Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
Tupperman
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:02

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von Tupperman » Fr 21. Nov 2008, 13:39

Ein solches Formular könnte ich anbieten, aber wer soll der Empfänger sein? Alle Reviewer, dann haben wir das Problem mit den doppelten-Emails. Nur der Webmaster, nee ganz bestimmt nicht (ich habe heute noch 24 unbeantwortet Emails zu bearbeiten).
Wenn ich die Mails nach Bundesländer zuweise, haben wir das Problem, dass dann der angeschriebene Reviewer mal nicht innerhalb von 12 Std reagiert. Ich höre jetzt schon,
'oh das Formular taugt nichts, die Nachricht geht direkt ins nichts'.
Im blauen Forum gibt es einen Thread 'falsch gelabete Caches', dieser könnte für solche anliegen benutzt werden.

Also sammelt mal noch ein paar Vorschläge und wir sehen weiter.

Werbung:
nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von nightjar » Fr 21. Nov 2008, 14:04

Tupperman hat geschrieben:... Im blauen Forum gibt es einen Thread 'falsch gelabete Caches', dieser könnte für solche anliegen benutzt werden.
Die passenden Links:
- blaues Forum: Falsch typisierte .de-Caches, können hier genannt werden
- grünes Forum: Das schwarze Brett - Falsch gelabelte Caches in Deutschland

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 961
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) » Fr 21. Nov 2008, 14:50

Hallo Leute.

das einzelne quoten lasse ich jetzt mal weg.

1) Das die Finder die Owner als erstes direkt ansprechen könnten, wäre natürlich der wünschenswerte Idealfall. Kein Reviewer muss von Ferne "sich zwischen zwei Stühle" oder in die "Nesseln" setzen und würden nicht mal tangiert. Auch würden keine Recherchearbeiten des Finders (Muggle) zur (umständlichen) Kontaktaufnahme und Lösung seines Problems notwendig.

2) aus 1) ergibt sich: die Kontaktdaten müssten m.E: mittelfristig auf/in die Dose. Das ist ein Prozess, den man - wie auch immer - anstossen könnte.

3) Möglicher Kontakt über ein Formular (welches per E-Mail - wohin auch immer - weitergeleitet wird) müsste mit einem erläuternden Text, was an mindestens notwendigen Infos zur Lösung des Problems wichtig ist, an einer leicht zu findenen Stelle sein, zumindest der Hinweis auf das Kontaktformular.
Anbieten würden sich "populäre" Seiten, die bei einer Suchmaschine ziemlich weit oben stehen, das hat einer der Vorredner schon gepostet.
Auf der geocaching.de könnte ein deutlicher Hinweis angebracht werden (mit Link zum Formular auf Seite XYZ.de), moenk würde bestimmt auch einen kleinen, prominenten Platz dafür zur Verfügung stellen, vermute ich. Das kanalisiert dann den "Beschwerdeweg" ein wenig besser.

4) Wohin mit den Formulardaten?
Hm, ich kann nicht einschätzen, wieviele Supportmails dieser Art in der Summe bei allen Reviewern täglich/wöchentlich eintrudeln. Man könnte im Formular noch Regionalauswahlen (Bundesländer) als Dropdownliste einbauen. Dann kann die Formulareingabe leicht nach Region den Reviewern zugänglich gemacht werden (z.B. über verschiedene Postfächer "wenn Bayern, dann Postfach A, Wenn Hessen, dann Postfach B ...").
Wenn ein Reviewer eines Bundeslandes mal nicht da ist (z.B. Urlaub), könnte eine Weiterleitung an andere Reviewer ein- bzw. ausgeschaltet werden.

Gut wäre noch eine automatische Antwort an den Formularbenutzer freundlich und verständlich kommuniziert: "Danke, Ihre Nachricht (mit Bearbeitungsnummer XYZ) ist bei uns eingetroffen, wir kümmern uns darum. Bitte haben sie etwas Geduld, wir machen diese Arbeit alle freiwillig in unserer Freizeit und ohne Bezahlung. Danke für Ihr Verständnis, wenn Sie nicht in 10 Minuten eine Antwort von uns erwarten oder erhalten :-) .
Für Rückfragen in der Sache geben Sie bitte E-Mail/Telefon/Faxnummer an. Dies beschleunigt und erleichtert ggf. die Abklärung. "

Im Team Geocaching.de hat sich das Prinzip eines einzigen IMAP-Postfaches mit einem Posteingang und zwei Unterordnern (WORK und DONE) für jeden E-Mail-Supporter bewährt. Der Posteingang wird vom E-Mail-Supporter, wenn er Zeit dafür hat, gesichtet und pickt sich eine Mail raus, die er/sie gleich in sein WORK-Verzeichnis verschiebt und dort bearbeitet. Ist der Fall geklärt, verschiebt man es sein DONE-Verzeichnis.
Vorteil: Da die Unterordner auch von den anderen E-Mail-Supportern eingesehen werden können, ist eine Transparenz z.B. bei Urlaub einer Person gegeben, wenn sich doch noch Fragen ergeben.

Das funktioniert bisher ganz gut.

Viele Grüße
Jörg
Team Geocaching.de & Deutsche Wanderjugend

PS: Bin das Wochenende (mal wieder) unterwegs und nicht online, also bitte auf keine kurzfristige Antwort warten
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von eigengott » Fr 21. Nov 2008, 16:08

DWJ_Bund hat geschrieben:die Kontaktdaten müssten m.E: mittelfristig auf/in die Dose. Das ist ein Prozess, den man - wie auch immer - anstossen könnte.
Man könnte zum Beispiel alle Caches bei Opencaching.de archivieren, die folgende Bestimmung der Opencaching-Nutzungsbedingungen nicht erfüllen: "Der Geocache muss als solcher deutlich gekennzeichnet sein und Kontaktangaben des Versteckers enthalten."

;)

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von huzzel » Fr 21. Nov 2008, 16:11

eigengott hat geschrieben:
DWJ_Bund hat geschrieben:die Kontaktdaten müssten m.E: mittelfristig auf/in die Dose. Das ist ein Prozess, den man - wie auch immer - anstossen könnte.
Man könnte zum Beispiel alle Caches bei Opencaching.de archivieren, die folgende Bestimmung der Opencaching-Nutzungsbedingungen nicht erfüllen: "Der Geocache muss als solcher deutlich gekennzeichnet sein und Kontaktangaben des Versteckers enthalten."

;)
Stellt sich nur die Frage, wer das kontrolliert ;)

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von wutzebear » Fr 21. Nov 2008, 17:10

Und bei einem typischen Nano würde der Platz außen gar nicht reichen (oder lieber statt eines Logbuchs diesen Ownervermerk reinlegen?).
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5919
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von hustelinchen » Sa 22. Nov 2008, 00:47

wutzebear hat geschrieben:(oder lieber statt eines Logbuchs diesen Ownervermerk reinlegen?).
Genau, oder außen eine Peilung eingravieren. Die Ownerangaben findet man dann 140 m in Richtung 322 Grad mit 10 cm langen Schrauben an einem Baum wetterfest angebracht. :irre:


Habe übrigens bei meinen Caches meistens nur meinen Nicknamen aufgeschrieben, das hilft einem Muggel dann ja auch nicht wirklich weiter. Was schreibt ihr denn als Ownerangaben in euer Logbuch?
Herzliche Grüße
Michaela

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 613
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von feinsinnige » Sa 22. Nov 2008, 18:14

eigengott hat geschrieben:Man könnte zum Beispiel alle Caches bei Opencaching.de archivieren, die folgende Bestimmung der Opencaching-Nutzungsbedingungen nicht erfüllen: "Der Geocache muss als solcher deutlich gekennzeichnet sein und Kontaktangaben des Versteckers enthalten."
;)
Ist das net ein Eigenthor? Reviewer könnten zum Beispiel alle Caches bei Geocaching.com archivieren, die folgende Bestimmungen nicht erfüllen:
http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm hat geschrieben:- Caches auf Land, welche in Naturschutzgebieten oder anderen geschützten Bereichen liegen.
- Caches, die vergraben sind. Ein Cache ist nicht in Ordnung, wenn man zum Verstecken oder zum Finden einen "spitzen" Gegenstand wie eine Schaufel, eine Hacke oder auch nur ein Rohr zum graben benutzt. Auch teilweise eingegrabene Caches fallen unter diese Richtlinie.
- Caches, die unrechtmäßigen Zugang zu öffentlichem oder privaten Besitz notwendig machen, um an Hinweise oder die Logmöglichkeit zu kommen.
- Caches auf archäologischen oder historischen Stätten. In den meisten Fällen sind in diesen Gegenden erhöhtes Fahrzeug- und Menschenaufkommen nicht förderlich.
- Caches, die in direkter Nähe zu aktiven Bahnstrecken liegen. Grundsätzlich benutzen wir den Abstand von 45 Metern, allerdings können eure lokalen Bestimmungen davon abweichen. Es gelten immer die örtlichen Gesetze.
- Caches in der Nähe von oder auf militärischen Liegenschaften.
- Caches in der Nähe von oder an öffentlichen Einrichtungen, die ein mögliches oder potentielles Ziel für terroristische Angriffe sein können. Dies beinhaltet unter anderem Autobahnbrücken, Dämme, Schleusen, Anlagen zur Energieerzeugung, Regierungsgebäude, Schulen und Flughäfen.
Schon das Archivieren von nur den Caches, die vergraben sind, die mit Autobahnbrücken zu tun haben oder in der Nähe von militärischen Anlagen liegen, würde Wochen dauern. Dann leg mal los! ;)
f

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von GeoFaex » Sa 22. Nov 2008, 21:11

Tupperman hat geschrieben:Ein solches Formular könnte ich anbieten, aber wer soll der Empfänger sein? Alle Reviewer, dann haben wir das Problem mit den doppelten-Emails. Nur der Webmaster, nee ganz bestimmt nicht (ich habe heute noch 24 unbeantwortet Emails zu bearbeiten).
Also da würd ich mir keine Sorgen machen, sooo viele Mails sind es nun auch wieder nicht. Aber alle Kontaktmöglichkeiten wo man sich vorher Registrieren muss halte ich für ungeeignet.

Ich denke es reicht ein Formular mit einem Empfänger der ggf. dann noch ne Urlaubsvertretung hat. Beim Formular sollte deutlich darauf hingewiesen werden das es nur für Nichtgeocacher ist und sich Cacher mit eigenem Account direkt an den Reviewer wenden sollen der den Cache freigeschalten hat bzw. an den Reviewer der die Caches in der Nähe freigeschalten hat (bei Multis oder Mysteries weiss man ja net unbedingt welches Final denn gefunden wurde).

Und für Leseabstinenzler kannst ja noch ein (Pflicht)-Auswahlfeld ins Formular einbauen bei dem man die Wahl hat zwischen "Nein, ich bin kein Geocacher" und "Ja, ich bin Geocacher und habe einen eigenen Account". Wer dann ja auswählt bekommt beim Absenden den "nur für Nichtgeocacher"-Hinweis nochmal unter die Nase gerieben.

GeoFaex

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Kontaktformular auf www.die-reviewer.info

Beitrag von GeoFaex » Sa 22. Nov 2008, 21:15

nightjar hat geschrieben:
Tupperman hat geschrieben:... Im blauen Forum gibt es einen Thread 'falsch gelabete Caches', dieser könnte für solche anliegen benutzt werden.
Die passenden Links:
- blaues Forum: Falsch typisierte .de-Caches, können hier genannt werden
- grünes Forum: Das schwarze Brett - Falsch gelabelte Caches in Deutschland
Nicht jeder möchte sich dort anmelden müssen und es ist auch nicht jeder mit der "Bedienung" eines Forums vertraut.

Gesperrt