Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geoclub-Wunschliste an Groundspeak & die dtsch. Reviewer

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Fr 5. Okt 2007, 23:10

edelstein hat geschrieben:Eine große Bitte an alle, die nichts Konkretes beizutragen haben in dieser Forumsrunde: Haltet euch zurück! Lest mit und überlegt.
Also jetzt erst recht:
Ich würde mich freuen, wenn du mir erklären könntest was die Postings von Klunkerlies'che und dir mit den F-U-Z-Y Caches zu tun haben.

Danach werde ich vielleicht mal darüber nachdenken ob ich darüber nachdenken will.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Werbung:
Klunkerlies'che
Geoguru
Beiträge: 3528
Registriert: Di 2. Aug 2005, 19:33
Wohnort: 73730 Esslingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Klunkerlies'che » Fr 5. Okt 2007, 23:17

Darf ich es dir auch sagen? Die Postings haben mit der völlig unterschiedlichen Handhabung von Cachefreischaltung zu tun - denn das eine wurde eingestampft und mehrere andere - anschließend freigegeben, obwohl die Rewiever angeblich eine gemeinsame Linie haben.
Wir hier im Süden wissen einfach nicht mehr, was gilt und was nicht - und - ehrlich - ich fühle mich auf diese WEise an der Nase herumgeführt.

Liesche
"Selbst der Gerechte wird ungerecht, wenn er selbstgerecht wird."
(Rudolf Hagelstange (1912-84), dt. Schriftsteller - in "Kommissar Kluftinger - Erntedank")

edelstein
Geomaster
Beiträge: 552
Registriert: Di 2. Aug 2005, 19:36
Wohnort: 73730 Esslingen

Beitrag von edelstein » Fr 5. Okt 2007, 23:19

Also jetzt erst recht:
Dann hast was verpasst, gräm dich nicht, aber das dürfte hier dann nicht dein Thema sein.

Breitgetreten werden soll hier nichts mehr! Jetzt muss nur noch eine faire Diskussionsgrundlage geschaffen werden.

Eine Bitte an den Moderator: Unqualifizierte Beiträge bitte löschen.
An die anderen:
Gerne auch alles Weitere per PN.
5 m auf dem GPS sind manchmal 50m in der Natur - vertikal

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Fr 5. Okt 2007, 23:48

edelstein hat geschrieben:Gerne auch alles Weitere per PN.
damit ist die diskussion dann also beendet und wir können das hier zu machen?
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
retobea
Geocacher
Beiträge: 123
Registriert: Do 3. Feb 2005, 22:28
Wohnort: ofterdingen
Kontaktdaten:

Beitrag von retobea » Fr 5. Okt 2007, 23:49

Ach,das freut mich aber dass hier wenigstens mal ein Betroffener postet,und sich sogar"dort"weiterbildet.Die Stimmung ist sowieso schon im Keller,das können Auszüge aus persönlichen mails nicht mehr verschlimmern.
Ich denke das Hauptproblem an der ganzen Sache ist die "Rechtssicherheit"beim Cacheauslegen.So wie die Situation derzeit ist,werde ich keine aufwändigen caches mehr legen,da ich nach Tage-oder Wochenlanger Vorbereitung nicht mehr sicher sein kann ob der von mir so geplante Cache dann noch in die gerade gültige ReviewerNorm passt.Sicherlich ist die reviwerarbeit keine leichte,und keinesfalls möchte ich dass die F-U-Z-Y Runde wieder eingedampft wird,aber Ihr solltet Euch doch langsam mal einig werden WAS denn überhaupt erwünscht ist,WAS geduldet wird,und WAS überhaupt nicht geht.
Diese Regeln sollten dann für ALLE einsehbar sein,nicht nur für die Reviewer.Irgendwelche Änderungen sollten mindestens einen Monat vorher angekündigt werden,damit eine gewisse Planungssicherheit
besteht.
Diese Regeln sollten dann für ALLE gelten,in ganz Deutschland!
Es kann doch nicht angehen,dass ein Cache an der Bahnstrecke(obwohl er auf einer Füssgängerbrücke liegt)nicht freigeschaltet wird,und ein anderer Cache wenige Zeit später nur 5m weiter auf der gleichen Brücke problemlos durchgeht?
Ebenso unverständlich das Abschmettern zweier Mysteries im Anschluss eines Multis(die übrigens meiner Meinung nach für die Thematik der dortigen Runde mehr als Sinn machen)mit der Begründung dass solches nicht mehr"erwünscht"ist,keine zwei Wochen später wird aber ein Konstrukt von 14 Mysteries approved bei denen noch nicht mal der Startcache klar ersichtlich ist.
Ich könnte hier noch Dutzende Beispiele bringen,die alle eines klar machen:IHR HABT KEINE KLAREN RICHTLINIEN,UND OB EIN CACHE FREIGESCHALTET WIRD ODER NICHT,ENTSCHEIDET DIE LAUNE DES JEWEILIGEN REVIEWERS!
Ist doch völlig klar dass hier viele Leute verärgert sind,besonders diejenigen die sich viel Mühe machen und aussergewöhnliche caches legen.
Was mir persönlich am Herzen liegt:Warum gibt es bei den reviewern keine regionalen Ansprechpartner die sich wenigstens einigermassen in der jeweiligen Region auskennen und bei solchen Problemen vermitteln können?Wie kann ein Bremer reviewer,der die Schwäbische Alb nur auf einer zweidimensionalen Karte sieht,verstehen,ob ein weiterer cache am XY-Felsen Sinn macht oder nicht?Manche liegen bei 300m Abstand schon zu dicht,andere liegen trotz 80m Abstand schon weit genug voneinder entfernt um keine Verwechslung aufkommen zu lassen.Gebt uns doch wenigstens EINEN reviewer der sich im "Ländle"einigermassen auskennt,und den man VOR dem legen eines caches kontaktieren kann um sicherzugehen dass er auch approved wird...
Geocachen ist kein Hobby,sondern eine unheilbare ansteckende Krankheit!

Klunkerlies'che
Geoguru
Beiträge: 3528
Registriert: Di 2. Aug 2005, 19:33
Wohnort: 73730 Esslingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Klunkerlies'che » Fr 5. Okt 2007, 23:56

Reto, ich unterschreibe jeden Satz, den Du geschrieben hast - danke Dir, das hast Du wirklich gut zusammenfassend herüber gebracht.

Liesche
"Selbst der Gerechte wird ungerecht, wenn er selbstgerecht wird."
(Rudolf Hagelstange (1912-84), dt. Schriftsteller - in "Kommissar Kluftinger - Erntedank")

Benutzeravatar
JeansWitch
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Fr 18. Feb 2005, 13:59
Wohnort: Esslingen a.N.
Kontaktdaten:

Beitrag von JeansWitch » Sa 6. Okt 2007, 00:15

@Reto: Ich stimme Dir voll und ganz zu. Treffender hätte ich es nicht ausdrücken können.

Auch ich habe keinerlei Lust mehr, irgendwelche aufwendigen Serien oder Caches zu legen, sei es nun eine "Multi-Serie" oder eine "Mystery-an-Mystery"-Serie. Ich habe mir, nachdem ich etliche Serien gemacht hatte und diese geliebt habe von der Machart her, lange eine eigene Serie überlegt.
Diese war drin, fertig vorbereitet über WOCHEN, dann durch einen Reviewer abgelehnt worden. Seltsamerweise hat ein anderer Reviewer den ersten Cache der Serie (GC14191) vor der Ablehnung des 2. Reviewers sogar freigeschaltet...

HEUTE habe ich endlich die Lust und Kraft gefunden, die verbliebenen Dosen aus dem Wald zu entfernen. Erneut habe ich ca. 7 KM Wegstrecke zurückgelegt über "unbedeutende Anstiege", um nur die Dosen wieder zu entfernen.

Was ich mühevoll ausgedruckt, laminiert, angebracht, vorbereitet, berechnet etc habe, ist jetzt im Müll.

