Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Don Cerebro » Mo 13. Okt 2008, 23:07

Schönen guten Abend.
Dies ist eine reiner Infothread und soll keine Diskussion werden, warum ich den Job angenommen habe wenn er doch so mies ist etc. bla bla!

Warum habe ich zur Zeit gar keine Lust auf das Reviewen?
1. Erhöhte Prios in der privaten Freizeit
2. Umgangston zwischen Cachern und Reviewern

Zu Punkt 1 will ich mich hier nicht auslassen, aber Punkt 2 schmücke ich gerne ein wenig aus:

Aktuell ist man als Reviewer per se der Arsch!

Ein Owner schießt über das Ziel hinaus/hat Fehler in seinem Cache/hat einen Reviewer beschissen.
Resultat: Der Reviewer greift ein, sperrt/archiviert den Cache.
Direkte Folge: Entweder wird der Reviewer direkt im Forum angegriffen oder er bekommt böse Mails

Ein Ower hat Fehler in seinem Cache. Der Reviewer weißt darauf hin.
Antwort: Warum geht das bei mir nicht, bei Cache XXX hat es doch auch geklappt.
Resultat: Der Reviewer ist gezwungen, sich den denunzierten Cache anzuschauen und darauf zu reagieren.
Folgerung: Zwei angepisste Owner und ein Reviewer, der es wieder einmal abbekommt
Erweiterte Folge: Direkte Mail von einem dritten Cacher, mit der Aufforderung, ich soll mich um meinen Kram kümmern und nicht in deren Bundesland wildern!

Ein Owner hat Fehler in seinem Cache, er bekommt einen Hinweis.
Es folgen endlose Diskussionen über das für und wieder, obwohl die Guideline eine klare Sprache sprechen (z.B. Abstand, Koords von Multis...)
Resultat: Zeitraubende Mails und sinnlose Diskussionen.
Folge: Angepisster Owner und Reviewer, der sowas schon zum xten Male durchkaut

Auch fällt es mir auf, daß Cacher scheinbar das Recht haben, alle Fehler dieser Welt zu machen, Reviewer aber nicht!

Es kommt mir gerade so vor, als ob von den Caches das Leben mancher Leute abhängt.

Ich mache den Job jetzt schon ca. 1 Jahr, aber so wie es zur Zeit abgeht - das ist schon fast wie Irrenhaus, Kindergarten und Ghetto in einem. Das habe ich so noch nicht erlebt.

Konsequenz für mich: Ich trete aktuell etwas kürzer - leider trifft es dabei immer die falschen, aber ich bin keine Lebensberatung oder Müllhalde für aufgestaute Aggressionen.

Gruß
Heiko

Werbung:
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von ElliPirelli » Mo 13. Okt 2008, 23:16

Zu diesem Thema hast Du ja schon oft was geschrieben, ich denke mal, daß die hier mitlesenden Mitglieder es nun hoffentlich gerafft haben...

Schwerer ist es, an die Nicht Forum Leser ranzukommen...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von moenk » Mo 13. Okt 2008, 23:19

Wir können dazu gern mal talken - interessantes Thema.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von nightjar » Mo 13. Okt 2008, 23:28

Don Cerebro hat geschrieben:... Es kommt mir gerade so vor, als ob von den Caches das Leben mancher Leute abhängt. ...
Kleines persönliches Gegenbeispiel: Vor etwa zwei Jahren wollte ich einen Tradi auslegen, dessen Dose eine bestimmte Form hat und auch den dazu passenden Namen tragen sollte. Irgendwann hatte ich einen entsprechenden Platz gefunden. Allerdings kam ich auf etwa 80 Meter an einen anderen Cache heran. Also fragte ich den damals noch aktiven Reviewer Laogai, ob er beide Augen zudrücken könnte. Als Antwort bekam ich die Antwort, dass dies nicht machbar ist, damit keine Präzedenzfälle geschaffen werden. Ich habe die Entscheidung akzeptiert und suche übrigens immer noch nach einem passenden Versteck.

