Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Doc.Teddy
Geocacher
Beiträge: 162
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 20:40
Wohnort: Hannover

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von Doc.Teddy » Mi 7. Mai 2008, 21:44

Don Cerebro hat geschrieben: Da die Mailbearbeitung (Mail schreiben, Cache parken, auf Antwort warten, Cache erneut prüfen, erneut Mail verschicken.....) extrem viel Zeit kostet, wäre ein radikaler Ansatz folgender:

Cache ok --> Publish
Cache hat Fehler --> Archiv
"Mein" Reviewer, mit dem ich bisher immer zu tun hatte, macht das so (jedenfalls bei meinen Caches). Ich hatte dann zu den archivierten Caches noch eine Nachfrage, die wurde schnell und freundlich per Mail beantwortet, damit hatte sich die Kiste.
Ich habe die Caches etwas ungearbeitet und dann wieder eingestellt - dieses mal war es "richtig", und ich hatte sie innerhalb von 12 Stunden freigeschaltet.

Ich kann mich bisher absolut nicht beklagen - und ich finde, dass die "Hop oder Top-Variante auch sinnvoll ist.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5916
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von hustelinchen » Do 8. Mai 2008, 00:08

Grauer Star hat geschrieben:Ich glaube ein besserer Ansatz wäre es, das Einstellen von Caches zu verbessern/vereinfachen.
Sehe ich auch so. Warte auch grad auf die Freischaltung meines Caches. Hatte den gestern mittag brav mit allen Waypoints gelistet. Und heute bekomme ich vom Reviewer eine Mail, dass die Waypoints fehlen. :???:
Keine Ahnung wo meine Waypoints geblieben sind. Was mir aufgefallen ist, dass es dort ein neues gelbes Feld gibt. Dort soll man einen Namen eingeben. Weil ich nicht wusste was ich da eintragen soll, hatte ich das Feld frei gelassen. Vielleicht lags ja daran, aber es gab keine Fehlermeldung, als ich die Waypoints ohne Namen hinzugefügt hatte.

Fände es voll blöde, wenn mein Cache deswegen nun bereits im Archiv gelandet wäre. Passiert ja auch schnell mal, dass man einfach was übersieht oder falsch einträgt. Daher finde ich es wie es zur Zeit ist ok. Evtl. kann man ja auch noch ein, zwei neue Reviewer dazu gewinnen. Dann ist es nicht so viel Arbeit für die jetzigen Reviewer.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von adorfer » Do 8. Mai 2008, 03:32

KBreker hat geschrieben:Aber ganz ehrlich: können wir nach unserer bisherigen Erfahrung davon ausgehen, dass Groundspeak die Seite in nächster Zeit aufgrund unserer Vorschläge anpasst?
Wenn jemand ganz ernsthaft lange Weile haben sollte:
In VisualBasic/Java/Flash (oder was ordentlich) ein Programm entwickeln, was als lokaler "komfortabler" Cache-Editor fungiert. Evtl. gleich mit Google-Maps-Interface und GPX-Import.
Und dann gibt's einen "Publish"-Knopf der das ganze "am Rutsch" zu Groundspeak befördert, in schönstem HTML mit allen Bildern ordentlich gelayoutet, mit allen Attributen, inkl. allerer Wegpunkte, für jeden Reflektor in der Reflektorstrecke....

Das Ding kann dann die offensichtlichsten Fehler schon gleich vor dem Absenden prüfen. Ein "Cache-Anlege-Assistent" und ein paar Schablonen im Turbo-Lister-Format könnten dann auch noch helfen...
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von goldensurfer » Do 8. Mai 2008, 07:16

Grauer Star hat geschrieben:Ich setze einen Wegpunkt -> kurze Info an den Einsteller, dieser Wegpunkt ist belegt (wg. 160m Regel) - wollen Sie wirklich ? :D
Das wäre in der Tat eine klasse Erfindung und würde viele "Fehler" schon im Vorfeld ausmerzen.
Generelles archiviern gibt meiner Meinung nach nur doppelt Ärger.... :???:
ich wüsste nicht, was das bringen soll. Ob ich nun einen fehlerhaften Cache editiere, oder neu einstelle, ist etwa derselbe Aufwand. Okay, ein paar Felder muss man dann neu setzen, die beim Editieren eines vorhandenen bereits vorbelegt sind, aber das hält sich in Grenzen. Cachebeschreibungen werden doch sowieso in der Regel offline vorbereitet und dann per copy/paste in das entsprechende Formular reingepackt (bei mir zumindest).
BTW.: ich würde mich freuen wenn der hier bald bei GC verfügbar wäre..... so was tolles hatten wir lange nicht !!!!!!! :D
Seit 19. April gelistet??? Was ist denn an dem Cache "fehlerhaft", dass er nicht freigeschaltet wird???
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von goldensurfer » Do 8. Mai 2008, 07:20

