Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Do 3. Jan 2008, 23:58

movie_fan hat geschrieben: jeder tradi ist so angelegt das man ihn auch ohne gps finden kann!!!
Warum soll das nur bei Traditionals funktionieren?
Die üblichen Offset-Cache-Stages (Schilder ablesen usw.) findet man i.A. deutlich einfacher als eine Dose.

Und wenn man einen Cache ohne GPSr finden kann, dann kann man auch eine Multi-Stage ohne GPSr finden.

Mit mobilem Internet oder genauen Luftbildern bzw. Karten auf dem PDA oder Laptop geht das auch unterwegs.

Und ich kenne genug Caches, bei denen auf den üblichen Luftbildern nur Bäume und selbst auf guten Karten nur eine grüne Fläche zu sehen ist.
Jeder sichtbare Referenzpunkt ist sehr weit entfernt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Beitrag von kruemelmonster » Fr 4. Jan 2008, 00:06

eigengott hat geschrieben:
movie_fan hat geschrieben:jeder tradi ist so angelegt das man ihn auch ohne gps finden kann!!!
Ad nauseam. :roll:

Jeder Tradi ist so angelegt, daß man ihn (auch) *mit* GPS finden kann. Darum geht es.
Aha, die Reflektorstrecke als Anfang des Nachtcaches kann man offensichtlich auch mit GPSr finden. Im Folgenden benötigt man noch eine Taschenlampe.
Bei manchem Tradi folgt nach dem Auffinden des Ausgangspunktes der Suche dann der Einsatz des Kletterzeuges oder sonstiger Gerätschaften wie Spiegel, Greifer, Angel und Taschenlampe, derweil das GPSr auch da getrost in der Tasche verschwinden kann, d.h. der Cache läßt sich
(auch) *mit* GPSr finden
aber ebenso wenig ausschließlich nur mit GPSr wie der Nachtcache mit Reflektorkette. In beiden Fällen ist der Einsatz des GPSr eine reine Nebensache.
8|

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 4. Jan 2008, 00:11

Als ich es das erste mal erwähnte, war es noch ein Scherz. Aber mittlerweile glaube ich, daß es wirklich nötig ist:

Wir brauchen eine .de-Ausgabe der Guidelines. Ein paar 1000 Seiten Regeln und ein paar 1000 Seiten Kommentare.

Jedes kleinste Detail muß geregelt sein und wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt, wird ein Geocaching-Gericht angerufen. Findet man dort keine Lösung, geht die Sache in die nächste Instanz usw.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
TMC
Geomaster
Beiträge: 466
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 01:00
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von TMC » Fr 4. Jan 2008, 02:35

radioscout hat geschrieben:Als ich es das erste mal erwähnte, war es noch ein Scherz. Aber mittlerweile glaube ich, daß es wirklich nötig ist:
Wir brauchen eine .de-Ausgabe der Guidelines. Ein paar 1000 Seiten Regeln und ein paar 1000 Seiten Kommentare.
Jedes kleinste Detail muß geregelt sein und wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt, wird ein Geocaching-Gericht angerufen. Findet man dort keine Lösung, geht die Sache in die nächste Instanz usw.
:roll:

Aber bitte demokratisch, meine damit, die R* - als unsere gewählten Vertreter - sollten über alles abstimmen. 8)
Bild My post is my castle. Bild Bild

Benutzeravatar
mani.ac
Geomaster
Beiträge: 634
Registriert: Do 28. Sep 2006, 20:09
Wohnort: 52224 Stolberg
Kontaktdaten:

Beitrag von mani.ac » Fr 4. Jan 2008, 08:18

TMC hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Als ich es das erste mal erwähnte, war es noch ein Scherz. Aber mittlerweile glaube ich, daß es wirklich nötig ist:
Wir brauchen eine .de-Ausgabe der Guidelines. Ein paar 1000 Seiten Regeln und ein paar 1000 Seiten Kommentare.
Jedes kleinste Detail muß geregelt sein und wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt, wird ein Geocaching-Gericht angerufen. Findet man dort keine Lösung, geht die Sache in die nächste Instanz usw.
:roll:

Aber bitte demokratisch, meine damit, die R* - als unsere gewählten Vertreter - sollten über alles abstimmen. 8)
Und dann schaltet sich der EU-Rat ein und gibt Richtlinien zum Nicht-Cacher-Schutz raus die Ländertypisch umgesetzt werden müssen und bald ist Cachen in/an öffentlichen Gebäuden verboten...


