benutzen ORDENTLICHE Logbücher... Wir lernen das es hinter der Leitplanke auch schön ist..." nur um mal ein paar Punkte in den Raum zu werfen. Abends setzt man sich dann noch gemütlich irgendwo zusammen, tauscht sich aus und geht dann nach Hause.

Konkreter Vorschlag: wenn sich hier in der Ecke noch 2-3 Leute finden die mir dabei helfen Suche ich nen Ort, wir stimmen nen Termin ab und wenn wiedererwartend KEIN Neuling den weg zu dem Event findet geht man eben zusammen ein paar schöne Dösken suchen...

Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von argus1972 » Mo 16. Mai 2011, 12:50

hustelinchen hat geschrieben: Aber heute auf dem Stammtisch habe ich so gedacht, eigentlich müssten alle mal zu einem Stammtisch gehen, um zu erfahren, dass nur über "gute" Caches gesprochen wird, kein Mensch unterhält sich über das Kirchenfallrohr Nr. 1368, oder den Supermarkt Drive In Nr. 87, Keimzelle, Haus der Helfer-Quatsch.

... und wenn, dann nur mit Kopfschütteln! :roll:
Volle Zustimmung für den Grundgedanken! Ob aber lediglich aus der Botschaft aus den Dosengesprächen der pfiffige gedankliche Winkelzug zur Qualität der eigenen oder fremden nicht so tollen Dosen geschlagen wird, ist trotzdem zweifelhaft. Das würde nämlich voraussetzen, dass überhaupt eigene Erfahrungen mit wirklich tollen Dosen vorliegen.

Ich hasse es eigentlich, den Begriff zu verwenden, aber es ist eben doch auffällig, dass die überwiegende Anzahl der ganz schlimmen Dinger, von Neucachern gelegt werden, die teilweise noch unter 3 Funden haben. Zwar bin ich der Meinung, dass ein schöner Cache absolut nicht zwingend aus hoher Funderfahrung resultiert, denn dazu gibt es zu viele sehr positive Gegenbeispiele von Cacherkollegen, die teilweise auch die oft in diesem Zusammenhang genannte magische "100", die aber eigentlich auch absolut nicht heißen will, noch nicht geknackt hatten, als sie selbst Cacheowner wurden, doch zweifellos kann man behaupten, dass 2 Funde mit Sicherheit nicht als Erfahrung ausreichen, um selbst dosenlegerisch tätig zu werden.
Man rennt auch nicht auf ein Bundesligafußballfeld und mischt dann mal lustig und erfolgreich bei einem Spiel mit, wenn man nur die 23-Sekunden-Berichte aus der Tagesschau kennt und vielleicht auch mal irgendwo kurz einen Ball in der Hand hatte.
Leider sehen viele absolute Noobs das anders und da können wir hier schreiben, bis wir umfallen - sie werden es erstens nie erfahren und es würde sie zweitens auch nicht interessieren, befürchte ich.

Daher stehe ich immer noch auf dem Standpunkt, dass in erster Linie über grundehrliche Logs, oder in "schlimmeren" Fällen Ignoranz und andere mögliche Logtypen, die Botschaft effizient zu überbringen ist.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von argus1972 » Mo 16. Mai 2011, 12:51

Fagris hat geschrieben:...
Hm, kein uninteressanter Gedanke! Darüber muss ich mal etwas meditieren.
Aber wie verbreiten, damit die Richtigen es auch erfahren? Kann man sich in die Apps einhacken? :D
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

avantdark
Geocacher
Beiträge: 27
Registriert: Do 5. Mai 2011, 11:55

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von avantdark » Mo 16. Mai 2011, 20:24

Die Idee mit dem Stammtisch könnte man noch weiterspinnen... Ich meine wie wäre es mit einer offiziellen Bookmark Liste mit guten Caches? Oder einen Banner?

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von Trracer » Mo 16. Mai 2011, 20:54

Ich kann diese für alles und jedes ein Banner nicht mehr hören. Es gibt eine gute Anleitung von Gc.com in den KB auch in deutsch, es gibt Cachewiki, es gibt auch dieses Forum. Es ist schon eine Kunst nichts über gute Caches, Guidelines etc zu wissen. Diese Leute erreicht man nicht durch einen Stammtisch, Sie erreicht man nicht durch Banner. Ehrliche Logs ein NM, ein NA und nicht immer hier im Forum weinen, sondern da weinen wo es der Owner mitbekommt, da wo es andere Cache mitbekommen, dies scheint mir richtiger.

Benutzeravatar
webstreicher
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 15:42
Wohnort: 57413 Finnentrop
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von webstreicher » Mo 16. Mai 2011, 21:24

Fagris hat geschrieben:Newbieevent mit ein paar leutchen die das Hobby jetzt schon etwas länger machen und die den "neuen" mal nen bissl was zeigen "Workshop mäßig"? *in den Raum werf*... Man trifft sich irgendwo... Zeigt denen nen bissl was "wir basteln XY... Wir messen richtig ein... Wir verstecken eine Dose die den Platz der vorhanden ist ausnutzt... Wir benutzen ORDENTLICHE Logbücher... Wir lernen das es hinter der Leitplanke auch schön ist..." nur um mal ein paar Punkte in den Raum zu werfen. Abends setzt man sich dann noch gemütlich irgendwo zusammen, tauscht sich aus und geht dann nach Hause.
...
So etwas wie VHS-Kurs für Cacher? :???:
Garmin GPSMAP 60CSx
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von Zappo » Mo 16. Mai 2011, 21:35

webstreicher hat geschrieben:So etwas wie VHS-Kurs für Cacher? :???:
Als Vorlage guggst Du DA:

http://tagebuch.loewenmaul.de/archiv/2007/vhs-kurse.pdf

Zappo :D :D :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
webstreicher
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 15:42
Wohnort: 57413 Finnentrop
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Neuerscheinungen im freien Fall?

Beitrag von webstreicher » Mo 16. Mai 2011, 22:43

Zappo hat geschrieben: Als Vorlage guggst Du DA:

http://tagebuch.loewenmaul.de/archiv/2007/vhs-kurse.pdf

Zappo :D :D :D
Ich belege ALLE!!! :D
Garmin GPSMAP 60CSx
Bild

Antworten