Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von ElliPirelli » Mi 26. Nov 2008, 06:37

stack hat geschrieben:
JMF hat geschrieben:Peilen GEHT ohne GPS-Nutzung und daher "no go", wenn keine weitere GPS-Nutzung im Cache vorkommt.
Na dann mal ab ins Archiv mit (fast) allen Nachtcaches! :kopfwand:

(Den Startpunkt finde ich in der Regel auch ohne GPS prima, und dann geht´s meist nur den Reflektoren nach, GPS völlig überflüssig...)

LG
Stephan
He! Nicht auf die Nachtcaches hacken, die meisten waren bisher absolut spitze! :motz:

Bisher mußte ich eigentlich immer Zahlen in Stationen sammeln, um daraus eine Koordinate zu basteln...
:???:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Carsten » Mi 26. Nov 2008, 07:21

stack hat geschrieben:Na dann mal ab ins Archiv mit (fast) allen Nachtcaches! :kopfwand:
Genau das denke ich auch jedes Mal, wenn diese Diskussion erneut aufflammt.

maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von maierkurt » Mi 26. Nov 2008, 07:34

dominik hat geschrieben:Ich denke halt der Cacher kann einfach kein Englisch, deshalb fehlt da völlig die bei uns sofort vorhandene Assoziation. So hart es klingt, aber das ist für ihn ein klassisches out of context problem. Kann passieren, hilf ihm raus, er wird sich sicher lange dran erinnern
Im Prinzip hast Du Recht, JMF könnte es kurz erklären. Soll er dem Owner dann auch gleich die Guidelines erklären? Die wurden dann ja mangels Englischkenntnissen nicht gelesen/verstanden, trotzdem wurde der Haken gesetzt! Ich kann JMF schon verstehen....


Gruß, maierkurt
Läuft!

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von huzzel » Mi 26. Nov 2008, 08:01

maierkurt hat geschrieben:
dominik hat geschrieben:Ich denke halt der Cacher kann einfach kein Englisch, deshalb fehlt da völlig die bei uns sofort vorhandene Assoziation. So hart es klingt, aber das ist für ihn ein klassisches out of context problem. Kann passieren, hilf ihm raus, er wird sich sicher lange dran erinnern
Im Prinzip hast Du Recht, JMF könnte es kurz erklären. Soll er dem Owner dann auch gleich die Guidelines erklären? Die wurden dann ja mangels Englischkenntnissen nicht gelesen/verstanden, trotzdem wurde der Haken gesetzt! Ich kann JMF schon verstehen....


Gruß, maierkurt
Hat er doch:
JMF hat geschrieben:Wieder so ein Fall, in dem ich mich frage warum ich in meiner Note dazu schreibe W(est) und E(ast) = Ost wenn scheinbar die Note nur übrflogen wird.

stafen
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 15:35
Wohnort: A-6700 Bludenz

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von stafen » Mi 26. Nov 2008, 08:37

JMF hat geschrieben:
...

Nun kann aber keiner sagen "ist ein Fehler von Groundspeak", wenn 3 der Cacher nicht in der Lage sind, den Cache-Namen oder die GC-Nummer zu nennen. Darum bitte ich in jeder Note...

Abwarten...
Glücklicherweise bin ich einer und nicht keiner.
Würde das System mit den Reviewer-Notes im Cachelisting funktionieren müsste niemand Cache-Namen und GC-Nummer nennen. Die ganze Diskussion würde im Listing von statten gehen und die beteiligten würden Notify-Mails bekommen inklusive Link zum entsprechenden Cache. So war das System wohl am Anfang gedacht, aber es funktioniert wohl leider nicht.

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von huzzel » Mi 26. Nov 2008, 11:19

Auch kleine überschaubare Multis lassen sich mit relativ wenig Zeitaufwand mit GM lösen:
Einen Ausdruck um den Cache und auf diesem eine Koordinatensystem einzeichnen (mit CAD-Unterstützung geht das relativ schnell). Dann muss man vor Ort nur noch die Punkte eintragen und finden.
Beweisausdruck, dass es machbar ist, liegt bei meinem Bruder ;)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von eigengott » Mi 26. Nov 2008, 14:36

JMF hat geschrieben:Peilen GEHT ohne GPS-Nutzung und daher "no go", wenn keine weitere GPS-Nutzung im Cache vorkommt.
Wenn ich recht erinnere, kümmern sich die Guidelines nicht darum, ob irgendetwas ohne GPS machbar ist. Sie fordern lediglich, daß man bei einem Cache das GPS sinnvoll einsetzen *kann*.

Mir sieht das nach einem schlichten Offset-Cache aus, bei dem die Startkoordinaten eben nicht im Header stehen sondern in einem anderen Cache. Am Ende bekomme ich Koordinaten heraus (mit oder ohne GPS), die ich dann anlaufen kann (mit oder ohne GPS).

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von eigengott » Mi 26. Nov 2008, 14:40

Ganz allgemein zum Thema GPS-Nutzung/integraler Bestandteil: Da werden (fast) immer zwei Fragen miteinander verwechselt:

1. Kann ich den Cache ohne GPS finden?
2. Kann ich den Cache mit GPS finden?

Für den Review ist nur Frage 2 von Interesse. Wenn die Antwort darauf "Nein" lautet, gibt es ein Problem.

Die erste Frage ist völlig uninteressant, weil die Antwort immer "Ja" lautet.

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von König Moderig » Mi 26. Nov 2008, 15:22

eigengott hat geschrieben:Ganz allgemein zum Thema GPS-Nutzung/integraler Bestandteil: Da werden (fast) immer zwei Fragen miteinander verwechselt:

1. Kann ich den Cache ohne GPS finden?
2. Kann ich den Cache mit GPS finden?

Für den Review ist nur Frage 2 von Interesse. Wenn die Antwort darauf "Nein" lautet, gibt es ein Problem.

Die erste Frage ist völlig uninteressant, weil die Antwort immer "Ja" lautet.
So sieht's aus.

Cornix
Geowizard
Beiträge: 1795
Registriert: Di 4. Okt 2005, 18:39
Wohnort: Saarland

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Cornix » Mi 26. Nov 2008, 16:28

eigengott hat geschrieben:Ganz allgemein zum Thema GPS-Nutzung/integraler Bestandteil: Da werden (fast) immer zwei Fragen miteinander verwechselt:

1. Kann ich den Cache ohne GPS finden?
2. Kann ich den Cache mit GPS finden?

Für den Review ist nur Frage 2 von Interesse. Wenn die Antwort darauf "Nein" lautet, gibt es ein Problem.

Die erste Frage ist völlig uninteressant, weil die Antwort immer "Ja" lautet.
Wenn man jeden Cache ohne GPS finden kann, dann kann man ihn erst recht mit GPS finden. Insofern lautet die Anwort auf Frage 2 auch immer "Ja". :D

Antworten