-jha- hat geschrieben:In VisualBasic/Java/Flash (oder was ordentlich) ein Programm entwickeln, was als lokaler "komfortabler" Cache-Editor fungiert. Evtl. gleich mit Google-Maps-Interface und GPX-Import.
Das wäre ne klasse Idee, nur woher bekommst Du die Informationen, ob ein Wegpunkt oder Zielkoordinate schon belegt ist oder nicht? Oder gibt es bei groundspeak mittlerweile einen entsprechenden Webservice, der da true oder false zurückliefert? :???:
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

1887
Geomaster
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 11:50
Wohnort: 30519 Hannover

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von 1887 » Do 8. Mai 2008, 08:32

goldensurfer hat geschrieben:
Grauer Star hat geschrieben:Ich setze einen Wegpunkt -> kurze Info an den Einsteller, dieser Wegpunkt ist belegt (wg. 160m Regel) - wollen Sie wirklich ? :D
Das wäre in der Tat eine klasse Erfindung und würde viele "Fehler" schon im Vorfeld ausmerzen.
Das wäre dann auch ein schöner Mysterielöser (deswegen wird es das vermutlich nicht geben)

Benutzeravatar
Grauer Star
Geowizard
Beiträge: 1411
Registriert: So 3. Dez 2006, 13:45
Wohnort: 55411 Bingen Mäuseturm
Kontaktdaten:

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von Grauer Star » Do 8. Mai 2008, 08:39

goldensurfer hat geschrieben:Seit 19. April gelistet??? Was ist denn an dem Cache "fehlerhaft", dass er nicht freigeschaltet wird???
Meiner Meinung nach nix, der ist einfach nur klasse :D ! (o.k., in der ersten "Ausgabe" hat er wohl gegen die 160m verstossen ......)
Grüße aus Bingen,
Mahatma Grauer Star der Beleuchtete aka Sturnus Canus, bekannt aus Funk & Fernsehen
Bild Bild

Benutzeravatar
Grauer Star
Geowizard
Beiträge: 1411
Registriert: So 3. Dez 2006, 13:45
Wohnort: 55411 Bingen Mäuseturm
Kontaktdaten:

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von Grauer Star » Do 8. Mai 2008, 08:41

1887 hat geschrieben:Das wäre dann auch ein schöner Mysterielöser (deswegen wird es das vermutlich nicht geben)
Das glaube ich nicht, Du bekommst doch nur angezeigt, das Du gegen die 160m verstößt, nicht wie weit, in welche Richtung etc ..... Da kenne ich schönere Möglichkeiten zum schummeln ;-)
Grüße aus Bingen,
Mahatma Grauer Star der Beleuchtete aka Sturnus Canus, bekannt aus Funk & Fernsehen
Bild Bild

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von goldensurfer » Do 8. Mai 2008, 08:57

Grauer Star hat geschrieben:
1887 hat geschrieben:Das wäre dann auch ein schöner Mysterielöser (deswegen wird es das vermutlich nicht geben)
Das glaube ich nicht, Du bekommst doch nur angezeigt, das Du gegen die 160m verstößt, nicht wie weit, in welche Richtung etc
Richtig. Einfach nur ne Meldung der Art "nee, hier nix cache legen, wegen 161-Meter-Abstandsregel-verletzung" und nicht "Stop, hier kein Waypoint, denn in 123 Meter und 217° Entfernung liegt der Final von Enigma" ;)
..... Da kenne ich schönere Möglichkeiten zum schummeln ;-)
Echt? Welche? :D
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Fehlerhafte Caches gleich archivieren?

Beitrag von kruemelmonster » Do 8. Mai 2008, 09:13

1887 hat geschrieben:
goldensurfer hat geschrieben:
Grauer Star hat geschrieben:Ich setze einen Wegpunkt -> kurze Info an den Einsteller, dieser Wegpunkt ist belegt (wg. 160m Regel) - wollen Sie wirklich ? :D
Das wäre in der Tat eine klasse Erfindung und würde viele "Fehler" schon im Vorfeld ausmerzen.
Das wäre dann auch ein schöner Mysterielöser
Nö, im Fall eines zu kleinen Abstands könnte der Ersteller eines neuen Caches zeitverzögert eine automatisch generierte Email zum Problem bekommen. Oder man löst es, wie beim Geochecker, d.h. vor dem Abschicken des Listings ist jeweils ein Capcha zu lösen (z.B. ein Multiple-Choice-Test zu den Richtlinien ;) ). [1]
(deswegen wird es das vermutlich nicht geben)
Solange Ersteller und Reviewer diese Unzulänglichkeit geduldig ertragen, wird sich da nichts tun. Man könnte natürlich drauf hoffen, dass mit dem neuen GUI in der Zukunft alles besser wird ...

8|

Antworten