Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

...oder doch regelkonform?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von radioscout » Mi 10. Sep 2008, 21:49

The New Cachers hat geschrieben: Ich denke, ich hab auf die schnelle wohl nicht das richtige Unterforum gefunden,
Schau mal ins Forum 8:
http://forums.groundspeak.com/GC/index.php?showforum=8
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
The New Cachers
Geowizard
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 11:27

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von The New Cachers » Mi 10. Sep 2008, 21:54

radioscout hat geschrieben:Schau mal ins Forum 8:
http://forums.groundspeak.com/GC/index.php?showforum=8
Danke :ops:
iFinderGo2->60CSx-> Dakota20-> Oregon450 & Oregon 700
PocketWeb->FSC T830->Samsung NC10 ->Ideos X3-> LG Optimus L7->Motorola Moto G-> Huawei P8 Lite-> Honor 6X mit GDAK und c:geo

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von feinsinnige » So 14. Sep 2008, 13:21

imprinzip hat geschrieben:
feinsinnige hat geschrieben: Umgekehrt! Genannt sind Schulen, von Kindergärten, Spielplätzen und anderen Orten, an denen verstärkt mit Kindern oder Jugendlichen zu rechnen ist, ist keine Rede. Das Ei haben sich Reviewer selbst gelegt.
Seit Jahren gibt es Caches auf oder an Spielplätzen. Mir gefallen die in der Regel nicht und spätestens vor Ort steht es mir frei, den Cache Cache sein zu lassen und etwas anderes zu unternehmen.
Allerdings ist mir bisher nichts zu Ohren gekommen von einer signifikant erhöhten Gefahr oder Problematik bei solchen Caches. Vielleicht einfach mal die eigene oder gesellschaftliche Paranoia bzw. den vorauseilenden Gehorsam überdenken?
Wobei DAS widerum unsinnig ist, denn Kindergärten sind wie Schulen kein öffentlicher Verkehrsraum, sprich entweder Gemeinde-, Kirchen- oder Träger-x-Eigentum.
Also ist es nicht zu verstehen, warum Kindergärten nicht explizit erwähnt werden.
Bei Spielplätzen sieht das allerdings etwas anders aus.
Deshalb Spielplätze rein in die Liste der No-Cache-Areas und gut ist.
Auch hier sollten wir dann genau sein. Es sind Schulen genannt. Nicht deren Umgebungen in Sichtweite, nicht eine 45m breite Umgebung, nicht eine 161m breite Umgebung. Daß ein Cache nicht auf das Gelände eines Kindergartens gehört, versteht sich eigentlich von selbst. Nach meiner Beobachtung sind Kindergärten auch rundum eingezäunt (mal vom Parkplatz abgesehen) und damit sowieso tabu für Geocacher ganz unabhängig von der Funktion und vom Träger.

Bei Spielplätzen sieht die Sache komplizierter aus. Zunächst einmal stellt sich die Frage, ab wann ein Spielplatz ein Spielplatz ist. Reichen ein, zwei Wipp-Tierchen, um eine Fußgängerzone zum Spielplatz zu machen oder läßt sich das besser am Sandkasten, am Vorhandensein einer Schaukel festmachen? In manchen Park- oder Grünanlagen stehen einzelne Spielgeräte breit gestreut, in anderen gehen Spielbereiche in Spielzonen für alle (z.B. Minigolf, Boule, Großschach) über. Manche Spielplätze sind immerhin explizit ausgeschildert als Bereich für Kinder u. Jugendliche bis 12 oder 14 Jahre. Die Übergänge sind absolut fließend, kein Reviewer kann so etwas aus der Ferne ernsthaft beurteilen. Im Gegensatz zu anderen Wegpunkten oder Gleisen lassen sich auch keine Abstände (45m oder 161m) prüfen.
Statt hier irgendwelche pseudofreiwilligen Selbstverpflichtungen auszurufen, an die sich dann sowieso nicht alle gebunden fühlen, oder die ohnehin überlasteten Reviewer (s.o.) mit weiteren, arbeitsintensiven Überprüfungen noch mehr zu beschäftigen, möchte ich doch mal wissen, ob es im Zusammenhang mit den inkriminierten Geocaches auf/ nahe bei Spielplätzen zu signifikant mehr Problemen gekommen ist als an diversen anderen Örtlichkeiten (Autobahnbrücken, Starenkästen, Bahnhöfe, Kirchen, Supermarkt-Parkplätzen, ...).
Zu einem problematischen Cache auf oder auch nahe eines Spielplatzes gehören immer zwei: Der, der den Cache versteckt hat, und der, der sich bei der Suche verdächtig benimmt oder auch einfach net die Größe hat, die Suche vorübergehend oder grundsätzlich abzubrechen und die Probleme im Log anzusprechen. Meine Erfahrung: Werden Probleme im Log wiederholt angesprochen, verschwindet der Cache in der Versenkung oder wird vom Owner nachgebessert. Dazu sind allerdings qualifiziertere Logs als "TFTC" oder andere Textbausteine notwendig, womit ich wieder bei der Verantwortung der Suchenden wäre.

Persönlich mag ich es gar nicht, wenn sich seltsam auffällige Leute in der Nähe von Geldautomaten herumdrücken und wenn man den Medien all zu sehr Glauben schenken würde, müsste man sowieso an jedem Automaten mit einer Bande organisierter Kartenfälscher rechnen. Da wäre mir eine 45m-Zone rund um jede Sparkasse etc sehr lieb. ;)

Abschließend sei den Reviewern noch einmal die Frage an's Herz gelegt, ob sie sich wirklich auf das schmale Brett der persönlich individuellen, interpretativen Erweiterung der GC-Richtlinien begeben wollen. Das könnte sich schnell zum Bumerang entwickeln, wenn Nutzer linear fordern, daß bspw. auch für Straßenbahnlinien der 45m-Abstand zukünftig einzuhalten sei, denn manche Strab fährt genauso schnell oder sogar schneller als diverse Regionalbahnen auf dem Land und unter dem Aspekt der Terror-Paranoia wären sie wohl auch ähnlich zu bewerten.

f

The New Cachers
Geowizard
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 11:27

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von The New Cachers » So 14. Sep 2008, 16:12

Schön geschrieben und (für mich) auch navollziehbare Argumente, deshalb

Full ACK!


Besonders das hat mir gut gefallen:
feinsinnige hat geschrieben:Abschließend sei den Reviewern noch einmal die Frage an's Herz gelegt, ob sie sich wirklich auf das schmale Brett der persönlich individuellen, interpretativen Erweiterung der GC-Richtlinien begeben wollen.
iFinderGo2->60CSx-> Dakota20-> Oregon450 & Oregon 700
PocketWeb->FSC T830->Samsung NC10 ->Ideos X3-> LG Optimus L7->Motorola Moto G-> Huawei P8 Lite-> Honor 6X mit GDAK und c:geo

Antworten