Ich möchte - nein, anders gesagt - ich FORDERE endlich mal Klarheit, was eigentlich erlaubt ist und was definitiv NICHT geht. Und zwar möchte ich endlich ein Gespräch abseits der "typisch deutschen Anonymität" mit den Reviewern haben.
Der Vorschlag, ein Treffen mit diesen allen zu vereinbaren bei einem schönen Event liegt hier mehr als nahe und ich stelle mich gerne als Mit-Organisator zur Verfügung.
Fragen gibts mehr als genug, jetzt wirds echt mal langsam Zeit für Antworten.

Nachdem zum Beispiel meine Serie nicht freigeschaltet wurde, dutzende andere dafür schon, die ähnlichen oder gleichen Mustern entspringen, fühle ich mich irgendwie verarscht.
Ich habe zwar keine 2K+ Founds zu bieten, was aber hoffentlich hier keinerlei Wertung findet. Ich glaube langsam, dass ich, obwohl ich schon lange bei GC dabei bin, nicht wirklich ernst genommen oder aber nur kühl abgespeist werde. Das kanns doch nicht sein!

Derzeit arbeite ich mit meiner Freundin an einer neuen Serie, die die alte, nicht freigeschaltete, ersetzen soll.
Vermutlich wird diese, wenn das Wetter und GPS mitspielt, morgen gelegt. Ich bin mal gespannt, ob diese endlich durchgeht, mit noch mehr Abstand dazwischen (nicht "nur" 700 - 1200m) und komplett ohne Mysteries. Und natürlich mit weniger Dosen. Dafür wieder mit toller Geschichte und wieder mal vielen Tagen Arbeit dahinter.
Wenn sich was ergibt, poste ich das gerne hier.

Jetzt geh ich schlafen.

Gute Nacht allerseits.
Bild
...
10 Meter sind manchmal weiter, als man glaubt.

2

Beitrag von 2 » Sa 6. Okt 2007, 00:16

retobea hat geschrieben:Was mir persönlich am Herzen liegt:Warum gibt es bei den reviewern keine regionalen Ansprechpartner die sich wenigstens einigermassen in der jeweiligen Region auskennen und bei solchen Problemen vermitteln können?
Ich habe gerade den Link nicht parat aber hier im Forum (Stichwort "Bundesländer") gibt es einen Thread, in dem genau das für die nahe Zukunft angekündigt wird...
Dennoch wirst Du Dich damit abfinden müssen, daß z.B. während der Urlaubszeit auch ein böser Bremer mal Deine Caches freischalten wird oder ihr haltet euch in den drei Wochen mit dem Auslegen einfach mal zurück... :lol:

Benutzeravatar
JeansWitch
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Fr 18. Feb 2005, 13:59
Wohnort: Esslingen a.N.
Kontaktdaten:

Beitrag von JeansWitch » Sa 6. Okt 2007, 00:17

2 hat geschrieben:...böser Bremer mal Deine Caches freischalten wird oder ihr haltet euch in den drei Wochen mit dem Auslegen einfach mal zurück... :lol:
Liebe "2", poste doch einfach, wann Du Urlaub hast, damit wir wissen, wann wir Caches legen können und wann nicht :)
Bild
...
10 Meter sind manchmal weiter, als man glaubt.

2

Beitrag von 2 » Sa 6. Okt 2007, 00:24

JeansWitch hat geschrieben:
2 hat geschrieben:...böser Bremer mal Deine Caches freischalten wird oder ihr haltet euch in den drei Wochen mit dem Auslegen einfach mal zurück... :lol:
Liebe "2", poste doch einfach, wann Du Urlaub hast, damit wir wissen, wann wir Caches legen können und wann nicht :)
Als regionaler Ansprechpartner bin ich für eure Region dann möglicherweise nicht mehr zuständig, aber vielleicht kann man das mit einem schnellen Umzug..... :P
Nein, wie die genaue Aufteilung nachher aussieht haben wir noch nicht festgelegt, aber die Natur der Sache bringt es mit sich, daß jeder Reviewer auch Regionen bearbeiten wird, die nicht in seinem normalen Aktionsradius liegen.

Antworten