Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme mit Reviewern

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

bevema
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 13. Dez 2005, 13:46
Wohnort: Wien

Beitrag von bevema » Fr 1. Feb 2008, 17:06

Tschuldigung :oops: .
Ich dachte, hier ist es schön neutral, so im Ausland und so.
Der Tafari hockt nur in seinem Forum, und ich schreibe nur im Travelfreak-Forum. Da is nix mit Kommunikation. Und per Mail wird er meistens gleich grob.
*****************************
cache to live, live to cache ... :) :)

Bild
*****************************

Werbung:
HHL

Beitrag von HHL » Fr 1. Feb 2008, 17:09

bevema hat geschrieben:… Und per Mail wird er meistens gleich grob.
ist klar. na denn: herzlich willkommen im forum in den grenzen der EU (wenn das der … wüßte :oops: )

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 1. Feb 2008, 19:16

Kein Problem aber ein Vorschlag: Nicht nur die Einhaltung des Mindestabstands prüfen sondern auch, ob die D/T-Angabe plausibel ist (Clayjar-System).
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Tafari
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 00:10
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Tafari » Sa 2. Feb 2008, 11:50

bevema hat geschrieben:...Da is nix mit Kommunikation. Und per Mail wird er meistens gleich grob.
Schon mal mit einem persönlichen Gespräch versucht? Das wirkt Wunder. Gelegenheiten dazu hat es schon genug gegeben, aber du verbreitest lieber Unwahrheiten über mich. Grob - das ich nicht lache......


@ D/T-Angabe überprüfen. Aus meiner Erfahrung heraus ist das mitunter recht schwierig. Es gibt kaum Möglichkeiten die tatsächliche Difficulty eines Caches zu überprüfen außer man fährt zum cache oder hat eine detaillierte Erklärung des Owners wie bzw. wo der Cache versteckt ist. Das ist aber meistens nicht der Fall. Beim Terrain ist das schon etwas leichter, aber auch nicht immer zu 100% machbar, vor allem wenn einem die Gegend nicht (so gut) bekannt ist.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Sa 2. Feb 2008, 11:58

Ich wäre ja schon zufrieden, wenn die Additional Waypoints genauer betrachtet würden. Gestern noch einen Tradi gesehen, bei dem ein AWP "Final" angelegt war. Koordinaten waren (natürlich) identisch zur Hauptkoordinate, allerdings mit W statt E.
So ein Quatsch sollte das Review doch eigentlich nicht überleben (kann natürlich auch erst nach dem Review angelegt worden sein)!
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 2. Feb 2008, 12:33

Tafari hat geschrieben: @ D/T-Angabe überprüfen. Aus meiner Erfahrung heraus ist das mitunter recht schwierig.
Ich kenne die Reviewer-Tools nicht, aber die werden doch sicher alle Stages auf einer Karte anzeigen?
Dann kann man doch recht einfach abschätzen, wie lang die Strecke ungefähr ist und ob der T-Wert zumindest eingermaßen zur Streckenlänge paßt.
Oft steht auch etwas zur Gesamtstrecke in der Beschreibung.
Ein fehlendes min. D=3 für Multis kann man sofort erkennen und ggf. korrigieren.
Und fast immer findet man im Text Stichwörter, die darauf hindeuten, daß der Cache kein 1/1 oder 2/2 sein kann.
In diesem Fall kann man den Owner um Details bitten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Beitrag von nightjar » Sa 2. Feb 2008, 13:04

radioscout hat geschrieben:... aber die werden doch sicher alle Stages auf einer Karte anzeigen?
Vergangenes Jahr gab es in einem Beitrag eine entsprechende Anfrage. Davon ausgehend, scheint es so, dass die Reviewer lediglich einen textlichen Hinweis erhalten, wenn zwei (oder mehr) Wegpunkte sich zu nah kommen.

Tafari
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 00:10
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Tafari » Sa 2. Feb 2008, 13:14

radioscout hat geschrieben:
Tafari hat geschrieben: @ D/T-Angabe überprüfen. Aus meiner Erfahrung heraus ist das mitunter recht schwierig.
Ich kenne die Reviewer-Tools nicht, aber die werden doch sicher alle Stages auf einer Karte anzeigen?
Dann kann man doch recht einfach abschätzen, wie lang die Strecke ungefähr ist und ob der T-Wert zumindest eingermaßen zur Streckenlänge paßt.
Oft steht auch etwas zur Gesamtstrecke in der Beschreibung.
Ein fehlendes min. D=3 für Multis kann man sofort erkennen und ggf. korrigieren.
Und fast immer findet man im Text Stichwörter, die darauf hindeuten, daß der Cache kein 1/1 oder 2/2 sein kann.
In diesem Fall kann man den Owner um Details bitten.
Wenn der Cache in einer Gegend liegt, wo sich cachemäßig sonst nichts tut, dann ist das möglich. Wenn der Cache aber in einer Gegend liegt, wo es schon einige Caches, Stages oder Startpunkte gibt, dann ist das kaum mehr möglich, weil auf den angezeigten Karten die Wegpunkte nicht voneinander unterschieden werden können (haben alle die selbe Farbe und keine Bezeichnungen dabeistehen - woher soll ich also wissen welcher Wegpunkt auf der Karte jene der Stage x vom Cache Y ist?). Man müsste also bei jedem Multicache alle waypoints händisch in google earth oder ähnliches reinknubbeln, dann alle waypoints von benachbarten Caches dazutun und könnte dann sehen, welcher wegpunkt nun wirklich wo liegt. Was sich aber kein Reviewer antut, denn dann würde der Reviewprozess ca. eine Woche dauern...;)

Die Reviewertools sind eben genau so perfekt wie die gesamte GC.com seite....:D. Aber wenn es irgendwie ersichtlich ist, dann bin ich deiner Meinung, dass der REviewer zumindest nachfragen sollte, warum die Bewertung anders gewählt wurde.

Was den AWP bei einem Tradi betrifft, so fällt das für mich (ohne den konkreten Fall genau zu kennen) unter die Kategorie "drübergestoplert" das kann schon mal passieren und ist in dem Fall auch nichts schlimmes.......;)

Tafari
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 00:10
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Tafari » Sa 2. Feb 2008, 13:18

Nachsatz: Im übrigen glaubst du, dass ein Reviewer die Beschreibungen wirklich liest? Das ist IMHO in 80% der Fälle nicht der Fall - aus Zeitgründen.

Und ja, es sind ausschließlich die textlichen Angaben im Reviewprozess, die einem Reviewer die Sicherheit geben, dass ein oder kein Konflikt bezüglich Mindestabstand existiert.

tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Beitrag von tituz » Sa 2. Feb 2008, 15:06

Tafari hat geschrieben:Und ja, es sind ausschließlich die textlichen Angaben im Reviewprozess, die einem Reviewer die Sicherheit geben, dass ein oder kein Konflikt bezüglich Mindestabstand existiert.
Tzzzz... und da verlege ich eine Multistage Station, weil sie nur 130m von der eines anderen Caches entfernt lag und der andere schon während unserer Bauzeit angemeldet wurde! :lol:

Antworten