Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
dewib
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 14:15
Wohnort: bei Bad Tölz

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von dewib » Fr 10. Jun 2011, 20:54

Wie gesagt: es nicht so, dass ich dazu nicht bereit wäre. Ich fühle mich dazu einfach (noch) nicht im Stande. Habe erst paar einfache Tradis und Multis geloggt. 2.5/2.5 war bisher das höchste der Gefühle. Schwierigere hab ich noch nicht, und Mysterys hab ich auch noch gar keine...
Und gerade eben meinen ersten eigenen Cache versteckt (für den ich sehnlichst auf's Review warte... ich bin doch sooooooooo gespannt :D)

Ich trau mir den Job eines Reviewers mangels Erfahrung einfach (noch) nicht zu. Aber wer weiß... wenn ich mal mehr Founds auf dem Buckel habe, und selbst ein paar mehr versteckt habe, wird sich das ja ändern. Und wenn dann noch Bedarf besteht......
Ever noticed that anybody going slower than you is an idiot, and anyone going faster than you is a maniac? :D

Werbung:
Benutzeravatar
Fritz-aus-Bayern
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 10:22

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von Fritz-aus-Bayern » Fr 10. Jun 2011, 21:05

dewib hat geschrieben:... Verschlechtere ich meine Chancen durch eine Nachfrage erst recht und werde hinten eingereiht, als penetranter Drängler? :D
Nein.

Benutzeravatar
dewib
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 14:15
Wohnort: bei Bad Tölz

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von dewib » Fr 10. Jun 2011, 21:34

Hallo Fritz,

danke für die Antwort. Hier, und vor allem die freundlichen Worte auf die Mail.
Und danke auch für Dein Verständnis für die Hummeln in meinem Hintern. ;)

Ich wünsche schöne Pfingsten!
Ever noticed that anybody going slower than you is an idiot, and anyone going faster than you is a maniac? :D

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4705
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von Teddy-Teufel » So 12. Jun 2011, 14:22

dewib hat geschrieben: Ich trau mir den Job eines Reviewers mangels Erfahrung einfach (noch) nicht zu. Aber wer weiß... wenn ich mal mehr Founds auf dem Buckel habe, und selbst ein paar mehr versteckt habe, wird sich das ja ändern. Und wenn dann noch Bedarf besteht......
Das zeugt von gesundem Selbstbewußtsein. :lachtot:
Es gibt Cacher, die hat der liebe Gott erst kurz vor Feierabend gemacht!
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von Starglider » Mo 20. Jun 2011, 13:15

dewib hat geschrieben:5 Tage nach meinen ersten Rückfragen erhalte ich (endlich) ein Log des Reviewers, ob ich noch den zweiten Teil seiner Note bearbeiten würde?
[...]
Ich poste dann diese Reviewer Note:
Gibt es einen Grund warum ihr zwei diese umständilche Art der Kommunikation über Logs wählt statt euch einfach E-Mails zu schicken (*)?

Soweit ich weiß bekommen Reviewer keine Benachrichtigung wenn eine Reviewer Note geloggt wird.
Er muss also selbst immer wieder nachschauen ob du da etwas geloggt hast.


(*) natürlich immer mit einem Link zu dem Cachelisting um das es geht
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von ElliPirelli » Mo 20. Jun 2011, 13:37

Starglider hat geschrieben:
dewib hat geschrieben:5 Tage nach meinen ersten Rückfragen erhalte ich (endlich) ein Log des Reviewers, ob ich noch den zweiten Teil seiner Note bearbeiten würde?
[...]
Ich poste dann diese Reviewer Note:
Gibt es einen Grund warum ihr zwei diese umständilche Art der Kommunikation über Logs wählt statt euch einfach E-Mails zu schicken (*)?

Soweit ich weiß bekommen Reviewer keine Benachrichtigung wenn eine Reviewer Note geloggt wird.
Er muss also selbst immer wieder nachschauen ob du da etwas geloggt hast.


(*) natürlich immer mit einem Link zu dem Cachelisting um das es geht
Die Reviewer werden den Cache dann wohl auf die Watchlist nehmen und bekommen sehr wohl eine Rückmeldung.
Außerdem ist es vermutlich einfacher, wenn beim betreffenden Cache geloggt wird, dann weiß der Reviewer gleich, um was es geht, bzw kann sich vorhergehende Log noch mal durchlesen.

Auch bei meinen Kontakten mit Reviewern ging es meist per Reviewer Note im Listing.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von Starglider » Mo 20. Jun 2011, 14:45

Wieder was gelernt, Danke!
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Fritz-aus-Bayern
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 10:22

Re: Mailverhalten dem Reviewer gegenüber

Beitrag von Fritz-aus-Bayern » Mo 20. Jun 2011, 19:22

ElliPirelli hat geschrieben: Die Reviewer werden den Cache dann wohl auf die Watchlist nehmen und bekommen sehr wohl eine Rückmeldung.
Außerdem ist es vermutlich einfacher, wenn beim betreffenden Cache geloggt wird, dann weiß der Reviewer gleich, um was es geht, bzw kann sich vorhergehende Log noch mal durchlesen.

Auch bei meinen Kontakten mit Reviewern ging es meist per Reviewer Note im Listing.
Ja und Nein. Das kommt darauf an, welche Einstellung man beim Listing wählt. Beide Versionen haben ihre Vor- und Nachteile. Die Kommunikation ausschliesslich über Reviewernotes hat jedoch grosse Vorteile. Fällt der erstbearbeitende Reviewer z.B. wegen Krankheit aus und ein Kollege übernimmt die weitere Bearbeitung des Listings, kann dieser sich in den bisherigen Bearbeitungsablauf und eventuelle Absprachen einlesen. Auch bei einem eventuellen NA-Log kann diese Historie bei der Beurteilung herangezogen werden.

Benutzeravatar
Glindower
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Sa 3. Okt 2009, 14:30
Wohnort: 14542 Glindow

Textbaustein

Beitrag von Glindower » Mo 25. Jul 2011, 19:32

Ich habe mir auch einen kleinen Textbaustein gebastelt, den ich freudig absende, wenn mein Cache von Guidelines-Verletzungen befreit und durch meinen Lieblings-Reviewer freigegeben ist:

"Hallo Maxwell-Smart,

vielen Dank für Deine aufmerksame Cachebearbeitung, freundliche Listing-Beanstandung mit hilfreichen Hinweisen und die zügige Freischaltung.

Viele Grüße

Glindower
Volunteer Cacher in Deutschland/Germany

Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Geocaching-Community: http://www.geoclub.de/"

Ich sehe leider nicht, ob er darüber lachen kann oder nicht.
Glindower-Profil bei gc.com

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4705
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Textbaustein

Beitrag von Teddy-Teufel » Do 28. Jul 2011, 19:11

Glindower hat geschrieben:Ich habe mir auch einen kleinen Textbaustein gebastelt, ...
Ich sehe leider nicht, ob er darüber lachen kann oder nicht.
Ich lese daraus, daß es nicht so gemeint ist, wie es geschrieben steht.
Es gibt Cacher, die hat der liebe Gott erst kurz vor Feierabend gemacht!
Moin, moin! Achim

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder