Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 26. Nov 2008, 16:30

Mit GPS(-Einsatz), nicht mit GPSr (in der Tasche). ;)
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Werbung:
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von eigengott » Mi 26. Nov 2008, 16:33

Cornix hat geschrieben:Wenn man jeden Cache ohne GPS finden kann, dann kann man ihn erst recht mit GPS finden.
Ohne Koordinaten? Nö.

Ausser du meinst "mit GPS in der Tasche", aber das interessiert hier nicht.

Nur mal ein paar Beispiele, warum man einen Cache immer ohne GPS finden kann:
- man findet ihn per Zufall (ist mir schon mit einigen Cistes in Frankreich passiert)
- man findet ihn mit dem Owner an der Hand
- man findet ihn mit einem Vorfinder an der Hand
- man findet ihn im Rudel
- man wartet am Startpunkt/Parkplatz solange bis ein anderer Cacher kommt und folgt ihm
- man benutzt ein anderes Navigationssystem (LORAN-C, Tachymeter)
- ...

die-nudel-freaks
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 22:21

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von die-nudel-freaks » Sa 29. Nov 2008, 22:35

Hallo, JMF! Hallo, Don Cerebro!

Es wundert mich, das Ihr solch einen überflüssigen Thread aufmacht! Es gibt doch eine ganz einfache Lösung. Und Ihr beklagt Euch doch auch immer, wenn ein User einen Thread hier aufmacht, anstatt diese Lösung zu nutzen oder gar sein Hirn einzuschalten.

JMF 12x, DC 1x, Laogai 2x (SUFU, Mindestwerte):

"Du hast ein Problem mit dem System? Schicke eine E-Mail an appeals@groundspeak.com und schon lösen sich Deine Probleme in Wohlgefallen auf!" (freie Zusammenfassung)

Warum halltet Ihr Euch nicht an Eure eigene Ratschläge?

MFG

D-N-F

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von radioscout » Sa 29. Nov 2008, 22:42

Und Du glaubst, daß gc dann die User durch welche austauscht, die keine unhöflichen oder gar beleidigenden Mails schreiben, die die Guidelines gelesen und verstanden haben, wenn die das angeben und die keine Caches an guidelinewidrigen Locations verstecken und die Reviewer über das wahre Versteck täuschen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

die-nudel-freaks
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 22:21

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von die-nudel-freaks » Sa 29. Nov 2008, 23:25

radioscout hat geschrieben:Und Du glaubst, daß gc dann die User durch welche austauscht, die keine unhöflichen oder gar beleidigenden Mails schreiben, die die Guidelines gelesen und verstanden haben, wenn die das angeben und die keine Caches an guidelinewidrigen Locations verstecken und die Reviewer über das wahre Versteck täuschen?
Nein, aber wenn massenhaft viele gleichartige Fehler entsehen, dann ist entweder was am System falsch ode rman könnt sich zumindest überlegen, wie man diese gleichartigen Fehler durchs Sytstem abfängt. In beiden Fällen gilt: Fehler am System -> E-Mail an appeals@groundspeak.com

Nichts anders beten uns die Reviewer hier doch immer vor, oder?

MFG

DNF

PS: Logischer wäre es natürlich, wenn es eine reviwer-appeals@geocaching.com geben würde, aber dass es diese nicht gibt, ist ja wohl nicht unsere Schuld und daher sollten die Reviewer halt an appeals@geocaching.com posten statt in dieses Forum. (Zumindesten in der Reviewer Logik, dass man sich bei Beschwerden an o.g. Adresse wenden soll, statt sich zu erdreisten einen Threath hier aufzumachen).
Zuletzt geändert von die-nudel-freaks am Sa 29. Nov 2008, 23:57, insgesamt 1-mal geändert.

nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von nightjar » Sa 29. Nov 2008, 23:26

Insgesamt drei Seiten abgetrennt und auf die Wiese verschoben. Bitte beim Thema bleiben!
nightjar
Moderator

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von BlackyV » Mo 1. Dez 2008, 11:11

Bislang unbekannt ist die Tatsache, dass es neben den Statistikäschern auch die Statistikreviewer gibt. :^^:

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Starglider » Mo 1. Dez 2008, 13:22

Ich fände es gar nicht mal schlecht wenn diese Statistik regelmäßig gepostet würde. Dann könnte man Leuten, denen das Reviewen zu langsam geht, einen Link zum Nachdenken geben.
-+o Signaturen sind doof! o+-

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von wutzebear » Mo 1. Dez 2008, 13:35

Stimmt, wobei die Wenigsten das blaue Forum kennen, aber diejenigen, die die Guidelines wirklich gelesen haben, vermutlich auch über die Formulierung mit den 72 Stunden gestolpert sind. Wenn man weiß, dass es länger dauert, kein Problem, nur werden erstmal Hoffnungen geschürt.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Warum mich das Reviewen zur Zeit ankotzt

Beitrag von Atti » Di 2. Dez 2008, 14:07

JMF hat geschrieben:"Positivie Entwicklung" hin oder her: dafür schaue ich mir ja nun erstmal keine neuen Caches an. ;-)
Da bin ich mal gespannt, ob Dein "Streik" was bringt. ;) Im blauen Forum wird das Gemaule ja schon lauter. :popcorn:
Im Moment nutze ich die Flaute dann, um meine Homezone dann doch sauber zu bekommen. ;) ;) Schließlich gibt's "Schützenhilfe" dazu nicht nur von Dir sondern auch von Arndt und Merle und den Folgen des Gelöbnisses. :D
JMF hat geschrieben:Was mich heute Abend beim Lesen meiner Mails ein wenig stutzig machte:
4 Owner hatten jeweils in den Final-Wegunkten W(est) mit E(ast) vertauscht und haben meine Note dazu nicht verstanden.

Alle 4 Owner haben gefragt, was ich mit W und E meinte....
In 3 der Mails war weder der Cache-Name noch die GC-Nummer genannt....
Ja, das würde mich ehrlich gesagt auch stutzig machen, wenn ich mehrfach eine Mail gleichen Wortlauts an verschiedene Leute schicke und diese offensichtlich nicht verstanden wird. ;)
:klugscheisser: Kommunikation ist bidirektional, sprich es gibt einen Sender und einen Empfänger. Wenn Du jetzt Morsecode sendest, der Empfänger aber nur Flaggenalphabet kann, dann kannst Du die "richtige Botschaft" tausendmal senden, sie wird nicht verstanden werden. ;)

LG
Atti

Antworten