Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von UF aus LD » Mi 19. Nov 2008, 16:28

catch hat geschrieben:...........
Ich bin bei der Bundespolizei (Bahnpolizei) :D .....wenn ich sach, dat is sicher, dann is dat sicher!
http://www.DL7DW.de
Netter neuer Formulierungsvorschlag für die Reviewer:
Ich bin Reviewer :D .....wenn ich sach, iss nich, dann is nich!

Wenn das kein Bewerbungsschreiben ist......
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Werbung:
Benutzeravatar
Tupperman
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:02

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von Tupperman » Mi 19. Nov 2008, 16:33

ElliPirelli hat geschrieben:Immer wieder kommt es zu wilkürlichen Regelauslegung der Reviewer, die auch nicht einheitlich bei allen Deutschen Reviewern sind. Schade, daß die sich nicht wenigstens mal absprechen können...
Ich frage mich wirklich wie man es euch Recht machen soll. :gott: Streng nach den Regel vorgehen und für alle 45m ausnahmslos. Oder doch individuell wenn es gut begründet ist eine Ausnahme machen.
Schade das es immer wieder Cacher gibt denen man auch gar nichts recht machen kann, Hauptsache mal über die Reviewer hergezogen.
ElliPirelli hat geschrieben:500m.
Oh wie weit... da muss man ja das Auto nehmen :kopfwand:

catch

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von catch » Mi 19. Nov 2008, 16:49

huzzel hat geschrieben:Das Schlimme an Regeln ist, dass man sie einhalten muss.
Ob die Regel sinnvoll ist, ist eine ganz andere Sache.
Huzzel, auch für dich...erst richtig lesen lernen, dann antworten........

CACHES AN NICHT AKTIVEN BAHNSTRECKEN SIND ERLAUBT. DAS STEHT SO IN DEN REGELN!
REVIEWER DIE SOLCHE CACHES NICHT VERÖFFENTLICHEN, KENNEN DIE REGELN NICHT AUSREICHEND. ICH HABE SIE GELESEN, VERSTANDEN UND MICH DARAN GEHALTEN, WEIL MAN SICH EBEN AN REGELN HALTEN MUSS.


Lieber Forumsmod, der Thread führt zu nix, ist der Beweis, dass Postings von manchen Lesern nur halb gelesen werden und wird an den offensichtlich teils inkompetenten Reviewern nix ändern.
Ich hab die Explosivität des Themas unterschätzt.
Meine BITTE....Thread bitte schließen wenn möglich...
Zuletzt geändert von catch am Mi 19. Nov 2008, 17:12, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
squirrel42
Geocacher
Beiträge: 255
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 10:19
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von squirrel42 » Mi 19. Nov 2008, 17:06

In dem Zusammenhang sei eine Frage erlaubt. Es heißt in den Guidelines, wie ja schon erwähnt
Caches hidden in close proximity to active railroad tracks. In general we use a distance of 150 ft (46 m) but your local area’s trespassing laws may be different. All local laws apply.
Meines Wissens ergibt sich die 150 Fuß Regel aus der Tatsache, das in den USA das Gelände rechts und links der Bahngleise in Besitz der Bahngesellschaften befinden (siehe auch den Verweis auf "local area’s trespassing laws" in den Guidelines). Dies ist in deutschland in aller Regel nicht der Fall. Wieso beharrt man dann seitens der Rewiewer auf die Einhaltung der Regel, obwohl es dort auch heißt "All local laws apply."?

Ich habe ein wenig den Eindruck, die deutschen Reviewer leiden an der "deutschen Krankheit" mal wieder päpstlicher als der Papst sein zu wollen. Bitte also um Aufklärung.
Bild Bild

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von Carsten » Mi 19. Nov 2008, 17:07

Tupperman hat geschrieben:Streng nach den Regel vorgehen und für alle 45m ausnahmslos.
Streng nach den Regeln im Originalwortlaut (Englisch) heißt eben nicht, dass ausnahmslos 45m Abstand zu halten sind. Die Threads, wo das schon unzählige Male diskutiert wurde, sind hier bereits verlinkt worden.