[/ironie]
Bis bald im Wald!


BildBild

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Fr 4. Jan 2008, 12:24

und als erstes muss erstmal ein cacher verfassungsgricht her....
man sieht ja... braucht man leider immer...

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Fr 4. Jan 2008, 12:32

movie_fan hat geschrieben:und als erstes muss erstmal ein cacher verfassungsgricht her....
man sieht ja... braucht man leider immer...
Bei Richtern heißt das eher "Disziplinarkammer" :lol:
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 4. Jan 2008, 21:51

Was schreiben denn die Reviewer dazu?
|Multi: unbedingt "Final Position" und relevante "Stages of a Multicache", alles andere optional
http://www.die-reviewer.info/tipps.htm

Ich interpretiere das so (Stichwort "relevant"):
Wenn an einem Reflektor etwas zu tun ist (Micro suchen, ablesen, in andere Richtung weitergehen), ist er zu listen.
Wenn dort nichts zu tun ist und er nur unterstützende Funktion hat, braucht er nicht gelistet zu werden.
In diesem Fall ist er natürlich auch nicht "abstandgeschützt".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Beitrag von huzzel » Fr 4. Jan 2008, 22:24

Ich hab die ganze Sache jetzt mal mitverfolgt. Ich kann nur sagen :roll: :roll:
Also:
So ein Cache, wie anfänglich beschrieben habe ich letztens gemacht
GC17VQ8
Es sind als (sichtbare) Punkte angegeben: Parkplatz und Startkoordinate. Was sonst noch, kann ich ja nicht sehen :wink:
Der Cache besteht aus einer Startkoordinate, ab da Reflektoren und sonst nichts mehr (also, genau wie eingangs beschrieben). Der Cache ist sehr schön, kann ihn jedem nur empfehlen!
So, aber was "noch schlimmer" ist bzw. war, anfänglich war der Cache als Tradi gekennzeichnet (wurde dann aber geändert).
Und, wenn solche Caches in Zukunft nicht mehr freigeschaltet werden, dann müssten wir Cacher auf eine (wie in diesem Fall) sehr schöne Variante verzichten, und das wäre sehr schade!

Ach ja, was ich noch schreiben wollte:
- Caches finden ohne GPS:
Hab ich auch schon gemacht, ja und?? Ist mal was anderes.
-
Startpunkt ein bekannter Waldparkplatz, ab da dann alle 10m ein gut sichtbar markierter Baum und am Ende der Strecke eine Dose mit Logbuch und gespitztem Bleistift. Den sollte auch jeder GPS-lose Muggel finden können und schön wartungsaufwändig ist er sicher auch.
Ja und? Werden bei dem Cachebeipackzettel nicht sogar extra die Finder erwähnt, die auf den Cache zufällig gestoßen sind? Also wenn dadurch neue Cacher "angeworben" werden, umso besser.
Und außerdem kann es bei jeder Reflektorkette passieren, dass ein Muggel diese zufällig entdeckt. Da hilft auch nichts, wenn alle Reflektoren eingemessen sind oder nicht.

So, und ich für meinen Teil werde es so halten:
- Startpunkt, von wo aus eine Reflektorkette zu entdecken ist, werde ich angeben
- am Ende einer Reflektorkette ist ja eh meist eine Station und wird somit angegeben
- alles zwischen drin wird wohl recht egal sein (außer die Strecke wird zu lang, dann kann man ja mal über einen Zwischenpunkt reden, aber extra eine Dose werde ich bestimmt nicht legen!)

Ich fände es gut, wenn zu dem Thema auch eine "offizielle" Aussage kommen würde. Jetzt nicht, warum dieser spezielle Cache archiviert wurde, sondern, wie es sich die Reviewer in Zukunft mit Reflektorketten vorgestellt haben.

P.S.
Rechtschreib- und Grammatikfehler dürfen behalten werden :wink:

Bundescacheminister
Geomaster
Beiträge: 344
Registriert: Do 25. Nov 2004, 17:04
Wohnort: 30171 Hannover

Beitrag von Bundescacheminister » So 6. Jan 2008, 00:46

TMC hat geschrieben:Aber bitte demokratisch, meine damit, die R* - als unsere gewählten Vertreter - sollten über alles abstimmen. 8)
Die wurden demokratisch gewählt??? :wink: :wink: :wink: :wink:
Bild
Bild

Gesperrt