Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

...oder doch regelkonform?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

LIFEKID
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Do 3. Apr 2008, 13:05

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von LIFEKID » Di 9. Sep 2008, 13:35

GermanSailor hat geschrieben:
LIFEKID hat geschrieben: Auf deine Art und Weise gehe ich jetzt mal nicht näher ein.

Und meine Vorschläge brauchen wir hier nicht zu diskutieren.
Abgesehen davon finden sie sich oft genug in diversen Threads.
Nein, du machst keine Vorschläge sondern greifst einen Reviewer an und stänkerst. Das gefällt mir nicht und deshalb spreche ich es an. Ist eben meine "Art und Weise".

Schön wäre es in der Tat, wenn man über deine Vorschläge nicht zu diskutieren bräuchte.

GermanSailor
LOL...stänkern....

Ich mache Vorschläge, aber nicht dir.
Und man brauch hier nicht über die gemachten Vorschläge diskutieren, da sie hier auch definitiv nicht entschieden werden.

Und wenn du mit mir persönlich ein Problem hast, dann kläre das doch bitte auch direkt mit mir und nicht in dem Thread.
Oder mache es....ich gehe nicht weiter auf Deine Kommentare ein.

Werbung:
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von UF aus LD » Di 9. Sep 2008, 13:52

LIFEKID hat geschrieben: .....
Ich mache Vorschläge, aber nicht dir.
Und man brauch hier nicht über die gemachten Vorschläge diskutieren, da sie hier auch definitiv nicht entschieden werden.

......
Gute Einstellung! Das Selbe gilt für abgelehnte Caches....
Grüße Uwe
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von feinsinnige » Di 9. Sep 2008, 13:58

UF aus LD hat geschrieben: Gute Einstellung! Das Selbe gilt für abgelehnte Caches....
Grüße Uwe
Weshalb liest Du hier mit,weshalb beteiligst Du Dich bloß an dieser Diskussion?
f

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von Don Cerebro » Di 9. Sep 2008, 14:06

feinsinnige hat geschrieben: Leider sind die eingegangenen Verpflichtungen nicht bekannt. Was muß ich mir darunter vorstellen? Gibt es für diese ehrenamtliche Tätigkeit Vertraglichkeiten oder Zusagen über die Mindestdauer der Ausübung?
Erwachsen den übrigen Reviewern nennenswerte Nachteile durch Niederlegung des Ehrenamtes?

Eine Frage, auf die ich auch keine Antwort finde, ist die, weshalb nicht weitere ehrenamtliche Reviewer bestellt werden, wenn die Arbeitsbelastung so hoch ist oder die Zeit zum gründlichen Reviewen nicht reicht. Ich bin mir sicher, daß bei einer vernünftigen Ausschreibung und Bewerbungsphase durch Groundspeak eine auswahlfähige Menge qualifizierter Bewerber zustande käme. Wer diese Auswahl treffen könnte, wäre ein weiterer Punkt, zu dem es schon einmal interessante Vorschläge gab.
Bisher läuft es nach meinem Eindruck einfach so, daß im Amt befindliche Reviewer sich im eigenen Bekanntenkreis umsehen und das Ehrenamt andienen.

f
Zum Thema Verpflichtungen:
Es gibt keine definierten Verpflichtungen, aber wenn ich gefragt werde, ob ich so einen Job mache, ist es für mich einfach eine Verpflichtung, das Ganze nicht nur 3 Wochen zu machen und dann den Kram hinzuschmeissen, sondern im Team mit den anderen zusammen den Kram zu stemmen. Immerhin verlassen sich die anderen ja auch auf mich und umgekehrt.

Neue Reviewer:
*Seufz* Wenn das so einfach wäre..... Wenn es nach mir ginge, hätten wir schon längst mind. 10 weitere neue Reviewer - damit sie die Lage mal wieder etwas entspannt.
Außerdem: Jeder neue Reviewer bringt doch wieder neue Auslegungen und persönlichen Stil ins Spiel. Wir wollen ja nicht, daß die Community irgendwann nichts mehr zum lästern/mosern hat ;)

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1602
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von widdi » Di 9. Sep 2008, 14:15

Don Cerebro hat geschrieben: Zum Thema Verpflichtungen:
Es gibt keine definierten Verpflichtungen, aber wenn ich gefragt werde, ob ich so einen Job mache, ist es für mich einfach eine Verpflichtung, das Ganze nicht nur 3 Wochen zu machen und dann den Kram hinzuschmeissen, sondern im Team mit den anderen zusammen den Kram zu stemmen. Immerhin verlassen sich die anderen ja auch auf mich und umgekehrt.

Neue Reviewer:
*Seufz* Wenn das so einfach wäre..... Wenn es nach mir ginge, hätten wir schon längst mind. 10 weitere neue Reviewer - damit sie die Lage mal wieder etwas entspannt.
Außerdem: Jeder neue Reviewer bringt doch wieder neue Auslegungen und persönlichen Stil ins Spiel. Wir wollen ja nicht, daß die Community irgendwann nichts mehr zum lästern/mosern hat ;)
tja.. dann redet Ihr ja doch miteinander... warum gibts dann diese "Auslegungsproblematik" ueberhaupt?

