Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
ceddy
Geomaster
Beiträge: 447
Registriert: Di 3. Apr 2007, 07:52
Wohnort: Niederrhein

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von ceddy » So 23. Dez 2007, 19:36

smo hat geschrieben:
Genau so zuechtet man solch ein Verhalten und solche absurden Forderungen des Reviewers noch heran. Immer schoen demuetig nach Kompromissen bitten.
Das ist gut möglich , aber man ist leider der Willkür des Reviewers ausgeliefert , und einen besseren Rat habe ich nicht auf Lager !
Ich weiss aus eigener Erfahrung das man ohne Kompromiss einzugehen definitiv nicht weiterkommt.
smo hat geschrieben: Der Cache entsprach, wenn die Beschreibung des OP stimmte, den Regeln. Insbesondere der dass man ein GPS nutzen kann um ihn zu finden. Und das ist mit den Startkoordinaten getan. Nirgends steht etwas davon dass ein Cache nur mit GPS findbar sein muss.
Richtig , die Groundspeak Richtlinien besagen nur das man alle Stages mitteilen soll , und das ist in Diesem Fall Start und Final ! Ich habe aber auch nie etwas gegenteiliges behauptet !
smo hat geschrieben: Da ein Grossteil unserer deutschen Reviewer keinen blassen Schimmer von dem haben was sie da eigentlich tun, und scheinbar einmal in der Position keine grosse Lust haben sich zu ihrem Job weiterzubilden kann man denen eigentlich nur gewaltig verbal in den Arsch treten. Wenn einer von mir verlangt haette alle Nadeln einzumessen dann haette ich das ganz bestimmt auch getan. Und wenn das noch mehr tun wuerden, dann wuerde sich mancher, gelinde gesagt, unwissender Reviewer auch mal ueberlegen was er da fuer nen Schwachsinn verlangt.
Auch hier stimme ich Dir in allen Punkten zu , aber zum Ziel bringen wird es einen nicht ! Es geht ja um eine grundsätzliche Problematik im gc.com System , wer damit überhaupt nicht klarkommt hat zum Glück die Alternative OC.de die wahrscheinlich genau aus diesen und anderen Gründen ins Leben gerufen wurde !
smo hat geschrieben: Aber immer schoen devot vor den "oberen" bitten, das machts bestimmt nicht besser.
Besser bestimmt nicht, aber so läuft das bei gc.com !

bye
Ceddy
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von moenk » So 23. Dez 2007, 19:45

ceddy hat geschrieben: Das ist gut möglich , aber man ist leider der Willkür des Reviewers ausgeliefert , und einen besseren Rat habe ich nicht auf Lager !
Ich schon. Und zwar hab ich mir früher mal 1:10 vorgegeben. Wenn ich 10 finde werd ich auch einen verstecken. Mach ich nicht mehr. Nur wenn ich was sehe wo was hin muss mach ich das vielleicht noch mal. Sonst ist mir das zu blöd.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
ceddy
Geomaster
Beiträge: 447
Registriert: Di 3. Apr 2007, 07:52
Wohnort: Niederrhein

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von ceddy » So 23. Dez 2007, 20:15

moenk hat geschrieben:
ceddy hat geschrieben: Das ist gut möglich , aber man ist leider der Willkür des Reviewers ausgeliefert , und einen besseren Rat habe ich nicht auf Lager !
Ich schon. Und zwar hab ich mir früher mal 1:10 vorgegeben. Wenn ich 10 finde werd ich auch einen verstecken. Mach ich nicht mehr. Nur wenn ich was sehe wo was hin muss mach ich das vielleicht noch mal. Sonst ist mir das zu blöd.
Das ist auch eine Alternative , aber eigentlich schade !

