Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Reviewer ....

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Bandicoot
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: So 17. Dez 2006, 17:10
Wohnort: 74862 Binau
Kontaktdaten:

Beitrag von Bandicoot » Sa 20. Okt 2007, 14:34

KBreker hat geschrieben:45 Meter sind der MINDESTABSTAND (es heißt ja grundsätzlich), aber wenn örtliche Gesetze mehr fordern, so gelten diese.
NEIN! Heißt es nicht! "In general" im englischen ist nicht das gleiche wie "generell" im deutschen (Falscher Freund lässt grüßen).

"In general" bedeutet auf deutsch soviel wie "im allgemeinen" oder "meistens". Es ist also ein recht schwacher Begriff.

Damit wird wohl den Reviewer ein Ermessensspielraum zugemessen. Der Revier kann ja nicht immer auf Landkarten und Satellitenbildern klar erkennen, ob der Cache innerhalb einer Bahnanlage liegt, deren Betreten in den USA wohl genauso verboten und gefährlich ist wie in Deutschland. Im Zweifel sollten also schon mal 46 Meter Abstand zu einem Bahngleis eingehalten werden. Wenn da aber ein öffentlich zugänglicher Fußweg in 15 Meter Entfernung zu einem Gleis ist, sollte die Freigabe weder hier noch in Amiland ein Problem darstellen.

Was mich an der bisherigen Diskussion am meisten verwundert: Woher glaubt ihr zu wissen, dass es in den USA ein Gesetz gibt, dass das Verstecken von Dingen innerhalb von 46 Meter Abstand zu einem Bahngleis verbietet? Es gibt wohl viele unglaubliche Gesetze in den Staaten, aber das glaube ich nun wirklich nicht.
Zuletzt geändert von Bandicoot am Sa 20. Okt 2007, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Beitrag von Carsten » Sa 20. Okt 2007, 14:44

Bandicoot hat geschrieben:Was mich an der bisherigen Diskussion am meisten verwundert: Woher glaubt ihr zu Wissen, dass es in USA ein Gesetz gibt, dass das Verstecken von Dingen innerhalb von 46 Meter Abstand zu einem Bahngleis verbietet. Es gibt wohl viele unglaubliche Gesetze in den Staaten, aber das glaube ich nun wirklich nicht.
In den Staaten ist wohl häufig auch ein (mehr oder weniger großer) Bereich seitlich vom Gleisbett Eigentum der Bahngesellschaft und somit Privatbesitz. Daher das Verbot, dort Caches zu verstecken (weil Privatbesitz nicht betreten werden darf).

Bandicoot
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: So 17. Dez 2006, 17:10
Wohnort: 74862 Binau
Kontaktdaten:

Beitrag von Bandicoot » Sa 20. Okt 2007, 14:58

Carsten hat geschrieben:In den Staaten ist wohl häufig auch ein (mehr oder weniger großer) Bereich seitlich vom Gleisbett Eigentum der Bahngesellschaft und somit Privatbesitz. Daher das Verbot, dort Caches zu verstecken (weil Privatbesitz nicht betreten werden darf).
Hey, genau wie in Deutschland... :o :o :o

Also: Anlagen die der DB gehören sind tabu. Das ist ja jedem bekannt. Man erkennt die Anlagen meist recht gut daran, dass...

a) man ein "Eigentum der DB"-Schild sieht,
b) man auf dem Bahngleis steht (Schienen, Schotter etc.), oder
c) man sich in undurchdringlichem, stachel- und dornenbewährtem Gestrüpp befindet.

Dort sollte man bitte, ungeachtet der Guidelines, keine Caches verstecken! :wink:

Damit haben wir aber immer noch keine echte Mindestabstandsregel. Nur den gesunden Menschenverstand.

BerlinerKindl
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Aug 2006, 23:07

Beitrag von BerlinerKindl » Sa 20. Okt 2007, 15:57

gut bitte liebe Reviewer schaltet mal den GC16RXX cache frei :D

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Sa 20. Okt 2007, 17:06

Ich hab grad einen Cache 30 Meter weit weg von den Gleisen (die zusätzlich noch in 5 Metern Höhe verlaufen) - nein, sowas gibts nicht mehr, es müssen 45 Meter sein. Das wird nun auch so durchgesetzt. Muss also in neue Überlegungen einbezogen werden.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

GeoDingsda
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 17:20

Beitrag von GeoDingsda » Sa 20. Okt 2007, 17:31

BerlinerKindl hat geschrieben:gut bitte liebe Reviewer schaltet mal den GC16RXX cache frei :D
Vielleicht sollten die Reviewer keine Kindlcaches mehr freischalten solange er seine eigenen caches als Found it loggt.

Und nebenbei: Der Ton macht die Musik

Sehr überflüssiger Fred!

BerlinerKindl
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Aug 2006, 23:07

Beitrag von BerlinerKindl » Sa 20. Okt 2007, 17:37

hmm naja is klar geodingsda meinste ich nehm jetzte bei schildhorn den found wiederraus weil ich denn nachträglich adoptiert habe? Ja ne is klar und verlegt ist der cache auch schon so könnt ihr zu machen hier da es ja an den 45Meter nicht zurütteln gibt, hey und geodingsda macht sich extra eine nacount um mir zusagen das ich meinen cache als found geloggt habe,wow warum ehrlich und offen sagen wer du bist geodingsda

GeoDingsda
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 17:20

Beitrag von GeoDingsda » Sa 20. Okt 2007, 17:54

BerlinerKindl hat geschrieben:hmm naja is klar geodingsda meinste ich nehm jetzte bei schildhorn den found wiederraus weil ich denn nachträglich adoptiert habe? Ja ne is klar und verlegt ist der cache auch schon so könnt ihr zu machen hier da es ja an den 45Meter nicht zurütteln gibt, hey und geodingsda macht sich extra eine nacount um mir zusagen das ich meinen cache als found geloggt habe,wow warum ehrlich und offen sagen wer du bist geodingsda
...und was ist mit Staaken 2 ?
Scheint ja fast System zu haben

Bandicoot
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: So 17. Dez 2006, 17:10
Wohnort: 74862 Binau
Kontaktdaten:

Beitrag von Bandicoot » Sa 20. Okt 2007, 17:55

moenk hat geschrieben:Ich hab grad einen Cache 30 Meter weit weg von den Gleisen (die zusätzlich noch in 5 Metern Höhe verlaufen) - nein, sowas gibts nicht mehr, es müssen 45 Meter sein. Das wird nun auch so durchgesetzt. Muss also in neue Überlegungen einbezogen werden.
Nee, oder !?!? Das ärgert mich jetzt ein bisschen. Ich dachte es ginge hier um einen willkürlichen Einzelfall... Es wird immer schlimmer! :( Diskussion erübrigt sich dann wohl.

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Beitrag von Carsten » Sa 20. Okt 2007, 17:58

Bandicoot hat geschrieben:Ich dachte es ginge hier um einen willkürlichen Einzelfall
Willkür ja, Einzelfall nein. Leider.

Gesperrt