Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von moenk » Di 14. Okt 2008, 00:55

hustelinchen hat geschrieben: Fehler passieren halt und sind nicht immer die Folge von Ignoranz oder fehlendem Interesse, nur ist es nicht so einfach überhaupt alle Details im Vorhinein herauszubekommen. Viel lief bei mir über learning by doing.
Das aber echt anstrengend das jedem einzeln zu verklickern - gut das sowas hier mal erwähnt wird. Ich will die Reichweite der grünen Wiese ja nicht überbewerten, aber wenn solche Themen hier hinreichend breitgetreten werden, erreichen sie meiner Einschätzung nach auch die regionalen Stammtische.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Werbung:
kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von kukus » Di 14. Okt 2008, 10:47

Diese GC-Formulare zur Cacheerstellung haben, gelinde gesagt, noch sehr viel Potential, um für die Kundschaft verständlich zu sein. Ein wenig Anstrengung bei Groundspeak würde den Reviewern vor Ort bestimmt das Leben leichter machen.
Gruß
kukus

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von bsterix » Di 14. Okt 2008, 10:57

nightjar hat geschrieben: :kopfwand: Bei 5 Tradis war der berühmte "Deppen-Finalpunkt" angegeben.
Ist natürlich "deppig". Aber warum lässt die GC-Seite dann bei einem Tradi überhaupt einen Additional-WP vom typ Final zu? Ohne großen Aufwand könnte dieses problem aus der Welt geschafft werden.
BildBild

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von bsterix » Di 14. Okt 2008, 11:02

hustelinchen hat geschrieben:
nightjar hat geschrieben: :kopfwand: Bei 19 Caches waren keine Heimatkoordinaten des Owners hinterlegt (diese Owner hatten weniger als 30 Funde und es war ihr erster ausgelegter Cache).
Übrigens hätte ich auch bei 1000 Finds nicht gewusst, dass meine Homekoordinaten für das Legen eines Caches erforderlich sind. Das steht nun mal in keinem Logbuch, daher halte ich die Menge der bereits gefundenen Caches für manche Fehler für irrelevant.

Und jetzt dachte ich ich hätte es kapiert, da wurde prompt dieses WE mein neuer Cache neben einer pädagogischen Einrichtung nicht gepublished, weil ich einen Link zu der Einrichtung eingefügt hatte.
Auch das ist ein Punkt der "technisch" zu lösen wäre (wenn GC.com nicht zu "träge" wäre).
Es ist für einen programmierer doch sicher kein Problem beim Einstellen eines Caches zu prüfen, ob "Homekoordinaten" vorliegen. (bzw. zu erkennen, das 0/0 wohl nicht echt sind). Dadurch bleibe dieser Aufwand den Reviwern erspart!

Bei den WP wäre u.U. auch mal eine Prüfroutine für E/W-dreher ganz hilfreich, wenn der parkplatz mal wieder tausende vom km entfernt ist :lachtot:
BildBild

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von Schnueffler » Di 14. Okt 2008, 11:07

bsterix hat geschrieben:Es ist für einen programmierer doch sicher kein Problem beim Einstellen eines Caches zu prüfen, ob "Homekoordinaten" vorliegen. (bzw. zu erkennen, das 0/0 wohl nicht echt sind). Dadurch bleibe dieser Aufwand den Reviwern erspart!
Aus einer Mail eines Reviewers weiss ich, dass dies gemacht wird. Der Reviewer sieht die Entfernung zu den eingestellten Heimat-Koordinaten und kann somit Urlaubscaches relativ einfach erkennen.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von huzzel » Di 14. Okt 2008, 11:11

Schnueffler hat geschrieben:
bsterix hat geschrieben:Es ist für einen programmierer doch sicher kein Problem beim Einstellen eines Caches zu prüfen, ob "Homekoordinaten" vorliegen. (bzw. zu erkennen, das 0/0 wohl nicht echt sind). Dadurch bleibe dieser Aufwand den Reviwern erspart!
Aus einer Mail eines Reviewers weiss ich, dass dies gemacht wird. Der Reviewer sieht die Entfernung zu den eingestellten Heimat-Koordinaten und kann somit Urlaubscaches relativ einfach erkennen.
Ich denke da war eher gemeinde, dass der Cacheeinsteller eine Fehlermeldung beim Erstellen bekommt, dass bei ihm keine Homekoordinaten eingetragen sind.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von Christian und die Wutze » Di 14. Okt 2008, 13:22

huzzel hat geschrieben:Ich denke da war eher gemeinde, dass der Cacheeinsteller eine Fehlermeldung beim Erstellen bekommt, dass bei ihm keine Homekoordinaten eingetragen sind...
... und die Reviewer so einen Cache gar nicht erst vorgelegt bekommen.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Doc.Teddy
Geocacher
Beiträge: 162
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 20:40
Wohnort: Hannover

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von Doc.Teddy » Mi 15. Okt 2008, 15:58

- Edit und ziehe zurück ... Mails sollte man prüfen -
Bild

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von bsterix » Mi 15. Okt 2008, 16:25

Christian und die Wutze hat geschrieben:
huzzel hat geschrieben:Ich denke da war eher gemeinde, dass der Cacheeinsteller eine Fehlermeldung beim Erstellen bekommt, dass bei ihm keine Homekoordinaten eingetragen sind...
... und die Reviewer so einen Cache gar nicht erst vorgelegt bekommen.
Genau das war gemeint. Soviel "Arbeit/Kontrolle" dem Computer (bei GC.com) überlassen, bevor der Reviewer überhaupt was zu sehen bekommt.
BildBild

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Re: Stau bei der Cachefreigabe - Keine Mails senden

Beitrag von movie_fan » Mi 15. Okt 2008, 17:02

da müssten die reviewer dann mal bei ihrem arbeitgeber nachfragen, ob man nicht bessere arbeitsverhältnisse herstellen könnte.
sollte ja im beidseitigen interesse sein.

es gibt sooooo viele sachen die man via computer bearbeiten könnte, die immer noch den reviewern vorgesetzt werden.

Antworten