Ich finde das manchmal echt traurig wenn man sieht was für besch.... Caches freigeschaltet werden, und dann gibt es Cacher die machen sich echt Gedanken , opfern Zeit und Geld und werden dann so ausgebremst !

bye
Ceddy
Bild

Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von Lion & Aquaria » So 23. Dez 2007, 20:28

Hi Wildniswanderer. Tut mir leid für deinen Cache. Mein Ratschlag jetzt hilft zwar nicht im Umgang mit gc.com
aber stell deinen Cache doch bei opencaching.de ein, da ist er gerne gesehen und du kannst ihn da sogar als "Nachtcache" markieren, was das finden solcher Caches einfacher macht. Wenn er Leute gefällt können sie ihn sogar empfehlen. GC.com scheint nur den schnellen Tradi zu wollen. Das ist schade, aber scheinbar nicht zu ändern...

Ein Frohes Fest wünscht
Lion

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von smo » So 23. Dez 2007, 20:30

ceddy hat geschrieben: , und dann gibt es Cacher die machen sich echt Gedanken , opfern Zeit und Geld und werden dann so ausgebremst !
Und das oft noch mit unausprechlich dummer Arroganz...

Obwohl ich hier auch mal sagen muss dass ich einmal einen Disput mit 2 wegen eines Mysteries hatte, und diese beiden auch bereit waren einen Kompromiss ueber ihre wirklich berechtigten Einwaende abzuschliessen.
Das ist dann wieder die andere Seite.


Viele Gruesse
Steve

Benutzeravatar
Lujason
Geomaster
Beiträge: 362
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 10:14
Wohnort: Kreis Diepholz

Beitrag von Lujason » So 23. Dez 2007, 21:01

Ich verstehe das Problem nicht so ganz, zum Auffinden des ersten Reflektors braucht man doch ein GPSr, oder nicht ?

Ich habe auch schon mal so einen Nachtcache wie oben beschrieben gefunden und er hat mir gefallen. Er war sicher nicht besonders schwierig, dafür hatte man aber genügend Zeit unterwegs den herlichen Ausblick (ja, auch im Dunkeln) zu genießen.

Meiner Meinung nach war das Archivieren wohl die etwas überempfindliche Reaktion auf deine "Schummelei" mit der nicht existenten Filmdose.
Wirklich sehr Schade das Ganze.
Bild

Benutzeravatar
Holger_Danske
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: So 23. Dez 2007, 20:27
Wohnort: 23843 Bad Oldesloe

Beitrag von Holger_Danske » So 23. Dez 2007, 21:02

Moin,

auch ich muss jetzt mal zu diesem Vorfall und diesem Hobby was sagen. Denn mehr ist das Geocaching nicht :shock:

Ich gehöre auch zu den 12 Cachern, die diesen Cache noch machen konnten, und das Argument, man kann den auch ohne GPS machen, stimmt ja wohl definitiv nicht. Denn wie soll man denn dann den Startpunkt finden ? Übrigens auch eine Letterbox geht ja ohne GPS !!! Also müssen die auch alle archiviert werden :o :!:

Noch mal zum Thema "unser Hobby": wir alle, die Caches legen, "opfern" unsere Freizeit, um dieses Hobby am Leben zu erhalten. Wir verdienen kein Geld damit, geben aber eine Menge dafür aus.
Das bestimmte Regeln eingehalten müssen ist klar, und die Arbeit der Reviewer ist wichtig. Aber man kann die Regeln auch übertreiben.
Wir haben hier sicherlich einen "Grenzfall", und als Reviewer sollte man in so einem Fall für das Hobby und für den Cache stimmen.

Reviewer müssen als Schiedsrichter neutral und fair bleiben, und ich hoffe, dass hier wegen der zuerst vorgetäuschten Tatsachen, keine "nachtragende" Gründe für das Archivieren entscheidend waren.

Nicht päpstlicher als der Papst sein :!: :!: :!:

Ich hoffe, das "Das kleine Irrlicht" wieder aktiviert wird.
Und, Wildniswanderer, ich hoffe, dass Ihr nicht das Hobby einstellt und wir nach wie vor Eure Cacches geniessen dürfen.

