Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

...oder doch regelkonform?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von Don Cerebro » Di 9. Sep 2008, 11:00

Tja... Als Reviewer steht man eben mit jeder seiner Entscheidung im Fokus der Allgemeinheit.

Versucht man, jeden Cache mit jedem Punkt der Guideline abzugleichen und den Cacher auf mögliche Probleme hinzuweisen, die ein Cache bringen könnte, ist man der Arsch.

Winkt man einen Cache durch (es muß ja schnell gehen, jeder Cache ist lebenswichtig und muß am besten gleich gestern schon online gehen) und übersieht man dabei was, ist man der Arsch.

Schreibt der Reviewer als Cacher einen kritsichen Found-Log, ist man der Arsch, weil man ja im "öffentlichem Interesse" steht.

Ich weiß nicht, ob ich da was überlesen habe, aber mir scheint, als Reviewer ist man immer und pauschal das Arsch, weil man per Definition Spielverderber, Regelausleger und Miesmuschel ist.

Generell bräuchten wir gar keine Guidelines, außer einer einzigen:
Benutze vor dem Cache-Legen deinen Verstand und überlege, was alles passieren könnte!

Im konkreten Fall: Spielplätze werden in der Guideline nicht erwähnt, also habe ich den Cache freigeschaltet.
Persönlich halte ich da gar nix von, weil man bei jeder Suche automatisch von Eltern als potentieller Kindersch*** angesehen wird.
Ist mir schon passiert, als ich nur an der Straßenseite am Zaun eines Spielplatzes stand. Es näherten sich gleich zwei Muttis und beobachteten mich ganz genau!

Aber ehrlich: Mittlerweile ist es mir scheißegal, welchen Ärger sich die Cacheleger/Sucher einhandeln könnten. Ich bin ja eh das Arsch, was kümmert es mich...

Sorry, wenn das jetzt alles sehr negativ klingt, aber aktuell macht der Reviewer-Job keinen Spaß mehr. Vielen Dank.

Edit: Nachtrag: Das Argument mit "Dann hör doch auf, wenn es dir keinen Spaß mehr mach" lasse ich nicht gelten. Man geht bei so einem Job auch Verpflichtungen ein und ich fände es unfair, die anderen Reviewer hängen zu lassen.

Werbung:
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von Carsten » Di 9. Sep 2008, 11:13

Don Cerebro hat geschrieben:Generell bräuchten wir gar keine Guidelines, außer einer einzigen:
Benutze vor dem Cache-Legen deinen Verstand und überlege, was alles passieren könnte!
Full ACK!
Don Cerebro hat geschrieben:Im konkreten Fall: Spielplätze werden in der Guideline nicht erwähnt, also habe ich den Cache freigeschaltet.
Das hörte sich bei JMF gänzlich anders an. Im Parallelthread war es so zu verstehen, als ob die Reviewer da ganz klar gemeinsam die Linie vertreten würden, dass Caches auf Spielplätzen nicht veröffentlicht werden (weil 1. der Verstand schon sagt, dass es unklug ist und 2. "elementary and secondary schools" etwas weiter ausgelegt auch auf Spielplätze bezogen werden kann).

Bitte, bitte, bitte, werdet euch einig und sagt den Cachelegern, was denn nun Sache ist.

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1602
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von widdi » Di 9. Sep 2008, 11:27

Don Cerebro hat geschrieben: Sorry, wenn das jetzt alles sehr negativ klingt, aber aktuell macht der Reviewer-Job keinen Spaß mehr. Vielen Dank.
dann sage ich darauf:

- Ihr sucht euch euere Kollegen selber aus - also stimmt euch ab
- Ihr muesst endlich mal eine einheitliche Linie finden
- legt endlich mal diese ominoesen "deutschen Regeln" schriftlich fest
- nehmt euch die Zeit und schaut auch mal auf die Karte/Satbild, wo die Caches liegen
- hoert auf Regeln zu interpretieren, wendet sie an. Die 45m Regel mag oft Schwachsinnig sein - aber wie Du schreibst "Denken vor dem Legen". Dieser hier wurde archiviert. Er lag mitten Gleisen auf "betreten Verboten"-Bereich eines Bahnhofgelaendes... Der Owner laesst den Cache noch in OC stehen. Man musste sogar Gleise betreten um hinzukommen. *DEM* gehoert eine drauf

Ich denke mal, die Mehrheit der Cacher akzeptiert euch auch und sieht euch nicht als "Deppen der Nation" oder aehnliches. Aber Ihr macht euch selber dazu indem Ihr bspw. innerhalb eines Tages unterschiedlich entscheidet. DAS ist das Problem. Das ist euer "Problem": Ihr macht euch die Probleme selber.
Zuletzt geändert von widdi am Di 9. Sep 2008, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 613
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von feinsinnige » Di 9. Sep 2008, 11:31