HHL

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von HHL » Mi 19. Nov 2008, 17:08

catch hat geschrieben:...
wer so schreit, landet auf der ignoreliste. :D

frohes jagen

catch

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von catch » Mi 19. Nov 2008, 17:17

HHL hat geschrieben:
catch hat geschrieben:...
wer so schreit, landet auf der ignoreliste. :D

frohes jagen
:ops: Öhm, na jut...aaaaber...ich hätte da noch ein Premium Account bei Geocaching.com zu verschenken.
Mir reichts :skeptisch:

Benutzeravatar
Stramon
Geowizard
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 12:02
Ingress: Enlightened
Wohnort: 24113 Kiel
Kontaktdaten:

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von Stramon » Mi 19. Nov 2008, 17:28

Och catch,
nicht so schnell den Kopf in den Sand stecken! Ich finde den Fred super, weil er wirklich mal dieses Missverständnis aufzeigt.
Vielleicht bewegt er ja was und wir können uns auf 5 Meter für Deutschland einigen.
Das Caches in Gleisbetten versteckt werden, muss natürlich ausgeschlossen bleiben.

Gruß Stramon
BildBild
CR69CZ

ovnn
Geocacher
Beiträge: 123
Registriert: Do 4. Sep 2008, 22:42

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von ovnn » Mi 19. Nov 2008, 17:36

catch hat geschrieben:
huzzel hat geschrieben:Das Schlimme an Regeln ist, dass man sie einhalten muss.
Ob die Regel sinnvoll ist, ist eine ganz andere Sache.
Huzzel, auch für dich...erst richtig lesen lernen, dann antworten........

CACHES AN NICHT AKTIVEN BAHNSTRECKEN SIND ERLAUBT. DAS STEHT SO IN DEN REGELN!
REVIEWER DIE SOLCHE CACHES NICHT VERÖFFENTLICHEN, KENNEN DIE REGELN NICHT AUSREICHEND. ICH HABE SIE GELESEN, VERSTANDEN UND MICH DARAN GEHALTEN, WEIL MAN SICH EBEN AN REGELN HALTEN MUSS.


Lieber Forumsmod, der Thread führt zu nix, ist der Beweis, dass Postings von manchen Lesern nur halb gelesen werden und wird an den offensichtlich teils inkompetenten Reviewern nix ändern.
Ich hab die Explosivität des Themas unterschätzt.
Meine BITTE....Thread bitte schließen wenn möglich...
falls dir das noch nicht aufgefallen ist. Auf den Topo Karten sind Bahngleise nicht unterschiedlich eingetragen für aktiv und inaktiv. Wie soll ein Reviewer dann vom heimischen PC beurteilen ob hier eine Regel Ausnahme möglich wäre.
Da du ja offensichtlich auch nicht bereit bist dem Reviwwer Fotos zu senden. Scheint an deinem Cache wirklich was faul zu sein und er wurde zu recht abgewiesen.

Benutzeravatar
odink
Geocacher
Beiträge: 191
Registriert: Do 16. Aug 2007, 10:46
Wohnort: Kassel

Re: Vielleicht sollte OC doch keine Astandsregel einführen

Beitrag von odink » Mi 19. Nov 2008, 17:49

Klar, lass uns am besten komplett die Abstandsregel kippen und daran freuen, wenn die ersten betriebsblinden Tupperdosenjäger über knappe 2km verteilt werden. Das nenne ich dann mal großes Kino... schon mal bei so einer Aufräumaktion mit gemacht??? Klasse Erlebniss, vergisst Du auch nicht so schnell...
Oder auch sehr toll, wenn der ICE mal wieder in die Eisen geht, weil es diemal nicht spielende Kinder auf den Gleisen sind, sondern ein menschliches Rudel mit allerhand Technik in den Händen und großen Rucksäcken auf.... :kopfwand:

JAAA, ich kann lesen, es geht prinzipiell um nicht benutzte Gleisanlagen, kenne auch genug Dosen, wo es unter 45m ist. Habe selber erst vor ein paar Wochen umgebaut wegen den 45m, na und??? Dann geh ich halt noch mal raus und suche ne andere Position...

Hier jetzt dieses rumgezicke wegen deutscher Gründlichlkeit... blablabla... kann ich nicht mehr hören...

Schönen Abend noch, ich geh´jetzt Dosen legen, solange da die Bahn nicht schon vor mir war!
Bild

Antworten