Frohe Weihnachten

Holger_Danske

Wildniswanderer
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Do 14. Sep 2006, 19:54

Beitrag von Wildniswanderer » So 23. Dez 2007, 22:57

Vermutlich werde ich nicht komplett aufhören. Nur werde ich bei geocaching.com alle Caches archivieren und nur noch bei opencaching suchen und finden. Da gibt es zwar nicht so viele wie bei gc.com aber das ist mir eigentlich auch ganz recht so. Die Datenbank bietet diverse Abfragemöglichkeiten, die gc.com nicht bietet. Warum gibt es dort immer noch kein Nachtcacheicon? :shock:

Eines sollte den Reviewern doch klar sein: ohne unserer aller Caches gäbe es für sie herzlich wenig zu tun. Insofern kann ich zwar grobe Verstöße (wie die Abstandsregel) oder Sicherheitsbedenken absolut nachvollziehen - diesen Fall empfinde ich aber nicht als einen solchen.

Ich stimme den Vorrednern zu: Es ist die pure Willkür und ich denke, es ist eine Retourkutsche auf die Schummellei. Definitiv kann man die erste Nadel nicht ohne GPS finden. Ich habe mir die Guidelines angesehen. Ich konnte keine Stelle finden, an der steht, dass man bei einem Multi mehr als einmal den Receiver benutzen muss. :roll:
Bild

Bist Du schlauer als der Schmuggler?

Benutzeravatar
KukiHN
Geomaster
Beiträge: 473
Registriert: Mi 15. Sep 2004, 11:49
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von KukiHN » So 23. Dez 2007, 23:46

Stell den als Mystery ein. Nur den Final und den Start, keinen Text weiter dazu, auf sowas stehen die.
Das hatte ich zu unserem Event auch vor, einen kleinen Nachtcache mit Reflektorstrecke als Mystery. Dummerweise gab es ne kleine Aufgabe gab zu der an jedem Reflektor ne Zahl abzulesen war. Somit galt dies als Stage und ich durfte zusätzlich jeden Reflektor als Stage angeben.
Generell macht es immer weniger Spaß nen etwas aufwändigeren Cache zu legen, da wohl alles was nicht 0815 ist bestimmt gegen irgendeine Regel verstößt, man noch was nachbessern muss, irgendwelche Angaben fehlen und man dann immer noch nicht sicher sein kann daß der Cache auch freigegeben wird.
Insofern kann ich deinen Frust gut verstehen....
powered by Garmin 60CSx + HTC Desire

NoPogo
Geomaster
Beiträge: 685
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo » Mo 24. Dez 2007, 11:06

Ich hatte bis jetzt noch relativ wenig Probleme mit den Reviewern, was aber auch an der Tatsache liegen wird, dass ich erst ein paar versteckt habe.

Trotzdem wär es doch überhaupt mal schön, wenn sich die Reviewer untereinander einig wären, wie die Guidelines zu behandeln sind. Mir fallen immer wieder neue Caches auf, bei denen die Zwischenstationen (soweit bekannt) nur im Text, aber nicht in de Add.Waypoints auftauchen. Andere dürfen ihre Caches dreimal nachbessern, weil der nächste Reviewer grad lust drauf hat. Und das ist doch das, was wirklich stört.

Und zum Thema, Reviewer sollten neutrale Schiedsrichter sein: Auch vor ein paar Wochen erst ein Log von einem Reviewer gelesen, der einen Cacher auf die "schwarze Liste" gesetzt hat. Für mich heisst dass, da nimmt es einer persönlich.

Also, liebe Reviewer: Neutral sein und bleiben, im Zweifelsfall diskussions bereit sein und immer dran denken -> Es ist ein HOBBY!
Tschau
NoPogo

Bild

Gesperrt