GermanSailor hat geschrieben:Von Willkür würde ich dann sprechen, wenn zwei Caches genau gleich sind und eines nicht veröffentlicht wurde. Da aber bei dem anderen Thread ja nach und nach Details, mit Sicherheit nicht alle, genannt wurden ist es eben nicht so.
Wow, da zwei Fälle nie ganz gleich sein können (sonst wäre es m.E. ein und der selbe Fall), kann es auch auf Amtswegen keine Willkür geben. Bild
f

LIFEKID
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Do 3. Apr 2008, 13:05

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von LIFEKID » Di 9. Sep 2008, 11:43

Habe gerade diesen Thread bemerkt und will hier einfach ein paar Fakten angeben die angeblich im anderen Thread fehlen.

Vorweg aber noch Anmerkungen:

- die Diskussion um den anderen Cache wurde definitiv beendet
- der Cache wurde von mir nicht vorher an einen Reviewer zur Absprache oder Prüfung gesendet weil es ihn vorher schon gegeben hatte (wozu also extra fragen)
- Es ist mir egal wie lange es dauert bis ein Cache freigeschaltet wird der eine geht schnell, der andere nicht....ist einfach so


Fakten:

- der Cache lag/liegt und wird nie auf dem Spielplatz liegen, sonder weiter friedlich an der Baumwurzel im Blumenbeet an der Straße/Bushaltestelle verweilen
- JMF wird diesen Cache nie aktivieren
- JMF sagt der Cache würde zu dicht am Spielplatz liegen, definiert aber auch diesen einzel Fall nicht im geringsten (was ist ist in diesem Fall zu dicht?)
- Cacher (z.Bsp. Safri (siehe anderen Thread)) kennen den alten Cache/die Lokation und bestätigen das keine Sicht zum Spielplatz besteht
- Ich habe mich nie auf irgendwelche anderen Caches die freigeschaltet wurden (ob nun auf , unter, neben oder sonstwie Spielplatz befindlichen) bezogen, sondern nur auf genau die ursprünglich Dose die an exakt der gleichen Stelle lag, mit nahezu identischer Beschreibung
- Es stand von beginn an das die Dose nicht auf dem Spielplatz liegt (JMF behauptet das Gegenteil...brauch nicht weiter diskutiert werden)
- Regeln habe ich verstanden, beachtet
- Regeln die von jedem selbst ausgelegt werden kann ich nicht vorab befolgen (woher soll ich sie kennen?)
- Opencaching.de...benutze ich parallel zu GC, aber nicht um irgendwelche Regeln zu umgehen (dafür ist OC nicht da und das sollte man auch respektieren!)
- Der Thread war von mir nicht geöffnet worden um wen anzuschwärzen oder um irgendwen auszuspielen, sondern um zu erfahren ob wirklich andere Reviewer es auch so sehen (das nicht alle die gleiche Meinung haben ist mir von diversen "alten Hasen" berichtet worden)

So viel dazu und es werden andere diesen Cache sicher auch noch mal einreichen um zu gucken ob die Reviewer an die diese dann geraten ihn auch mit den Begründungen von JMF ablehen werden, oder nicht.

@Germansailor

Welche Fakten fehlen dir denn?
Was ist denn bei dem nicht gerade kurzen Thread noch offen?

Kannst mir dazu auch eine Nachricht senden. Muß ja nicht in diesem Thread durchgekaut werden und passt auch nicht mehr zum Thema.

@widdi

Bin volkommen deiner Meinung!

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 613
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von feinsinnige » Di 9. Sep 2008, 11:50

UF aus LD hat geschrieben: 2. appeals......
Auch durch regelmäßiges Wiederholen der Beschwerde-Adresse von GC.com erscheint mir der Vorschlag nicht seriöser, denn wenn ich mich net ganz schwer täusch, dann wurde hier schon vor längerer Zeit eingeräumt, daß die Beschwerden von GC.com sowieso wieder an die Reviewer in D zurückgeleitet werden. Selbst wenn das Thema dann auf dem Desktop eines anderen Reviewers landet, wird der es vermutlich ähnlich wie einen erneut zum Reviewen eingestellten Cache mit der Kneifzange anfassen.

f

The New Cachers
Geowizard
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 11:27

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von The New Cachers » Di 9. Sep 2008, 11:58

Im Parallelthread schreibt
JMF hat geschrieben:Off-limit (Physical) Caches
...
Caches may be quickly archived if we see the following (which is not inclusive):
...
* Caches near, on or under public structures deemed potential or possible targets for terrorist attacks. These may include but are not limited to highway bridges, dams, government buildings, elementary and secondary schools, and airports.