Wir sind nicht euere Feinde...
BildBild

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von feinsinnige » Di 9. Sep 2008, 14:17

UF aus LD hat geschrieben: Glaubst du ernsthaft, dass er glaubt mit diesem Thema seinen Cache noch hin zukriegen? Ich nicht!
Und weshalb nicht? Wie wir zwischenzeitlich gelernt haben, gibt es durchaus unterschiedliche Sichtweisen unter den Reviewern über die Existenz von nicht näher definierten, aber einzuhaltenden Mindestabständen zu Spielplätzen.
Ähnlich verhält es sich übrigens mit den auch schon mehrfach diskutierten 45m Mindestabstand zu aktiven Gleisanlagen. Der eine beharrt darauf, der andere veröffentlicht Caches mit "Bahnhof" im Titel wenige Meter neben dem Gleis.
Nicht viel anders verhält es sich mit der Ablehnung von Caches wegen vermeintlicher Werbung durch manche Reviewer und andere nicht.

Also weshalb sollte die Diskussion nicht dazu führen,
- daß alle Reviewer sich mal wieder auf verbindliche Parameter einigen, diese in Gänze bekannt geben und dann auch selbst konsequent einhalten und dann nicht trotzdem der eine so und der andere so?
- daß ein Reviewer erkennt, daß er sich im Thema verrannt hat? Empfände ich jedenfalls als wahre Größe anstatt aus Trotz auf stur zu schalten.
Also doch nur reine Stimmungsmache .....
dto.

f

LIFEKID
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Do 3. Apr 2008, 13:05

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von LIFEKID » Di 9. Sep 2008, 14:21

Starglider hat geschrieben:Was diesen Cache wohl so grundlegend von dem Cache im "nicht regelkonform"-Thread unterscheidet?

Mal zurück zu der eigentlichen Frage....

Warum wird ein Cache der, sogar gemäß Listing, direkt auf einem Spielplatz liegt freigegeben?

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von wutzebear » Di 9. Sep 2008, 14:32

LIFEKID hat geschrieben:Warum wird ein Cache der, sogar gemäß Listing, direkt auf einem Spielplatz liegt freigegeben?
Das wurde doch schon längst beantwortet.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von feinsinnige » Di 9. Sep 2008, 14:37

Don Cerebro hat geschrieben: Zum Thema Verpflichtungen:
Es gibt keine definierten Verpflichtungen, aber wenn ich gefragt werde, ob ich so einen Job mache, ist es für mich einfach eine Verpflichtung, das Ganze nicht nur 3 Wochen zu machen und dann den Kram hinzuschmeissen, sondern im Team mit den anderen zusammen den Kram zu stemmen. Immerhin verlassen sich die anderen ja auch auf mich und umgekehrt.
Sicher, aber Du hast das Ehrenamt ja auch nicht erst letzten Monat aufgenommen. Das ist schon eine ganz schöne Strecke, welche Du da hingelegt hast, und die ist in meinen Augen für eine ehrenamtliche Tätigkeit ganz respektabel. Vielleicht hast Du Dir selbst andere Ziele (z.B. mind. fünf Jahre) gesetzt.
Neue Reviewer:
*Seufz* Wenn das so einfach wäre..... Wenn es nach mir ginge, hätten wir schon längst mind. 10 weitere neue Reviewer - damit sie die Lage mal wieder etwas entspannt.
Wo klemmt es denn dann? Will die Zentrale keine weiteren Reviewer oder gibt es technische Schwierigkeiten? Sind die hiesigen Reviewer sich so uneins oder gibt es hier Oberreviewer (die Dienstältesten) , die den Daumen drauf halten?
Wie gesagt - Ausschreibung/Bewerbung wäre bestimmt eine Alternative zur Suche im Kreis der Bekannten.
Außerdem: Jeder neue Reviewer bringt doch wieder neue Auslegungen und persönlichen Stil ins Spiel.
Klar, um so besser wäre es, wenn es um Fragen wie Cache-Sättigung, Bahnmindestabstände, Werbung oder nur Tipps für folgende Cacher, Kinderspielplätze ... Konsens gäbe und neue Regeln oder Interpretationen vorab bekannt gegeben würden.

f

GermanSailor

Re: ...oder doch regelkonform?

Beitrag von GermanSailor » Di 9. Sep 2008, 14:44

feinsinnige hat geschrieben: Klar, um so besser wäre es, wenn es um Fragen wie Cache-Sättigung, Bahnmindestabstände, Werbung oder nur Tipps für folgende Cacher, Kinderspielplätze ... Konsens gäbe und neue Regeln oder Interpretationen vorab bekannt gegeben würden.
Bahnmindestabstände, Werbung und Cache-Sättigung sind doch geregelt. Auch wenn es 42 neue Reviewer gibt, wird es immer Geocacher geben, die mit Guidelines nicht einverstanden sind, oder schlichtweg die Guidelines nicht akzeptieren bzw. verstehen.

Eine Situation, die mehr oder weniger unvorhersehbar auftritt, lässt sich schwer vorab bekanntgeben oder zwischen den Reviewern abstimmen.
Es ist doch sehr viel auf der Reviewer Seite erklärt, reicht dir das nicht?

GermanSailor

Antworten