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Don Cerebro » Mo 13. Okt 2008, 23:30

nightjar hat geschrieben:
Don Cerebro hat geschrieben:... Es kommt mir gerade so vor, als ob von den Caches das Leben mancher Leute abhängt. ...
Kleines persönliches Gegenbeispiel: Vor etwa zwei Jahren wollte ich einen Tradi auslegen, dessen Dose eine bestimmte Form hat und auch den dazu passenden Namen tragen sollte. Irgendwann hatte ich einen entsprechenden Platz gefunden. Allerdings kam ich auf etwa 80 Meter an einen anderen Cache heran. Also fragte ich den damals noch aktiven Reviewer Laogai, ob er beide Augen zudrücken könnte. Als Antwort bekam ich die Antwort, dass dies nicht machbar ist, damit keine Präzedenzfälle geschaffen werden. Ich habe die Entscheidung akzeptiert und suche übrigens immer noch nach einem passenden Versteck.
Im Gegensatz zu anderen hast du
a) höflich gefragt und
b) die negative Antwort akzeptiert ohne
b1) einen Thread im Forum aufzumachen und sich über den blöden Reviewer aufzuregen oder
b2) eine endlose Diskussion mit dem Reviewer geführt oder
b3) geschaut, ob es irgendwo nicht doch einen ähnlichen Cache gibt und dann gepetzt

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von moenk » Mo 13. Okt 2008, 23:32

Ich denk auch wer den Weg hierher gefunden hat ist potentiell besser informiert ;-)
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von nightjar » Mo 13. Okt 2008, 23:38

Don Cerebro hat geschrieben: b) die negative Antwort akzeptiert ohne
b1) einen Thread im Forum aufzumachen und sich über den blöden Reviewer aufzuregen oder
b2) eine endlose Diskussion mit dem Reviewer geführt oder
b3) geschaut, ob es irgendwo nicht doch einen ähnlichen Cache gibt und dann gepetzt
Ein wenig muss ich Dich jetzt aber doch korrigieren ;) :
- negative Antwort: akzeptiert ja, aber trotzdem gegrummelt. Das Ganze aber erst einmal überschlafen und am nächsten Tag sah die Welt wieder anders aus
- Thread im Forum aufmachen: mal ehrlich, das war damals eigentlich nicht üblich und wahrscheinlich war es mir am Folgetag nicht mehr der Mühe wert
Andreas

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von DunkleAura » Mo 13. Okt 2008, 23:50

Don Cerebro hat geschrieben:b3) geschaut, ob es irgendwo nicht doch einen ähnlichen Cache gibt und dann gepetzt
und wenn doch:
http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx hat geschrieben:First and foremost please be advised there is no precedent for placing caches. This means that the past listing of a similar cache in and of itself is not a valid justification for the listing of a new cache.
meine übersetzung und interpretation dieses ausschnittes, trotz meiner eher spärlichen englisch kenntnisse (für diejenigen die es gar nicht können).
Als erstes beachten sie bitte, dass es keine Präzedenzfälle für das veröffentlichen von Caches gibt. Das bedeutet, dass die Veröffentlichung eines früheren ähnlichen Caches keine Grundlage für die Veröffentlichung eines neuen Caches sein kann.
grüssle aus der Bild DunkleAura
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Aga & Deti » Di 14. Okt 2008, 00:35

@Don Cerebro

:prost: Wir hatten Dich heute Abend vermisst :prost:

:sauf: und nicht etwa weil es Fragen zu Publishes o.ä. gab...! :sauf:

KaPsTeam
Geocacher
Beiträge: 140
Registriert: Di 4. Apr 2006, 19:59

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von KaPsTeam » Di 14. Okt 2008, 07:25

Hallo!
Kann die Reaktion verstehen. Es wird tatsächlich wegen jeden :furz: ein Blog oder Thread eröffnet. Das Schlimmste ist aber, dass dann jeder meint, er müsse mit seinem Halbwissen noch einen Kommentar abgeben. :kopfklatsch:
So wie ich jetzt gerade... :D
Grüße
Stephan
Si fore vis sanus, ablue saepe manus.

Antworten