--> http://www.geocaching.com/about/guideli ... x#offlimit

Wenn also schon explizit Grundschulen erwähnt werden, umfasst das, nicht nur in meinen Augen, erst recht auch Spielplätze.
Wenn schon Grundschulkinder mit 10 Jahren (in der Schule) "geschützt" werden sollen, sollte das doch auch erst recht noch kleinere/jüngere (auf Spielplätzen) miteinschließen, oder?
und
Don Cerebro hat geschrieben:Im konkreten Fall: Spielplätze werden in der Guideline nicht erwähnt, also habe ich den Cache freigeschaltet.

Sowas kann man nicht verstehen. Selbst mein gesunder Menschverstand beim Cachelegen hilft nichts, wenn der Gegenüber dem nicht folgen kann (oder will).

Wenn JMF schreibt "nicht nur in meinen Augen", wer ist denn der Oberreviewer mit dem sich im internen Forum beraten wird, oder sind die anderen Reviewer einfach freier in Ihrer Entscheidung oder fragen erst garnicht nach?

Wer hat den nun recht?
iFinderGo2->60CSx-> Dakota20-> Oregon450 & Oregon 700
PocketWeb->FSC T830->Samsung NC10 ->Ideos X3-> LG Optimus L7->Motorola Moto G-> Huawei P8 Lite-> Honor 6X mit GDAK und c:geo

LIFEKID
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Do 3. Apr 2008, 13:05

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von LIFEKID » Di 9. Sep 2008, 12:08

The New Cachers hat geschrieben:Wenn JMF schreibt, das "nicht nur in meinen Augen". Wer ist denn der Oberreviewer mit dem sich im internen Forum beraten wird, oder sind die anderen Reviewer einfach freier in Ihrer Entscheidung oder fragen erst garnicht nach?

Wer hat den nun recht?

Ist sicher wieder Sache persönlicher Auslegung ;-)

Wie ja schon oft geschrieben wurde, es sind Menschen und machen es freiwillig.
Heißt für mich auch, das sie einen Cache den einen Tag freigeben und den anderen bei schlechter Laune, schlechtem Wetter, der Lieblingsverein hat verloren, was auch immer, nicht freigeben und es auch noch begründen können.

Deswegen, wie Widdi schon geschrieben hat, Regeln dürfen keine Auslegungssache sein. Es müssen auch Ausnahmen genau festgeschrieben sein. Auslegung durch den einzelnen führt nur zu diesen Diskussionen.

1887
Geomaster
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 11:50
Wohnort: 30519 Hannover

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von 1887 » Di 9. Sep 2008, 12:10

Moin,
Don Cerebro hat geschrieben:...
Ich hoffe, dass ich keine schweigende Minderheit bin: Für mich sind Reviewer die netten Menschen, die ihre Freizeit opfern um als Spielleiter mein Hobby zu ermöglichen... Die Fehler, die möglicherweise gemacht werden halten sich m.E. im Rahmen und sind wahrscheinlich deutlich weniger als die, die von den Cachelegern gemacht werden.

Die Aufgeregheiten kann man vermutlich nur nachvollziehen, wenn man weiß, dass man in Deutschland ist, dem Land mit der größten Richterdichte...

Grüße
1887

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von wutzebear » Di 9. Sep 2008, 12:22

1887 hat geschrieben:Für mich sind Reviewer die netten Menschen, die ihre Freizeit opfern um als Spielleiter mein Hobby zu ermöglichen... Die Fehler, die möglicherweise gemacht werden halten sich m.E. im Rahmen und sind wahrscheinlich deutlich weniger als die, die von den Cachelegern gemacht werden.
Vermutlich ist jedermann den Reviewern für die freiwillig geleistete Arbeit dankbar, nur wenn Logs wie folgend kommen:
Schöner Spielplatz ...

Glück und den richtigen Reviewer gehabt.
Der GC-Knecht hat mir letztens einen Le(e/h)ranstalten-Cache, der deutlich von einer Schule weg war, nicht approved, weil Caches in / an / auf Schulen und Spielplätzen angeblich nicht erlaubt sind ...
dann gibt's irgendwo eine Ungereimtheit, die so nicht sein müsste. Deswegen bitte ich mein Posting von vorhin nicht als blindes Drauflosschlagen zu verstehen, sondern eher als positive Kritik, als Nachdenken, wie man die Situation (zum Wohle Aller) verbessern könnte.

Selbstverständlich gehört auch für jeden Einzelnen von uns der Gedanke dazu, dass nicht überall ein Cache hinmuss, nur weil da genügend Platz wäre.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Antworten