Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Antworten
platsch
Geocacher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 21:16
Wohnort: 65933 Frankfurt

Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von platsch » Mi 12. Nov 2008, 20:15

Das Problem ist sicherlich auch schon so alt, wie die Cache-Geschichte.

Ich hatte eine Idee für einen Cache. Da ich mir dachte, es könnte schwierig werden, hab ich den letzten freigegebenen Cache in der näheren Umgebung gesucht, geschaut, wer den freigegeben hat und den Reviewer angeschrieben. Dieser meinte, es sei kein Problem für ihn, ist aber Ermessenssache. Wie soll es anders sein, ich gebe den Cache frei und lande bei einem anderen Reviewer. Dieser hält sich sehr strikt an die Regeln und will den Cache nicht freigeben. Über das richtig oder nicht, mag ich gar nicht streiten, man kann alles auf verschiedene Weisen sehen.

Wie bekomm ich nun meinen Cache zu den Reviewer, mit dem der abgesprochen war? Oder hab ich ne Chance den Cache noch mal freizugeben und dann bei einem anderen Reviewer zu landen? Wie teilen sich die Reviewer die Arbeit? Ist da einer für solche und ein anderer für andere Caches zuständig?

Werbung:
TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Re: Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von TKKR » Mi 12. Nov 2008, 20:51

Schreib doch einfach noch mal den ersten Reviewer an, mit einem Link zum Cache oder/und dem Waypoint. und fast genau diesem Text hier aus Deinem Posting und harre der Dinge die da kommen.

nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Re: Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von nightjar » Mi 12. Nov 2008, 20:53

platsch hat geschrieben:... Wie bekomm ich nun meinen Cache zu den Reviewer, mit dem der abgesprochen war? ... Wie teilen sich die Reviewer die Arbeit? Ist da einer für solche und ein anderer für andere Caches zuständig?
a) Du hättest in die erste Reviewernote schreiben müssen, dass Du bereits mit XYZ gesprochen hast. Dann wäre die Chance, dass dieser Reviewer den Cache bearbeitet größer gewesen.
b) Die Bundesländer sind auf die einzelnen Reviewer aufgeteilt. U.a. bei Urlaubsvertretungen kann es zu Verschiebungen kommen. Link

platsch
Geocacher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 21:16
Wohnort: 65933 Frankfurt

Re: Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von platsch » Mi 12. Nov 2008, 21:34

Ich habe sowohl beide Reviewer angeschrieben, als auch eine umfangreiche Reviewer-Note gepostet. Der Reviewer, der ursprünglich sein Ok gegeben hat, meint, ich müsse mich nun mit dem anderen einigen. Ist irgendwie verständlich. Der ablehnende Reviewer hat leider (noch) nicht geantwortet.

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5916
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von hustelinchen » Do 13. Nov 2008, 00:55

Ok, finde ich verständlich, dass der eine Reviewer dem anderen nicht in die Suppe spuckt. Würde mir dann aber doch eine tolerante Entscheidung wünschen, wenn er nun um die Umstände weiß. Drücke dir für deinen Cache alle Daumen, dass er so ohne Änderungen freigegeben wird.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von huzzel » Do 13. Nov 2008, 08:21

Ich hatte auch mal den Fall, dass ich mit einem Reviewer im Vorfeld was mit der Abstandsregel abgesprochen (geringfügig weniger als 161 Meter). Der Reviewer hat es dann auch per Mail abgenickt, aber auch gleich dazu geschrieben, dass ich es unbedingt noch einmal in eine Reviewernote schreiben soll und dem Reviewer per Mail mitteilen, das der Cache zum Veröffentlichen ansteht.
Bis der Cache dann so weit war, hat es sich mit dem Abstandsproblem aber erledigt und so kann ich leider nciht berichten, ob es so geklappt hätte.

Aber wenn man sich mit einem Reviewer einigen kann, dann sollte das doch auch mit einem anderen gehen. Schicke dem 2. Reviewer doch einfach mal Deine Mails, die Du an den ersten geschickt hast.

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von GeoFaex » Fr 14. Nov 2008, 11:58

Ich finde wenn ein Reviewer etwas abnickt das noch im Ermessensspielraum der Reviewer liegt, dann sollte sich auch ein anderer Reviewer an das abgesprochene halten. Sonst wär der letzte Satz in der Checkliste auf die-Reviewer.info "Am einfachsten meldest Du Dich vorher mal und wir finden gemeinsam einen Weg wie Dein Cache in die Guidelines passt." ja wohl totaler Humbug.

Gruß,
GeoFaex

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Re: Wenn Mama und Papa nein sagen, frag ich Oma und Opa ...

Beitrag von movie_fan » Fr 14. Nov 2008, 13:14

dann ggf einfach dem reviewer ne mail schreiben, und ihm sagen, der cache ist jetzt fertig, ob er ihn reviewen könnte, und das ohne ihn in die warteschlange zu geben.

wenn du reviewer den link zum listing haben, dann können die das von da reviewen, wenn sie denn wollen.

das hätte sie sache wohl vereinfacht. aber jetzt ist das kind schon in den brunnen gefallen....

Antworten