Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von wutzebear » Di 1. Jan 2008, 18:04

Carsten hat geschrieben:Wenn ein mit GPS zu findender Startpunkt tatsächlich nicht ausreichen sollte, um den Guidelines zu genügen, fordere ich hiermit die sofortige Archivierung *aller* Traditionals. Die bestehen schließlich nur aus einem Startpunkt.
Vergiss die ganzen "richtigen" Letterbox-Hybriden nicht (also nicht die falsch gelabelten Multis mit Logbedingung "Stempeln").
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 1. Jan 2008, 21:19

whiterabbit hat geschrieben:Falls nicht, hoffe ich dass es dabei bleibt. Aus tiefstem Herzen.
Darf man jemanden als neuen Reviewer vorschlagen? Eigengott, würdest Du es machen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von eigengott » Di 1. Jan 2008, 21:21

Carsten hat geschrieben:fordere ich hiermit die sofortige Archivierung *aller* Traditionals. Die bestehen schließlich nur aus einem Startpunkt.
Du verwechselst Start und Ziel. :roll:

Happy Durchstarting.

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von Carsten » Di 1. Jan 2008, 21:38

eigengott hat geschrieben:Du verwechselst Start und Ziel. :roll:
Bei einem Tradi ist der Startpunkt das Ziel. Und nach deiner eigenen Aussage reicht ein Startpunkt nicht aus.
eigengott hat geschrieben:Daß der Startpunkt eher nicht ausreicht um den Guidelines genüge zu tun, ist nun wirklich ein alter Hut.
Erkläre mir bitte, wieso bei einem Tradi die einmalige Benutzung eines GPS-Empfängers ausreichend ist, bei einer anderen Cacheart aber nicht. Ich warte gespannt.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von eigengott » Di 1. Jan 2008, 22:59

Carsten hat geschrieben:Bei einem Tradi ist der Startpunkt das Ziel.
:lol:

Das Ziel bei einem Tradi ist der Cache. Dafür gibt es Koordinaten, die Möglichkeit diese per GPS anzusteuern ist somit gesichert. Der Startpunkt ist beliebig, also entweder dein heimisches Sofa oder vielleicht auch ein angegebener Parkplatz.

Bei einem Multi versteht man unter dem Startpunkt Stage 1. Oft ein Parkplatz, muss aber nicht. Danach folgt dann allerlei Sucherrei. Da es sich um Geocaching und nicht um Schnitzeljagd handelt, sollte man bei dieser Sucherrei sein GPS-Gerät gewinnbringend einsetzen können. Das ist bei einer simplen Reflektorkette nun mal nicht gegeben.

Alles klar?

Und damit wir uns nicht falsch verstehen: Die "Forderung" alle Reflektoren einzumessen halte ich für eine ziemlich pampige Antwort (und wohl kaum ernst gemeint). Ein kurzer sachlicher Hinweis, den Cache doch bitte so umzubauen daß man unterwegs gelegentlich das GPS-Gerät nutzen muss, hätte genügt. *Wie* das umgesetzt wird, ist letztlich Sache des Owners.

@DocW: Früher war die Letterbox-Hybrid Guidline anders. Inzwischen steht auch da explizit nochmal die Forderung nach GPS-Nutzbarkeit.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Di 1. Jan 2008, 23:24

Hier noch ein alter Thread zum Thema: http://www.geoclub.de/ftopic468.html

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von kruemelmonster » Di 1. Jan 2008, 23:28

eigengott hat geschrieben:
Carsten hat geschrieben:Bei einem Tradi ist der Startpunkt das Ziel.
:lol:

Das Ziel bei einem Tradi ist der Cache. Dafür gibt es Koordinaten, die Möglichkeit diese per GPS anzusteuern ist somit gesichert. Der Startpunkt ist beliebig, also entweder dein heimisches Sofa oder vielleicht auch ein angegebener Parkplatz.

Bei einem Multi versteht man unter dem Startpunkt Stage 1. Oft ein Parkplatz, muss aber nicht. Danach folgt dann allerlei Sucherrei. Da es sich um Geocaching und nicht um Schnitzeljagd handelt, sollte man bei dieser Sucherrei sein GPS-Gerät gewinnbringend einsetzen können. Das ist bei einer simplen Reflektorkette nun mal nicht gegeben.
Wie steht es mit den simplen Offset-Multis, also Startkoordinate und sehr überschaubare Projektion? Häufig reicht für die Projektion vor Ort ein Kompass und die Fähigkeit, die eigenen Schritte zu zählen. Das ist eher ein Orientierungslauf (um den Begriff der Schnitzeljagd nicht noch weiter zu bemühen). Der Kompass ist wie die Taschenlampe ein Werkzeug aber leider auch kein GPSr. Nicht mehr reviewfähig?
Was ist mit den schlaffen Multis, bei denen mit etwas Nachdenken schon auf dem Sofa die finalen Koordinaten ermittel werden können? Nicht mehr reviewfähig?

8|

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von kruemelmonster » Di 1. Jan 2008, 23:35

eigengott hat geschrieben:Da es sich um Geocaching und nicht um Schnitzeljagd handelt, sollte man bei dieser Sucherrei sein GPS-Gerät gewinnbringend einsetzen können.
Auch bei einer Reflektorkette kann das GPSr sehr nützlich sein, denn in der Regel sind die Reflektoren nur aus einer Richtung sichtbar. Wenn man den Weg zurück gehen muß (es gibt keinen anderen Rückweg, an vorhergehender Station der Turnbeutel, das GPSr des Kollegen, eine Aufgabe vergessen, ...), erweist sich die Track-Aufzeichnung als sehr gewinnbringend! Liebe Reviewer, seht die Sache doch nicht so engstirnig. :)
8|

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von movie_fan » Di 1. Jan 2008, 23:40

eigengott hat geschrieben:[...]
Bei einem Multi versteht man unter dem Startpunkt Stage 1. Oft ein Parkplatz, muss aber nicht.
bei einem multi muss dies die erste station sein! der parkplatz kann als wegpunkt angegeben werden, ist aber nicht die koordinate im listing, es sei denn es ist gleichzeitig die station1!

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Pubertierender Reviewer oder uneinsichtiger Cacher?

Beitrag von -tiger- » Mi 2. Jan 2008, 00:46

eigengott hat geschrieben:Da es sich um Geocaching und nicht um Schnitzeljagd handelt, sollte man bei dieser Sucherrei sein GPS-Gerät gewinnbringend einsetzen können.
...und wer keins hat oder nicht auf technischen Schnickfatz steht und einfach mit Topokarte und Kompass loszieht? Ist das dann ein Cacher 2. Klasse? Werden solche Logs wenigstens gewissenhaft und flächendeckend von dir gelöscht? Genaugenommen ist mit der Methode jeder Cache ohne GPS machbar! Anderen Leuten vorschreiben zu wollen, welche Ausrüstung sie zur Orientierung in der Natur einsetzen, ist eine Ausprägung genau der Überheblichkeit, die mir langsam dermassen auf den Sack geht.
Bild

Gesperrt